1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alternative zu SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Incarnata, 31. März 2007.

  1. Incarnata

    Incarnata Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo Forum,
    wir haben ein EFH gebaut und haben im Rohbau schon die Verkabelung für eine SAT-Anlage legen lassen. Wir haben jetzt 2 Jahre schon mit DVB-T gelebt bis wir uns endlich durchgerungen haben eine SAT-Anlage aufzubauen. Leider stellt sich nun heraus, dass wir aufgrund diverser Bäume in der Umgebung keinen SAT-Empfang haben werden. Jetzt wollen wir das ganze Haus auf DVB-T umrüsten. Nun zu meinen Fragen:
    1. Können wir auf dem Dach eine Antenne installieren (die Zimmerantennen sehen doof aus), die über die SAT-Verkabelung das ganze Haus bedient? Welche würdet Ihr empfehlen?
    2. Können die Fernsehbuchsen, die schon in den Zimmern liegen, verwendet werden?
    3. Welche Receiver würdet Ihr empfehlen? HDD brauchen wir nicht.
    4. Brauchen wir einen zusätzlichen Signalverstärker, wenn wir ein ganzes Haus verkabelt haben?
    5. Gibt es irgendwo eine Info wie man die Antenne ausrichten müsste (wir wohnen 5 km entfernt von der Berliner Stadtgrenze)?
    Danke für Eure Hilfe und Grüße,
    Incarnata
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2007
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    Hi,

    1) Yo, ist kein Problem. Einfach die Dachantennen installieren und per Verteiler aufteilen. Habt ihr schon einen Multischalter installiert ? Wenn ja, die haben normalerweise auch einen terrestrischen Eingang, dort also die Antenne anschließen.

    2) Vielleicht, vielleicht aber auch nicht ;) Keine Ahnung was du für Dosen hast.

    5) Der Fernsehturm am Alex sendet soweit ich weiß das DVB-T-Signal für Berlin. Ich würde die Antenne daher dorthin ausrichten.

    The Geek
     
  3. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    Bitte beachte das in Berlin sowohl auf VHF als auch auf UHF gesendet wird.
    Du benötigst zwei Antennen oder eine VHF/UHF Kombiantenne.
    Je nachdem wo du 5km von der Stadtgrenze weg wohnst würde ich die Antenne ausrichten. Sprich Kleinmachnow (Schäfersberg) braucht eine andere als KW (Alex).
    Stell die Frage ggf ins DVB-T Forum oder dort in den Berlin Thread.
     
  4. Incarnata

    Incarnata Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    Danke für den Hinweis mit UHF & VHF!!!
    Bevor ich im Berlinforum nochmal frage, ob horizontal oder vertikal ausgerichtet werden muss, noch eine kurze Frage zur Hardware.
    Ich brauche also doch noch einen Multischalter? Gibt es dafür spezielle Schalter, die sich von den Multischaltern der Sat-Anlage unterscheiden (für die Anlage hatten wir noch keinen, also muss der Schalter eh neu gekauft werden)?
    @ Geek: was für einen Verteiler meinst Du?
    Sorry für die blöden Fragen!
    Incarnata
     
  5. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    wenn du "nur" DVb-T einspeisen möchtest benötigst du keinen Multischalter. Ich würde einen Hausverstärker empfehlen.
    Antennen -> Hausverstärker (regelbar, rauscharm) _> Verteiler _> Kabel (ehem. Sternverteilung der Satverkabelung) -> Dose -> Receiver-TV
    Gute Marken sind Kathrein + axing (gut preiswert aber nicht billig)
    Preiswert ist die Importware von www.tripol.de
    Die Dosen solltest du noch überprüfen !
     
  6. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    Welche Antenne optimal ist und welcher Verstärker, hängt vom Standort ab. Ein Antennenbauer wird die richtigen Komponenten heraussuchen und optimal einmessen.

    Gruß Hajo
     
  7. tonski

    tonski Gold Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    1.047
    Ort:
    Maastricht
    Technisches Equipment:
    VU+SOLO4K
    DM7020si
    DM800pvr
    Force 1145
    T55 + 4twin LNB
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    sage mal, das ist dan schon eine fehlplanung...:eek:
    hättet Ihr das von Vorneherein nicht prüfen können?

    oder ist ein Antennenmast zu teuer? den oberhalb die Baumkronen ist ja empfang..:D

    einige Landschaftliche änderungen würden ja vielleicht auch sicht geben von dem Dach aus auf die Satellieten
    nein nicht alles roden, aber behutsam umpflantzen selbst Bäume über 80 Jahre können durch Fachkompetente Baumschuhlen umgepflanzt werden.

    ist nur mal so eine idee..
     
  8. Incarnata

    Incarnata Neuling

    Registriert seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Alternative zu SAT-Anlage

    ... naja, wenn DU die Bäume beim Nachbarn fällen möchtest :eek:
    Ginge es um meine Bäume, hätte ich diese Möglichkeit schon in Betracht gezogen - und was die vorherige Planung anbetrifft:
    1. bringt mich diese Überlegung JETZT auch nicht mehr weiter und
    2. haben unsere Nachbarn trotz einheitlicher Baumsituation alle Schüsseln auf dem Dach. Das ausgerechnet bei uns entsprechende "Lücke zum schmulen" fehlt, haben wir einfach nicht einkalkuliert. Bisher habe ich noch niemanden getroffen, der derartige Probleme mit Bäumen hatte. Das ging immer "irgendwie". Nur bei uns will der Nachbarsbaum halt nicht so wie wir wollen.
    Ein Mast wird wohl auch kaum eine Lösung sein. Immerhin darf man davon ausgehen, dass Bäume noch wachsen können und wir dann jedes Jahr den Mast um nen Meter verlängern dürfen...
    Da bleib ich doch lieber bei DVB-T und meiner Frage hier.
     

Diese Seite empfehlen