1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alte Klassiker

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Mesh, 9. September 2005.

  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    Mir ist aufgefallen, dass viele gute alte Klassiker schon sehr, sehr lange, vielleicht auch schon 10-20 Jahre nicht mehr im Fernsehen laufen. Woran liegt denn das? Bin mir sicher, dass solche Filme gerne gesehen werden. Dafür laufen andere Filme jährlich 3-5 mal auf verschiedenen Sendern.

    Als Beispiel:

    Charles Dickens: Eine Weihnachtsgeschichte
    Onkel Toms Hütte
    Oliver Twist

    Die Verfilmungen die schon vor 1960 gedreht wurden und aus Hollywood stammen. Fand die als Kinder klasse und um weiten besser wie die neuen Verfilmungen. Da gibt es weitere gute Filme, die mir jetzt auf anhieb nicht einfallen. Das wäre doch ein Fall für Nostalgie/Premiere.
     
  2. Miss Piggy

    Miss Piggy Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der schönen Kinz'
    AW: Alte Klassiker

    So ganz kann ich deine Aufregung nicht nachvollziehen. Wenn man das Programmheft durchblättert stösst man immer wieder auf solche Klassiker. Ausserdem gibt es z.Z. einen regelrechten Boom, Klassiker neu zu verfilmen. Ob das sinnvoll ist, steht freilich auf einem anderen Stern. Aber ich denke nicht, dass man als Freund von "Klassikern" zu kurz kommt.
    Ausserdem gibt es Filme, wie z.B. die von dir angesprochene Weihnachtsgeschichte, die halt nur Sinn machen, wenn man sie zu bestimmten Anlässen ins Programm nimmt.

    Ich habe mal gehört, dass die alten Godzialla-Filme nicht mehr in Europa gezeigt werden können, weil die Japaner die Rechte aufgekauft haben. Und bei den alten Sherlock-Holmes-Filmen soll es auch Probleme mit den Austrahlungsrechten geben. Das mag mit ein Grund sein, warum bestimmte Klassiker vom Bildschirm verschwunden sind.

    Kürzlich habe ich mir von irgend einem Sender (weiss leider nicht mehr, wo die gelaufen sind) wieder mal die "Don Camillo"-Reihe angeschaut Das war sehr erfrischend. Von daher verstehe ich das Bedürfnis nach solchen Filmen. Aber wie gesagt, über einen Mangel an Klassikern könnte ich mich jetzt nicht beklagen.

    Gruss, Miss Piggy
     
  3. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: Alte Klassiker

    Es gibt Klassiker die die jedes Jahr 3-5 mal laufen, oder auf Premiere öfters laufen. Doch ich meine Filme, die die einfach Hollywood-Geschichte geschrieben haben und seit Jahren, sogar Jahrzente wohl nicht mehr gelaufen sind. Bestes Bespiel: ONkel Toms Hütte. Ich kann mich nur an die Deutsche Version aus den 60ern erinnern, die auch sehr selten läuft. Ich kenne aber aus den 80ern eine Verfilmung, die S/W und aus der USA stammt. Meistens spielen auch sehr bekannte Schauspieler mit. Gozilla würde ich nicht zu den guten Filmen zählen.
     
  4. bsmuenchen

    bsmuenchen Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    142
    Ort:
    München
    AW: Alte Klassiker

    Die kamen beispielsweise kürzlich im ÖR (weiß nicht mehr, ob ARD oder ZDF), momentan laufen auch welche bei Premiere...
     
  5. Miss Piggy

    Miss Piggy Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der schönen Kinz'
    AW: Alte Klassiker

    Ich denke, ich weiss, was du meinst. Aber auch da muss man sich einfach mal duchs Programmheft lesen. Irgend ein "Klassiker" findet sich immer.
    z.B.

    Samstag, 10.9.05

    Kabel Eins - 20.15 Uhr Spiel mir das Lied vom Tod, 1968
    Kabel Eins - 00.40 Uhr Für eine Handvoll Dollars, 1964
    ARD - 02.25 Uhr Die Rächer von Missouri, 1941
    ARD - 03.30 Uhr Aufstand im Morgengrauen, 1960

    Und bei PREMIERE gibt es für "Klassiker" doch extra einen Sparten-Kanal.

    Klingt zwar jetzt etwas pietätlos, aber wenn einer der grossen Hollywood-Schauspieler stirbt, dann ist dass immer ein Grund, wieder mal ein paar gute Filme aus der Versenkung zu holen. Dummerweise sind inzwischen ziemlich alle guten alten Stars unter dem Boden. Der nachrückenden Generationen sind Namen wie: James Stewart, Gary Cooper, James Cagney, Robert Mitchum, Humphrey Bogart, Spencer Tracey, Anthony Quinn, Katherine Hepburn, Bette Davis, Grace Kelly usw. nicht unbedingt ein Begriff. Also auch denen nicht, die bei den TV-Anstalten fürs Programm verantwortlich sind. Einen anderen Grund wüsste ich jetzt nicht. Denn, es ist doch wohl so, dass die Filme bei den Sendern im Archiv liegen und eigentlich Dutzendweise abgenudelt werden könnten.

    Gruss, Miss Piggy
     
  6. Bugi

    Bugi Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Süd-BaWü
    AW: Alte Klassiker

    Daß die Filme im Archiv liegen heißt nicht unbedingt, daß sie auch gezeigt werden können, das mußten wir selbst vor Jahren in unserem Studentenkino erleben als wir "Leon der Profi" zeigen wollten. Man bestätigte uns zwar, daß ein paar 16mm-Kopien im Archiv herumlägen, auf diese gebe es jedoch keine Lizenz mehr, so daß sie nicht mehr entliehen werden könnten.

    Die TV-Ausstrahlungsrechte der Filme für ein Gebiet werden von den Studios ja auch nicht unbedingt für alle Ewigkeit an die Filmhädler verkauft. Nach einer gewissen Zeit müssen diese die Lizenzen verlängern lassen, was natürlich auch nicht kostenlos ist. Da werden sie sich natürlich auch überlegen, ob sich das bei dem einen oder anderen "alten Schinken" noch rechnet oder ob man die Rechte nicht besser ans Studio zurückfallen lässt. (Vermute mal, daß das auch bei Gozilla so war. Die Japaner wollten wohl einfach zu viel Geld)

    Wenn dann ein TV-Sender bei den diversen Filmhändlern nachfragt, tauchen diese Filme auf deren Listen eben einfach nicht mehr auf. Die Studios selbst verkaufen lieber Paketweise. Da ist es natürlich schwierig die Rechte für irgendeinen bestimmten Film aufzutreiben. Für einen alten Film, der sowieso keine aussergewöhnlichen Einschaltquoten erzielt werden sich diese Mühe nur wenige TV-Sender machen.

    Ich könnte mir aber gut vorstellen, daß in dem neuen NBC-Kanal ("Das Vierte"), der Ende des Monats auf Sendung geht immer wieder solche "verschollenen" Klassiker auftauchen werden, da hier das Studio selbst der Veranstalter ist.

    Dann fällt mir dazu noch ein, daß Kirch ein kleines Kontingent von ca. 5-10 Filmen gehabt haben soll, deren Rechte er nur gekauft hatte damit sie nicht mehr gezeigt werden können. (Titel weiss ich leider keine)

    In Großbritannien gab es, im Gegensatz zum Rest der Welt, nie eine Möglichkeit an TV-Ausstrahlungsrechte für "A Clockwork Orange" zu kommen, weil Kubrick selbst dies verhinderte. (Vielleicht hat sich das ja inzwischen geändert?)
     
  7. Miss Piggy

    Miss Piggy Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    64
    Ort:
    an der schönen Kinz'
    AW: Alte Klassiker

    Das ist natürlich ein Argument. Nur klingt das fast so, als würden diese "alten Schinken" inzwischen so ausgelatscht sein, dass sie niemand mehr sehen will. Kann ich mir nicht recht vorstellen, denn was in den 40ern/50ern und 60ern in Hollywood und in den anderen Filmhochburgen produziert worden ist, ist schon die Creme de la Creme der Cinematographie und kann mit dem heutigen Plastik-Filmen nicht mithalten. Von daher schadet es nicht, immer mal wieder Klassiker wie "Cassablanca", "Vom Winde verweht", "Meuterei auf der Bounty", "Ben Hur", "Der dritte Mann" ins Programm zu nehmen. Auch, weil wahre Filmfans wie Mehs sich gerne mit den Schauspielern von Gestern und Vorgestern beschäftigen.

    Auf der anderen Seite kann ich schon auch verstehen, wenn sich das Fernsehen mehr mit dem verstauboten Repertoire beschäftigen muss. Läuft beim Radio ja nicht anders. Das gibt es jede Menge Sender, die sich beharrlich weigern, Tiel zu spielen, die vor den 80ern entstanden sind. Vielleicht verfolgt man beim Fernsehen ähnliche Strategien. Klug ist das nicht, denn damit verwehrt man dem Publikum auch den Zugang zu Produktionen, die wahre Filmgeschichte geschrieben haben.

    Gruss, Miss Piggy
     

Diese Seite empfehlen