1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Allgemeine Fragen zu Satellitensysteme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von te-75, 8. September 2008.

  1. te-75

    te-75 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    90
    Anzeige
    Schönen guten Tag,

    zuerst mal eine generelle Frage. Reicht eine 60 cm große no-Name Schüssel für guten digitalen Empfang oder ist eine 80 cm empfehlenwerter? Ist der Empfang bei einer größeren Schüssel besser oder kommt es alleine nur auf den LNB und Receiver an?

    Ich habe eine 60 cm Schüssel und plane den Kauf eines neuen kompatiblen Twin LNB´s, der digitales Fernsehen zeigen soll.
    In Testberichten "Satvision" hat der "Inverto Silver Tech Twin LNB 0,2dB IDLP-40TL+" mit sehr gut abgeschlossen oder auch der "Skymaster Digital-Twin-LNB". Sind diese Geräte zu empfehlen, hat jemand schon Erfahrungswerte damit gesammelt.

    Welches Koaxialkabel ist zu empfehlen, reichen 6 mm mit Schirmung > 75 dB oder soll besseres verwendet werden? Wenn ja welches 8 mm mit Schirmung > 120 dB?
    Es werden ca. 25 m benötigt, die durch´s Mauerwerk und dann in der Wand unter Putz verlegt werden. Besteht die Möglichkeit, dass die Kabel irgendwann kaputt gehen, ist es dann sinnvoll gleich zwei Kabel zu verlegen?
    Kann ich die Kabel ohne Schutz durchs Mauerwerk und in der Wand verlegen, oder soll man besser einen Kabelkanal verwenden?

    Ich freue mich auf eure Hinweise, Empfehlungen und Ratschläge, bedanke mich im Voraus schon mal recht herzlich und wünsche noch eine angenehme Woche.

    Mit freundlichen Grüßen
    te-75
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Allgemeine Fragen zu Satellitensysteme

    Je grösser die Schüssel desto mehr Signale werden eingefangen (d.h. mehr Reserve bei schlecht Wetter). Ne 60er reicht, aber ist hier keine Not dann nimm einfach ne 80er, damit bist du wunschlos glücklich.

    Üblich sind 7mm mit ner Schirmung >90dB. Wichtig ist dann auch noch die Signaldämpfung bei den relevanten Frequenzen. Dann ab besten Marken von bekannten Herstellern kaufen (kein eBay Wunderkabel unbekannter Herkunft).
    Kannst diese technischen Daten mal als Anhaltspunkt nehmen: http://kathrein.de/servicede/produktsuche.cfm?id=551&sprache=de

    Am besten im Kabelkanal. Achte darauf das er gängig bleibt so das du später nofalls das Kabel tauschen kannst (Kaputt gehen Kabel eigendlich nciht von alleine, aber wer weiß ob sich zukünftig die Anforderungen an Kabel nicht erhöhen). Ferner besser gleich zwei Einziehen (evtl. willst du mal Twin-Receiver (Ein Programm aufzeichen während du ein anderes schaust) nutzen, die brauchen zwei Anschlüsse).

    BTW: Befasse dich auch mal mit dem Potentialausgleich und der Erdung, Postings dazu findest du hier im Forum.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2008
  3. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Thüringen/Drei Gleichen
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Allgemeine Fragen zu Satellitensysteme

    Von Noname Schüsseln würde ich die Finger lassen, in der Regel sehr wackliger Feedarm, durchschnittliche bis schlechte Verarbeitung und bescheidener Gewinn.

    Ein 85er Spiegel wäre die bessere wahl, zb Gilbertini OP 85, Triax TDS 78 oder TDS 88, hat den doppelten Gewinn gegenüber eines 60igers und dementsprechend mehr Schlechtwetterreserve.

    Beim LNB ist die Wahl ok, ich habe selber Invertos verbaut und kann sie empfehlen, auch wegen der 5 Jahre Garantie!

    Beim Kabel reicht doppelt geschirmtes 7mm, also 100db, Kabel mit 120db Schirmungsmass ist meines Erachtens ein teurer Gag der praxismässig nicht notwendig ist, jedenfalls nicht bei normalen Kabellängen von 30-40 Metern!
     
  4. te-75

    te-75 Junior Member

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    90
    AW: Allgemeine Fragen zu Satellitensysteme

    Potentialausgleich und der Erdung? Was ist das?

    Die Schüssel hängt an einer Hauswand an der schon 3 andere Schüssel hängen, jeweils mit Wandhalterung. Muss ich da noch was beachten wovon ich nichts weiß?

    Danke und Gruß
    te-75
     
  5. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Thüringen/Drei Gleichen
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Allgemeine Fragen zu Satellitensysteme

    Wenn sie an der Hauswand hängt und das für dich zutrifft ist doch alles ok:

    Nach der DIN VDE 0855 T1 (03-94),
    Abschnitt 10, sind für Außenantennen,
    die sich mehr als 2 m
    unterhalb der Dachkante und weniger
    als 1,5 m vom Gebäude oder
    Antennenanlagen, die sich innerhalb
    von Gebäuden befinden, keine
    Schutzmaßnahmen erforderlich.
     

Diese Seite empfehlen