1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von tacobavaria, 25. Februar 2015.

  1. tacobavaria

    tacobavaria Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Liebes Forum,

    Unser Einfamilienhaus wurde 1975 von Antenne aufKabelanschluss umgestellt. Seit 3 Jahren besitzt meine Mutter einen HD-tauglichen Fernseher (Samsung UE65 oder so).
    Der Empfang funktioniert gut (ARD HD, ZDF HD, arte HD), aber es gibt oft Klötzchenbildung sowie einige nicht empfangbare Programme.

    Fakten:
    - Hausübergabepunkt HUP (ungeerdet) : Post/fubaSLP 230 (vermutlich 1981–Gussdose)
    - Laut Signalinfo im TV kommen 450MHZ Signale an...???
    - Kein Hausverstärker vorhanden
    - Nur eine Antennendose im Wohnzimmerverbaut
    - Koaxkabel-Länge vom HUP zur Dose etwa 15m
    - Länge Koax von Dose zu Fernseher etwa 6m
    - Antennendose von mir letzte Woche erneuert: KathreinDurchgangstyp ESD 44 +mit Abschlusswiderstand Kathrein ERA 12 (da alsEnddose genutzt)
    - Signalstärke: ARD HD 78 (ohne VCR Signaldurchschliff), 68 (mit VRC); ZDF HD nur 41 (mit VCR)
    - Kabelanschluss: Kabel-Deutschland (nur Anschluss, kein HD Paket, kein CI+, aber integrierter DVB-C HD Empfänger im Samsung TV)
    - Standort: München, Bogenhausen (81925)
    - Es sollen nur Standard/Basis HD Sender empfangen werden. Alles weitere ist nicht nötig

    Meine Fragen sollen zwei Probleme lösen:
    1) Wie kann ich die Klötzchenbildung reduzieren
    2) Warum kann ich KIKA HD (E42, 642MHZ 256QAM 6900KSym/s PR622) nicht empfangen, aber die anderen E42er schon: Phoenix HD, zdf_neo HD

    Meine identifizierten, möglichen Fehlerquellen:
    - eues Koaxkabel vom HUP zur Dose verlegen (ist von1981)
    - Hausverstärker nötig (welchesKathrein-Modell mit welcher Verstärkung)
    - Neuer HUP nötig (um Frequenzband abzudecken; muss den Kabel Deutschlandmontieren und zahlen

    Ich bin über Eure Antworten dankbar!

    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2015
  2. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Der Empfang funktioniert gut? Da es Klötzchenbildung gibt, funktioniert der Empfang ja offensichtlich nicht sonderlich gut. :)

    Wenn es mit der Signalstärke nicht zum besten steht, wieso verbaust Du eine Dose mit 14,5dB Anschlussdämpfung? Ich würde es erst mal mit einer Dose mit deutlich geringerer Anschlussdämpfung probieren.
     
  3. tacobavaria

    tacobavaria Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Oh weh - Du hast natürlich Recht. Ich hatte bei der Suche nur die ESD 44 gefunden. Welche nehme ich denn dann? ESD 64 oder ESE 10?
    Da blicke ich jetzt nicht mehr durch...
    Ich brauche demnach ja die geringst mögliche Dämpfung...
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.676
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Dämpfung sagt ja schon das Wort, das etwas gedämmt wird, also verringert.
    Je mehr das Signal gedämmt wird je geringer das Signal.
    Könnte man von selbst drauf kommen.
     
  5. tacobavaria

    tacobavaria Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Oder muss ich gar eine Stichdose verwenden anstelle meiner per Abschlusswiderstand zur Enddose umfunktionierten Durchgangsdose?


    @Nelli: da wäre ich auch drauf gekommen, wenn ich gesehen hätte, dass es da inzwischen jede Menge Dosen mit unterschiedlichsten Werten gibt.
    Daher nun meine Überlegung gleich eine Stichdose zu verwenden (es gibt ja nur diese einzige Dose im ganzen Haus...)

    Und weiters:
    Wenn ZDF jetzt 41 hat und ohne -14.5 db somit (theoretisch) maximal etwa 55 möglich wären, dann bräuchte ich doch trotzdem einen Verstärker, oder? Ich sollte doch nahe an 80 herankommen bei allen Sendern...

    Ob ich einen neue HUP-Dose brauche weiß ich leider auch noch nicht. Manche sagen die filtert nix, Wikipedia sagt die können sehr wohl je nach Baujahr einige Frequenzen nicht durchlassen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2015
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.676
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Bitte auch beachten, das ein zu starkes Signal zu Übersteuerung, gerade bei Neueren Geräten führen kann. Das Fehlerbild ist das selbe wie bei geringem Signal. Klötzchenbilung, Totalausfall von Frequenzen.
    Also zu viel Power kann auch nach hinten los gehen.
     
  7. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Der Zahlenwert der Signalstärke, der am Gerät angegeben wird, beruht auf einer herstellereigenen Skala und kann nicht mit Verstärkungen/Dämpfungen um x dB "verrechnet" werden. Der Wert der Signalstärke sollte natürlich steigen, wenn die Dämpfung verringert wird, aber eben nicht um genau diesen dB-Wert.

    Prinzipiell wäre es, da nur eine Dose im Haus betrieben wird, aus technischer Sicht erlaubt, eine Stichdose zu setzen mit entsprechend niedriger Dämpfung.

    Ohne Messung durch einen Fernsehtechniker kann man nur raten, welche Dose jetzt für Dich optimal wäre. Da kein Verstärker im Haus verbaut ist, sehe ich erst einmal nicht wirklich eine große Gefahr einer Übersteuerung des Tuners durch ein zu hohes Eingangssignal.

    Ich würde mein Glück vielleicht mal mit einer ESD84 von Kathrein versuchen. Bei der kann man, falls kein UKW-Radio an dem Radioanschluss der Dose hängt, per Adapter den Videorecorder an den Radio-Anschluss hängen, wodurch man sich das Durchschleifen zum TV spart, was bei der vorhandenen Anlage augenscheinlich ja auch zu Verlusten führt.
     
  8. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    würde mal die hausverkabelung erneuern

    Koaxkabel aus tauschen gegen einen lcd 111 (120 db)


    hab bei mir gemacht

    waren telefon störungen weg
    und das internet ist stabil geworden keine bis heute abbrüche


    und keine störungen am tv
     
  9. tacobavaria

    tacobavaria Neuling

    Registriert seit:
    25. Februar 2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Liebs Forum (speziell captaindyck) - vielen Dank!

    ich habe gestern die Kathrein 44 gegen die 84 getauscht und die Signalstärke liegt nun bei 98 bzw. 91 in allen Programmen.

    Ein neuer Suchlauf brachte dann sofort die gewünschten Sender (Phoenix HD und KIKA HD)! Es waren/sind keine weiteren Änderungen nötig - anscheinend war es früher noch üblich gute Kabel im Haus zu verlegen (bzw. es gab gar keine schlechten)...
    Und die Kathrein-Dose hatte sogar unser kleiner Gemischtladen (wers kennt: Suckfüll in München!) direkt eine Strasse weiter!
    Toll, toll, toll!

    Liebe Grüße aus München

    Thomas
     
  10. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.159
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Altes Haus - Neue HD Technik - Was Tauschen/Erneuern

    Nun hast Du aber ein Problem mit fehlender Entkopplung des Hausnetzes hinaus ins Kabelnetz. Die ESD 44 mit Abschlusswiderstand war schon richtig; etwas weniger Dämpfung hätte es mit einer ESD 64 mit Abschlusswiderstand gegeben. Dazu einen Verstärker (z.B. VOS 20) installieren und Deine Probleme sind passé.

    Mit der jetzigen Situation wird jede eventuell auftretende Störung Deiner Geräte ungefiltert ins Kabelnetz transportiert. Das kann dann schon auch zu Regressforderungen seitens des Netzbetreibers führen, wenn Du damit Dein ganzes Wohnviertel störst.
     

Diese Seite empfehlen