1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alternativen zum System

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Steff79, 16. Juli 2016.

  1. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    103
    Anzeige
    Ohne jetzt jemand beim Namen zu nennen gibt es ja manche User die unsere aktuelle Demokratie ablehnen. Daher mal ganz sachlich die Frage: wie schaut euer perfektes politisches System aus? Es sollte aber konkret, realistisch und von uns hier in Deutschland umsetzbar sein.

    Wer will soll los legen, würde mich ernsthaft interessieren. Danach können wir über die Vor- und Nachteile diskutieren.
     
  2. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Die Frage ist: Gibt es ein perfektes politisches System überhaupt? Diktaturen kann man vergessen, Monarchien genauso, da sie nichts anderes als verkappte Diktaturen sind. Eine repräsentative Demokratie ist aus meiner Sicht aber noch schlechter. Wenn ich mir den Wirtschaftslobbyismus in Brüssel ansehe, die schwarzen Kassen bei der Union damals, oder die Geheimverhandlungen von TTIP, wo irgendwelche EU-Kommissare so still und heimlich deutsche und europäische Grundwerte und Hoheitsrechte den Ami und der Wirtschaft verkaufen, dann kann einen nur schlecht werden. Eine repräsentative Demokratie ist für Leute, die sich nicht mit Politik, der Welt und Nachrichten beschäftigen wollen, die alle 4 Jahre ihr Kreuz machen wollen und dann in Ruhe gelassen werden wollen. Also perfekt für den Deutschen. Solange Fußball pünktlich anfängt, kannst du mit uns alles machen, selbst Totalüberwachung. Der Deutsche bleibt friedlich. Brot und Spiele, funktionierte schon bei den Römern.

    Wenn du mich fragst, ich finde das schweizer System nicht schlecht. Das Volk hat Ahnung von Politik, das Volk wird alle 4 Wochen oder so zu einer Volksabstimmung gerufen. Das ist echte Demokratie für mich. Bei uns ist das natürlich gar nicht vorstellbar, weil wir haben 30 Jahre Privatfernsehen und uns haben die Medien ja den Briten-Komplex eingeredet: "Das britische Volk hat in einer freien Abstimmung beschlossen die EU zu verlassen. Aaaaahh! Volksabstimmungen sind schlecht. Das Volk ist doof. Die EU ist das, was dem Paradies am nächsten kommt. Wie kann man da nur nicht bleiben wollen?"
     
    Lechuk, Fakeaccount und +los gefällt das.
  3. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.928
    Zustimmungen:
    482
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Ich gehöre nicht dazu....
    So wie 2 Drittel der Wähler.
     
    Fliewatüüt gefällt das.
  4. modus333

    modus333 Guest

    Schon Platons hat sich in seinem Werk "Politeia" Gedanken über das perfekte politische System gemacht. Das war 380 v. Chr. Darin wurde über die Gerechtigkeit und ihre mögliche Verwirklichung in einem idealen Staat diskutiert. Für Platon bestand der Grundfehler der Demokratie in einem Übermaß an individueller Freiheit zu Lasten des Gemeinwesens und in der politischen Teilhabe unvernünftiger, eigennütziger Personen, die den Geist bevormunden und das Individuum zu einem Glück zwingen will, dessen Sinn ihm verborgen ist und wohl auch verborgen bleiben wird (das ist heute aktueller dem je). Thomas Morus beschreibt in seinem 1516 erschinene Werk "Utopia" das ideale Staatswesen in dem schon die Werte der Neuzeit definiert werden: Vernunft, Toleranz sowie Menschlichkeit. In dem Werk wurde der ideale kommunistische Staat gesehen. Marx hat diese Ideen mit aufgegriffen.
    Man könnte nun noch weitere Staatsphilosophische Schriften betrachten und man wird aus allen eine Erkenntnis ziehen: Sämtliche Ideen eines politischen Systems werden früher oder später durch Egoismus, Habgier, Alternativlosigkeit und Machthunger der Regierenden immer mehr pervertiert, ausgehebelt und ad absurdum geführt. Deshalb ist die Antwort auf die Frage "wie schaut euer perfektes politisches System aus?"vielleicht so zu beantworten: Das perfekte System ist das System in dem das Individuum den größtmöglichen Vorteil für sich selbst sieht.
    Denn der größte Fehler dem jede politische Theorie zugrunde liegt ist der Mensch.
    Lesetipp: William Golding "Herr der Fliegen"
     
    heianmo, +los und FilmFan gefällt das.
  5. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    9.190
    Zustimmungen:
    2.947
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    Schön geschrieben. Aber ich verkürze mal:

    Solange es genug Individuen gibt, die lautstark gröhlend hinter dem her rennen, der sich am lautestens auf die Brust trommeln kann wird es kein optimales politisches System geben.
     
    heianmo und +los gefällt das.
  6. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    766
    Punkte für Erfolge:
    103
    @modus333, nur den Mensch hast ja in jedem System, daher musst diese Komponente eigentlich ausblenden. Denn diesen Faktor wirst du immer haben. Selbst Reichtum schützt davor nicht. Man könnte meinen wer reich ist und alles hat verändert sich hier aber dies ist leider nicht so. Daher könnte man daraus schließen das selbst Wohlstand für alle an dem Problem nichts ändern würde.
    Herr der Fliegen habe ich nur den Film gesehen.

    @-wolf, gleiches auch hier, aber irgendwie muss man ja trotzdem unser zusammen leben organisieren. Darf ich von dem geschriebenen ausgehen, du bist gegen die repräsentative Demokratie? Was wäre dann derzeit besser für uns?

    @SanBernhardiner , grundsätzlich begrüße ich auch mehr Volksabstimmungen als direkte Demokratie. Ich wurde bisher zweimal gefragt, einmal zu Stuttgart21 und einmal ob bei uns in der Gemeinde ein Edeka Markt auf einem alten Sportplatz gebaut werden soll. Fand ich soweit OK da beides umstrittene Projekte waren. Die Kritiker würden vorwerfen es wird zu viel Stimmung gemacht um die Abstimmungen zu beeinflussen. Aber ist dies nicht immer? Will nicht jede Demo Stimmmung machen? Es entscheidet halt die Mehrheit und fertig. Ich bin gegen die Verschmelzung zur EU da auf dieser Eben solche Sachen noch schwieriger sind und bei der Vorstellung ein Junker entscheidet irgendwann alles für ganz Europa mir doch etwas kraust. Auf Bundesebene gibt es doch irgendwie noch mehr die Möglichkeit Dinge zu beeinflussen als auf europäischer.
     
  7. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    9.190
    Zustimmungen:
    2.947
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    Ich bin für mehr direkte Demokratie, auch wenn "das Volk" vielleicht mal "falsche" Entscheidungen trifft. Ich wünsche mir weniger Meinungsdiktatur und mehr Toleranz. Und ich wünsche mir Politiker, die auch ihre Befähigung nachweisen müssen. Ferner sollten sie auch für grob fahrlässige Handlungen haftbar gemacht werden können.

    Unerfüllbare Träume also ;)
     
    Scope, FilmFan und +los gefällt das.
  8. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.383
    Zustimmungen:
    6.307
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich habe hier noch keinen User gesehen der diese Demokratie expliziet ablehnt.

    Ich halte die parlamentarische Demokratie zwar für empfindlich störbar und selbst auch nicht für perfekt, aber sie ist die beste Demokratie die wir haben.
     
  9. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.106
    Punkte für Erfolge:
    163
    Eine Demokratie mit der im Grundgesetzt verankerten Volksabstimmung und verpflichtender Transparenz internatnationaler Abkommen ware fast schon perfekt.
     
    Redfield gefällt das.
  10. Nomorepremiere!

    Nomorepremiere! Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1.436
    Punkte für Erfolge:
    143
    Vielleicht sollte man noch eine Begrenzung von Mandatszeiten ins Rennen werfen, meinetwegen auf 12 Jahre. Viele Auswüchse entstehen ja erst dadurch, dass da eine teils seit Jahrzehnten geschlossene Clique in Bundes- und Landtagen beieinandersitzt.
     
    Scope, -wolf- und +los gefällt das.

Diese Seite empfehlen