1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alternativen zur Enterprise?

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von hugelmopf, 28. Mai 2006.

  1. hugelmopf

    hugelmopf Neuling

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hi Forum,

    das scheint ja ein sehr aktives MS-Enterprise-Forum hier zu sein, da kann ich ja gleich mal meine Frage stellen!

    Ich bin von der Enterprise sehr angetan, aber mich würde doch interessieren, welche Konkurrenzprodukte auf dem Markt sind, die auch mindestens folgende Features enthalten:
    • DVB-S Receiver (2fach, evtl. auch DVB-S2)
    • DVD/CD Player und Recorder
    • Festplatte
    • "Mindestens zukünftig" HD-ready
    Ich hab immer nur DVD-Recorder+Festplatte oder Sat-Receiver+Festplatte gesehen (z. B. von Humax), nie diese komplette Funktionalität wie sie die Enterprise bietet. Abgesehen von der ReelBox, aber das scheint mir doch etwas zu heikel "für Eltern"?

    Danke für Anregungen!
    Frank
     
  2. the_smarti

    the_smarti Junior Member

    Registriert seit:
    8. März 2006
    Beiträge:
    119
    AW: Alternativen zur Enterprise?

    Hi,

    Alternativen gibt es da meines Wissens wirklich nicht viele, wenn es ein Spezialgerät sein soll. Neben der von Dir genannten Reelbox, die ich als direkte Konkurrenz ansehen würde, fällt mir da nur noch die Siemens Activy 530/570 ein.
    Letztere gibt es allerdings nicht für DVB-C, sondern nur für DVB-S, DVB-T und analoges Kabelfernsehen, aber das würde Dich ja nicht stören. Sie haben zwar einen HDCP-fähigen DVI-Anschluss und können somit digital mit HD-Ready-TVs verbunden werden. Allerdings werden die Activy-Geräte nach meinem Wissenstand DVB-S2 und HDTV mit H.264 nicht unterstützen.

    Alle 3 Geräte haben noch massive Probleme mit der Software. Fujitsu-Siemens ist zwar auch mit der Fehlerbehebung beschäftigt und bringt regelmäßig neue Versionen, rundum zufriedenstellend scheinen die aber bisher nicht zu sein. Die Reelbox hat ja nun schon eine sehr lange qualvolle Geschichte hinter sich, aber auch da gibt es noch keinen finalen, rundlaufenden Softwarestand - von HDTV-Unterstützung ganz zu schweigen, die ist über eine Tech-Demo noch nicht hinausgekommen.

    Ich habe mich letztendlich für den Kauf der Enterprise entschlossen, weil sie mir das beste Konzept zu bieten schien, mir die MP3-, Digitalfoto- und Videobearbeitungsunterstützung ebenfalls sehr wichtig war und sie schlicht das einzig verfügbare Gerät für DVB-C war. Aber auch die hat mit der bestehenden Software 1.3 noch zu viele Fehler, um ein braves Wohnzimmergerät zu sein, das einfach nur still funktioniert.

    Allerdings hat die Enterprise gute Chancen, diesen Status recht bald zu erreichen. Was Funktionsumfang und Konzept der Funktionen angeht, ist die Software 1.3 schon ganz ok und mit 1.4 scheint sie erstmals alle wichtigen versprochenen Funktionen zu unterstützen. Der TV-Ansehen/Aufnehmen/Archivieren/Brennen/Wiedergeben-Teil ist schon sehr in Ordnung. Wenn sie nun noch die immer wieder mal an verschiedenen Stellen auftretetenden sporadischen Fehler in den Griff bekommen, hat sich für mich der Kauf gelohnt. Der Beweis, dass sie HDTV voll unterstützen wird, steht allerdings ebenfalls noch aus, wird in jedem Fall aber mit einer aufpreispflichtigen Aufrüstung verbunden sein.

    Ansonsten ist die Alternative der Griff zum Mediacenter PC. Neben Selbstbauen kommen hier als Kaufgeräte Fujitsu-Siemens Scaleo E, Shuttle XPC M1000 (bzw. Nachfolger), Philips MCP9350i oder z.B. Geräte von Hush in Frage. Diese Geräte sind sicherlich flexibler, allerdings fängt man sich mit diesem PC-Vorteil auch gleich wieder die typischen Nachteile ein und investiert viel Zeit in Konfiguration und Aktualisierung. Daher habe ich mich gegen die PC-Lösung entschieden.

    Mal gucken, welche Lösung mal das Rennen machen wird...

    Viele Grüße, Martin
     
  3. castro

    castro Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    64
    AW: Alternativen zur Enterprise?

    Es gibt in der Tat von diesen Multifunktionsgeräten nicht viele. Die Dream 8000 wird wohl kein DVD-Laufwerk haben. Bei der Reel ist es fraglich ob H.264 unterstützt werden kann. als Linuxvariante gibt es noch die DMC advanced von www.itvmedia.de soll auch mal DVB-S2 Karten kriegen, wenn sie mal auf dem Markt sind. Alternative wäre noch ein sceneo-Modell mit entsprechender Hardware. Denke dort wird DVB-S2 auch mit unterstützt werden http://www.sceneo.tv/ .

    castro
     
  4. Dave_bln

    Dave_bln Neuling

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    3
    AW: Alternativen zur Enterprise?

    Soweit ich das verstanden habe, kann die Reel zurzeit keine Kauf-DVDs wiedergeben ...
     

Diese Seite empfehlen