1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juli 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.309
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Mobilfunkausrüster Nokia testet im Raum München erstmals eine TV-Übertragung via LTE-Broadcast im 700-MHz-Frequenzband. Der Test soll zeigen, dass LTE-Broadcast theoretisch geeignet ist, um DVB-T bei terrestrischen TV-Ausstrahlungen abzulösen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.759
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    Anscheinend glaubt Nokia das nicht einmal selbst.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    Dann erhalten die Leute im Großraum München eine gute Gelegenheit das Störpotential von LTE auf DVB-T-Empfangsgeräte zu erfahren.
     
  4. Artchi

    Artchi Silber Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GTW60 (50 Zoll NeoPlasma)
    YAMAHA RX-S600D (AV-Receiver)
    Magnat Quantum 675 Standlautsprecher und 67 Center
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    Versuch macht klug! :winken:
     
  5. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Loool DVB-H war schon ne null nummer und das wird hier nicht anders sein, das Projekt hat nur einen Sinn das DVB-T2 später starten soll und das die KNB mehr Zeit bekommen um ihre Kunden zu melken.

    DVB-T2 mit H265 codec ist der Kabel TV Killer !!!
     
  6. Gulaschma

    Gulaschma Junior Member

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    Macht schon Sinn. LTE wird schließlich in Zukunft fast flächendeckend in Deutschland verfügbar sein. DVB-T ist doch ein Flickenteppich und das wird sich bei DVB-T2 nicht ändern, ist eher was für die Stadtbewohner.
    Dürfte sicher auch günstiger sein das LTE-Netz fürs Fernsehen zu nutzen, es ist schließlich schon da. Bei DVB-T2 stehen massive Investitionen an.
     
  7. Grauhaar

    Grauhaar Silber Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    53
    Wird LTE genau so flächendeckend sein wie UMTS?!:rolleyes:

    Dann wäre das ja auf dem Land ein Sprung von EDGE zu LTE. (O2)
    Ob ich das verkrafte?

    Bevor LTE flächendeckend wird, werd ich Bundeskanzler:eek:
     
  8. fullhdfan

    fullhdfan Senior Member

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    So könnte es sein, denn dieses werte ich als einen wahrlich verzweifelten Versuch, die davonschwimmenden Felle zu retten, weil Nokia das Wasser bis zum Halse steht!:mad:
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    660
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    Für ein broadcastfähiges LTE-Mobilfunknetz fallen ebenfalls noch massive Investitionen an. Das bisherige LTE-Netz ist nämlich nicht broadcastfähig u. da müssen tausende Basisstationen mit dieser Fähigkeit nachträglich ausgestattet werden.
    Dann stellt sich die Frage ob LTE-Broadcast im Gleichwellenmodus genutzt werden soll. Falls ja dann erfordert das noch zusätzliche Mobilfunkstandorte, da der Abstand einzelner LTE-Standorte (SFN-eMBMS) auf 5 km begrenzt ist. Oder der LTE-Standard müsste geändert werden.

    Und für wen ist es günstiger LTE für TV-Ausstrahlungen zu nutzen? Sicherlich nur für die Anbieter der Inhalte. Für die Nutzer wohl eher nicht, denn ohne SIM-Karte und Mobilfunkvertrag wird man es nicht nutzen können.
    Und "das" LTE-Netz gibt es nicht. Es gibt lediglich einen akt. Ausbaustatus, der aber für LTE-Broadcast nicht ausreichend wäre.


    Stimmt nicht. Die Handy- u. Smartphonesparte hat das gesamte Unternehmen in den Keller gezogen.
    Ohne diese Sparte geht es Nokia als Unternehmen wieder deutlich besser. Betriebswirtschaftlich war es für das Unternehmen sinnvoll sich von ihrer Mobiltelefonsparte zu trennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2014
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    2.088
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Alternative zu DVB-T? Nokia testet LTE-Broadcast im 700-MHz-Band

    DVB-H wäre durchaus intressant geworden, wenn man FTA gesendet hätte.

    Allerdings war die Hardware realtiv schnell soweit, das man ohnehin auch DVB-T hätte empfangen können, und man DVB-H somit garnicht mehr benötigt hätte.

    Doch leider sind die Geräte mit DVB-T Empfang immer weniger geworden. Wäre nicht verwundertlich wenn die die Mobilfunknetzbetreiber dahinter gesteckt hätten, um weiterhin IP MobileTV teuer verkaufen zu können.
     

Diese Seite empfehlen