1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alte Filme in neuem Display unscharf und schwammig - welche Funktion hilft?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von vso, 11. Oktober 2014.

  1. vso

    vso Neuling

    Registriert seit:
    2. Oktober 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Moin mitnanner,

    ich hätte mal eine Frage bzgl. "Umrechnung der Auflösung alter Filme auf neue, hochauflösende Displays".

    Das gute alte Fernsehen konnte, wenn ich es richtig verstanden habe, maximal 768 × 576 Punkte darstellen.
    Auf so einem Bildschirm habe ich dann zum Beispiel einen Film "XYZ", von DVD abgespielt, mit "scharfem" Bild gehabt.

    Nun habe ich einen neuen, größeren Samsung Fernseher mit Full HD. Der rechnet das alte Bild auf seine Auflösung um mit folgendem Effekt: es wird die ganze Bildschirmfläche genutzt, das Bild sieht aber im Vergleich zum alten Röhrengerät schlechter und unschärfer aus.

    Das wundert mich auch nicht, denn wenn das Gerät von der alten Auflösung auf seine eigene umrechnet, ergibt sich ein nicht-ganzzahliger Faktor. Gut und scharf kann das Bild meiner Meinung nach nur werden, wenn ein ganzzahliger Umrechnungsfaktor benutzt wird - wobei, das ist dann auch klar, ein schwarzer Rand um das Bild entstehen würde.

    Sehe ich das so richtig?
    Gibt es eine Funktion, die nur ganzzahlige Umrechnungsfaktoren zu lässt und wenn ja, wie heißt die?
    Gibt es überhaupt Geräte, die über eine solche Funktion verfügen bzw. auf welche zugehörigen Funktionen sollte ich beim Kauf eines Fernsehers achten, wenn ich meine alten Filme in bestmöglicher Qualität sehen möchte?

    Danke vorab für jeden Tipp!

    Allerbest, Volker
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.820
    Zustimmungen:
    3.463
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Alte Filme in neuem Display unscharf und schwammig - welche Funktion hilft?

    Ein Röhren Gerät hat keine feste Auflösung (schon garnicht in Pixeln)
    Ein RöhrenGerät ist immer von Haus aus etwa unscharf. Ein Flachbildschirm zeigt dagegen jedes Detail an (aber eben auch Umrechnungsfehler) Dazu kommen dann noch Artefakte die beim digitalisieren entstehen. Daduch wirkt das Bild auf einem Flachbildschirm härter.
    Full HD TVs haben mit SD Auflösungen deutlich größere Probleme wie Geräte die nur eine 720p Auflösung hatten. Die meist größere Darstellung kommt bei den neuen Flachmännern noch hinzu. Viele aktuelle TVs können am Scart auch kein "echtes" RGB Bild mehr verarbeiten. Das Bild wird erst auf S-Video umgesetzt und dann weiterverarbeitet was zu Schärfeverlust führt. Trotzdem sollte man unbedingt RGB oder auch YUV als übertragung nutzen niemals Composite. Das sieht dann auf einem Flachbildschirm grauenhaft aus.
     

Diese Seite empfehlen