1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

alte Kathrein CAS09 umbauen für Multifeedempfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von yoshi96, 5. November 2005.

  1. yoshi96

    yoshi96 Neuling

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Ich habe einen alten Kathrein CAS 09 Spiegel für nur einen LNB. Die heutigen Spiegel mit der gleichen Bezeichnung haben die Möglichkeit eine Kathrein Multifeedplatte aufzunehmen. Hat jemand schon mal einen Tragarm umgebaut?
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: alte Kathrein CAS09 umbauen für Multifeedempfang

    Umgebaut habe ich noch keine. Vom Prinziep her dürfte das allerdings verhältnismäßig einfach sein. Man muss die überstehenden Bügel links und rechts neben dem LNB LNB absägen und danach eine Multifeedplatte von Kathrein anbringen.
    Antweder durch Schweißen, oder durch ein U-förmiges Blech, daß man links und rechts am Haltearm anschraubt, so daß man oben eine Fläche erhält, auf die man die Multifeedplatte montieren kann.

    Falls die Antenne schon einen Adapter für da neuere System hat, weiß man auch genau, wie weit man die Bügel genau absägen muss. Am besten mit Edding oder Reißnadel vorher anzeichnen.
    DIe Multifeedplatte muss später auf jeden Fall genau in der selben Höhe sitzen und möglichst genau im selben Winkel montiert werden.

    Kleinere Ungenauigkeiten kann man auch später bei der Ausrichtung kompensieren.
    Aber auf jeden Fall sollte man nach dem Modifizieren alles gut mit Rostschutz bearbeiten, da der Feedarm nicht aus rostfreiem Stahl hergestellt ist.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen