1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alternatives Fernsehen in den USA

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von max9597, 22. Januar 2002.

  1. max9597

    max9597 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    München
    Anzeige
    Ich weiß nicht so recht, in welches Forum ich meine Fragen stellen soll - falls es ein geeigneteres gibt, kann der Administrator den Beitrag vielleicht dorthin verschieben.

    Ich würde gerne herausfinden, wie es z.B. mit dem Empfang deutscher Fernsehsender bzw. -programme in den USA (Ostküste) aussieht. Hier im Forum wurde bereits die umgekehrte Frage diskutiert - amerikanische Programme in Deutschland - und ich habe mich auch schon ein bisschen schlau gemacht über Google & Co., aber vielleicht gibt es ja hier im Forum jemanden mit Erfahrung. Was ich bis jetzt gefunden habe ist, dass es gar nichts gibt (außer vielleicht der Deutschen Welle).

    Leider weiß ich aus Erfahrung, dass das amerikanische Fernsehen (nach meinem Geschmack - ich respektiere jede andere Meinung, bitte keinen Kleinkrieg anzetteln!) ziemlich mies ist. Ich bin nunmal kein Fan von Shows, Szene, amerikanischem Sport, Weatherchannel oder Religions-TV. Was ich brauche wie die Luft zum Atmen sind echte Weltnachrichten (CNN - zumindest die rein amerikanische Ausgabe - ist ein Witz, auf Foxnews wird kein Wort über amerikanische Verfehlungen verloren, stattdessen Patriotismus bis der Arzt kommt, ABC & Co. bringen Sachen wie "Action News" und ganz allgemein wird der amerikanische Journalismus meiner Meinung nach enorm überschätzt. Richtig bissig wird man dort nur bei Lewinski oder Gary Condit, von der Antirassismus-Konferenz vor ein paar Monaten erfuhr man hingegen nur über die BBC, die Amerikaner waren nämlich gar nicht erst hingefahren usw. - die Amis sind vielleicht das am schlechtesten informierte Volk der Welt, deshalb sind sie auch so kritiklos gegenüber sich selbst, aber das nur nebenbei). Mich interessiert auch mal ein Skispringen oder ein Leichtathletik-Meeting, nicht nur bei Olympia, oder ein deutscher oder französischer Film (auch wenn "Der Totmacher" oder "Der Schuh des Manitu" in der englischen Synchronisation bestimmt merkwürdig klingen, es wäre allemal besser als gar nicht), nicht nur geglättete Hollywood-Remakes. Jedesmal wenn ich dort bin, wird mir erst bewusst, wie viel besser wir es hier haben, bei allem berechtigten Jammern. Wir können europäisches Programm genießen, ohne auf den Großteil der amerikanischen Filme, Serien und Shows verzichten zu müssen.
    Nur - das Satellitenfernsehen sollte doch selbst dort mehr möglich machen als man übers normale Kabel so empfängt.

    Falls also irgendjemand sich kompetent und bemüßigt fühlt, ein paar Tips loszuwerden, wäre ich sehr dankbar, denn das amerikanische Fernsehen werde ich in Zukunft vielleicht noch viel öfter "ertragen" müssen.
     
  2. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Hallole,

    ich versuche mal zu antworten. Erfahrungen habe ich zwar keine, ich war noch nie auf dem amerikanischen Kontinent, aber was solls.
    Alles Geschriebene von mir daher ohne Gewähr [​IMG] [​IMG]

    Es gibt über dem Atlantik etliche Satelliten, die das europäische Festland sowie Teile von Nordamerika- und Südamerika mit ihren Footprints(Ausleuchtzonen) abdecken.

    Atlantic Bird 2 8° West
    der hat ca. 20 Transponder die auf Europa oder America ausgerichtet werden können. Ist erst seit kurzem im Orbit, und strahlt bis jetzt noch nichts Richtung U.S.A. aus.

    Telstar 12 auf 15°West.
    Auf dem U.S.Beam gibt es europäische Programme. Das italienische Telespaziopaket, das holländische BVN TV, das UPC-Paket(1Transponder)und BYU TV.An der Ostküste müssten da eigentlich 80 cm reichen, der Footprint erstreckt sich von Kanada bis Chile.

    Auf dem NSS K 21,5°West sendet die deutsche Welle analog in NTSC für Nord-und Südamerika. Desweiteren gibt es da noch ein Arabchoice-Paket. Empfang müßte mit 70 cm gehen.

    Auf Hispasat 30°West gibt es auch noch etliche spanische Programme. Müßte mit 90 cm gehen.

    Auf Telstar 11 37,5°West gibt es polnisches und russisches Fernsehen für die U.S.A. Das sind Einzelträger und da werden 1 m wohl nicht reichen, vermutlich 1,20 m.

    Über TDRS 6 47° West wird Channel D nach Amerika übertragen, allerdings codiert. Die 2 Radios Channel D Radio und Magic Star sind uncodiert. Empfang allerdings erst ab 3.00m und dann im C-Band.

    Auf Pas 9 58°West gibt es dann wieder die Dt.Welle und das portugisische Auslandsfernsehen, seit kurzem ist dort ein Testbild von German TV, dem geplanten deutschen Auslandsfernsehen, aufgeschaltet.Desweitern gibt es außer U.S.Fernsehen ,noch arabische Programme und japanische. Empfang wohl erst ab 3.00 m.

    Desweiteren gibt es noch etliche Intelsat-Satelliten, die alle aber in C-Band senden und erst ab 5,00 m Schüsselgröße zu empfangen sind.

    Channel D kann man aber auch noch über U.S.Satelliten wie z.B. AMC 4 auf 101°West empfangen, Schüsselgröße 60 cm. Das Abo von Channel D ist zu teuer (20€) und das Programm ist sehr dürftig. Ebenso gibt es die Deutsche Welle auch noch auf 2 oder 3 Positionen.

    Auf Telstar 5 97°West ist übrigens noch Euronews mit einer deutschen Sprachversion vertreten. Empfang wohl ab 80 cm.

    Ansonsten gibt es keinerlei ARD, ZDF, Sat1 ,RTL oder ähnliches.

    Bei der Auswahl an U.S.Satelliten kann es sein, daß ich was übersehen habe.
    Du kannst ja mal unter http://www.lyngsat.com/index.html schauen.

    Tja, die U.S.Nachrichtenkanäle sind in ihrer Berichterstattung echt zum Kotzen. Ich sehe das ja auf FOX NEWS, wwwüüürrrrggggg.

    Ich hoffe wenigstens ein bißchen geholfen zu haben. [​IMG]
     
  3. max9597

    max9597 Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2002
    Beiträge:
    37
    Ort:
    München
    Ja, prima, danke, das hilft mir schon weiter. Ich habe auch gerade die Homepage von German TV gefunden (www.germantv.info), das hört sich im Gegensatz zu Channel D ja recht vielversprechend an (ein Programm aus ARD, ZDF und DW soll dort ab dem Frühjahr zu sehen sein). Auf Anfrage erhielt ich eine vorgefertigte Antwortmail, in der es heißt, nach einer unverschlüsselten Startphase werde das Programm 15 $ im Monat kosten. Ein Informationspaket zu Programm und Verfügbarkeit wird angeblich gerade erstellt. Der Vertrieb (auch der Empfangsgeräte) soll über die Firma Globecast laufen (www.globecastwtv.com).

    Na, so ganz hoffnungslos ist die Lage ja gar nicht [​IMG]
    Nochmal besten Dank für die ausführlichen Infos!
     

Diese Seite empfehlen