1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Jonnysuckforce, 5. Februar 2008.

  1. Jonnysuckforce

    Jonnysuckforce Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    811
    Anzeige
    Hallo, heute ist mir meine kleine 2.1 Anlage für den PC verreckt. Die Satelliten sind noch heil.
    Könnte ich diese mit einer anderen 2.1 Anlage kombinieren? Also das links und rechts je 2 Boxen stehen. Sie werden mit einem Chinchverteiler angeschlossen.
     
  2. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

    Prinzipiell würde ich davon abraten, mehr ist nicht gleich besser oder wie heisst es so schön, zu viele Köche verderben den Brei.
    Da die Systeme unterschiedliche Frequenzgänge haben, würden sie sich wohl gegenseitig beeinflussen. Außerdem müssten sie sich das Signal teilen, was den Wirkungsgrad erheblich nach unten schraubt. Auch die Übergangsfrequenz vom Sub zu den Satelliten ist auf das Originaltrio gemünzt und nicht einfach auswechselbar.

    Aber:
    Wir können hier viel über Theorien diskutieren, probier es doch einfach aus, dann wirst du das Ergebnis erleben. Gerade im Audiobereich gibt es enorm unterschiedliche Empfindungen und Geschmäcker.
     
  3. Jonnysuckforce

    Jonnysuckforce Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    811
    AW: Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

    Ja, das werde ich machen. Ich hatte nur ein bisschen Angst ob irgendetwas kaputt geht.
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

    Stefan hat aus meiner Sicht recht! Aus HiFi-Sicht gewünscht ist natürlich ein linearer und konstanter Frequenzgang. Das bedingt bei Satellitensystemen eine sehr exakte Anpassung der Tief- und Hochpassfilter. Da die sogenannten "Brüllwürfel" jedoch prinzipbedingt tiefe Töne nicht wiedergeben können und der Subwoofer nicht zu hoch abgegrenzt sein sollte, entsteht fast immer ein Loch im Frequenzgang.

    Letztentlich ist es aber so, dass natürlich der persönliche Geschmack entscheidet, schließlich musst du ja keinen Test gewinnen oder den Klang labormäßig untersuchen lassen!

    Anschlusstechnisch gilt nun, dass die Lautsprecher von ihrer Impedanz her an den Verstärker angepasst sein müssen. Im Idealfall haben Lautsprecher und Verstärkerausgang die gleiche Impedanz. Wenn du nun zwei Lautsprecher an einen Ausgang über den Verteiler parallel schaltest, verringerst du die Impedanz der Lautsprecher. Im Ganzen hängt es nun davon ab, wie stabil dann der Verstärker ausgelegt ist. Durch den verringerten "Widerstand", den der Verstärker dann sieht liefert er bei etwa gleicher Spannung mehr Strom. Die Leistungsabgabe wird erhöht und im Extremfall (zu hoher Impedanzunterschied, zu hoch eingesteller Lautstärkeregler, zu instabiler Verstärker) kann es den Verstärker kosten.

    Mit einer Serienschaltung der beiden Lautsprecher wärst du auf der sicheren Seite. Dies hat jedoch ebenfalls wei entscheidende Nachteile: sobald du einen Lautsprecher herausnimmst, ist der Andere auch "tot". Desweiteren sinkt die Leistungsabgabe des Verstärkers, weil die beiden seriell geschalteten Lautsprecher den Widerstand erhöhen.
     
  5. Jonnysuckforce

    Jonnysuckforce Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    811
    AW: Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

    Wie kann man den Lautsprecher in Serie schalten?
     
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

    In dem man sie verbindet (+ an -) und die beiden übrig bleibenden Anschlüsse polungsrichtig an den Verstärker anschließt.
     
  7. Jonnysuckforce

    Jonnysuckforce Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    811
    AW: Alte 2.1 Anlage mit neuer kombinieren?

    Das habe ich mir schon gedacht. Aber irgendwie kam mir das komisch vor.
    Dann werde ich morgen mal sehen was sich machen lässt.

    Vielen Dank für die Tipps
     

Diese Seite empfehlen