1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

alternative zu dvb-c tv karten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von christophersn, 21. Februar 2005.

  1. christophersn

    christophersn Neuling

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo,
    bin auf der Suche nach einer Alternative zu einer dvb-c tv-Karte für den PC.
    Gibt es externe Receiver (Standgeräte) mit Schnittstelle (Ethernet, USB, ...?) für Fernsehempfang am PC -> ich meine damit ich am PC dann über den Receiver fernsehen kann?
    Bzw. kenn jemand einen Receiver mit VGA od. RGB Ausgängen?
    thx
     
  2. neuto

    neuto Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    zuhause
    AW: alternative zu dvb-c tv karten?

    Ausser der D-Box 2 Linux (Ethernet) und der D-Box-1 DVB2000 (SCSI) ist mir keine vernünftige Lösung geplant. Die Kabelboxen kriegste teilweise für 40 - 60 Euro nachgeschmissen.
     
  3. christophersn

    christophersn Neuling

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    13
    AW: alternative zu dvb-c tv karten?

    und da kann ich dann auch auf dem PC schaun bzw. die Videosignale an den Beamer weiter schicken (über 2te VGA auf Grafikkarte)?
    Na das wär natürlich ein Hitt -> haben die CI-Slots die Dinger?
    Thx ;-)
     
  4. neuto

    neuto Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2003
    Beiträge:
    118
    Ort:
    zuhause
    AW: alternative zu dvb-c tv karten?

    Also mit der D-Box 2 gibt´s JackTV und WinGrabTV, die Bild und Ton über Netzwerk streamen. Kann man natürlich auch über DVI oder VGA an den Beamer anschließen.
    Bisher ist das aber noch nicht so komfortabel, da man die Videoübertragung beenden muss, um den Kanal zu wechseln.
    Die D-Box hat einen Slot für Smartkarten von Premiere und KDG. Der zweite Slot ist in der Standardausführung nicht zu gebrauchen.
    Vieleicht ist auch ein VDR das richtige für dich, wenn du eh schon eine DVB-Karte hast. Muss aber eine mit Hardware - MPEG-Decoder sein. Da kannst du z.B. auch eine zweite Karte mit DVB-T nachrüsten, hast einen RGB-Ausgang und bei vielen Karten auch DD 5.1. Siehe -> http://www.vdr-portal.de
     

Diese Seite empfehlen