1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von GitcheGumme, 14. April 2010.

  1. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    Anzeige
    Ich plane auch, wenn es das Budget hergibt, eine komplette Neuausstattung in HD.

    Sony PS3 und LCD-TV (Full-HD) habe ich bereits. Das System soll aber eigentlich nur für Spiele/BDs und auch nur übergangsmäßig dienen.

    Die neueren Geräte von Philips, LG, Sony, Samsung, etc. habe mittlerweile alle DLNA-Clients, WiFi/Bluetooth und auch CI(+)-Schächte.
    Hinzu kommt bei den meisten ein Multituner.

    Bisher gab es nicht so viele Geräte mit DVB-S2-Tunern. Ich habe mir mal den Philips 9705 näher angesehen und bin erfreut, daß es en Nachfolger vom 9704 nun auch endlich mit einem HD-DVB-S-Tuner gibt.

    Mir reicht der Tuner aber nicht aus, deswegen soll noch ein (Twin)-HD-Receiver hinzukommen, mit dem man auch HD-Programme (vorwiegend dann Sport, aber erst mal nicht Sky) aufnehmen kann. Denke da zB an Fußball-Übertragungen von den ÖR (WM, EM, Pokale). HD+ kommt nicht in Frage, außerdem kann man meist auch HD-Inhalte nicht auf eine DVD brennen und BDs sind zu teuer. Daher werden zB Fußball-Übertragunen auch nur in SD aufgenommen (von den Privaten).

    Wichtig ist dabei, daß die Aufnahme möglich ist und nicht unterbunden werden kann, die Aufnahme bearbeitet werden kann (Kapitel, cutten, katalogisieren) und dann auf einen Datenträger kopiert werden kann. Auch vorteilhaft/wünschenswert wäre das Kopieren auf eine HDD (ich weiß, daß das beim Pana BS850 nicht gehen soll).

    Meine 1. Frage in diesem Zusammenhang ist auch: Kann man 2 Programme von unterschiedlichen Sendern gleichzeitig aufnehmen (mit dem Receiver) und nach Möglichkeit in HD und ist gleichzeitiges Fernsehen mit dem DVB-S Tuner vom Fernseher möglich?
    Das wäre nur der Extremfall. In der Regel würde es auch ausreichen, wenn ein Programm gesehen wird, während ein anderes aufgezeichnet wird.

    Die 2. Frage besteht aus mehreren:
    Was kann man mit dem DLNA-Client eigentlich machen?
    Ist ein kommunizieren mit dem Laptop bspw. möglich (oder einem Handy, das einen DLNA-Client hat)?
    Kann man so Musik, Videos, Bilder auf dem Fernsehgerät wiedergeben, ohne ein Kabel anzuschließen?
    Funktioniert das Überspielen/Wiedergeben vom Receiver genauso auf einem anderen DLNA-Gerät?
    Benötige ich dafür zusätzlich WLAN/Bluetooth oder wozu sind diese Schnittstellen da?
    Und wie geht das überhaupt? Funktioniert das wie ein Router? Mit IP-Anmelden?

    Das wäre natürlich ein praktisches Extra.

    Es soll alles so einfach wie möglich verbunden werden (so wenige Kabel wie möglich).

    3. Frage: Welche Geräte sind für dieses System am geeignetsten? (BItte keine nennen, die eh aufgrund der technischen Ausstattung rausfallen)

    Meine persönlichen Favoriten sind im Moment Philips 9904 AUREA (vor allem wegen des Designs), 9705 & Pana BS850.

    Der Thread kann auch für weitere Fragen zu o.g. Themen anderer User genutzt werden.
     
  2. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Hm keine Experten, die Fragen beantworten könnten?
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    OK, ich versuch mal
    Bluthoot wär wohl was als Hörgeräteträger mit passenden Anschlüssen.

    Als Satreceiver würde für Dich eine Dreambox oder ein Reel am besten sein.
    Du brauchst dann mindestens 3 Kabel, 2 die zur Satbox und eines, was zum TV geht, um alle Tuner unabhängig nutzen zu können.

    Pana BS850
    Was soll denn das?
    Du hast ein Laptop? Dann mach es da. Kauf Dir ne 1 TB Platte, pack da alles drauf, schließ sie an die Dream an oder an die Fritz Box und streame das über das Netzwerk.
    Was willst Du schneiden? Werbung? Lass sie drauf, es gibt an den Wiedergabegeräten Skipp Tasten, das ist die einfachere Lösung.
    Für den Preis eines Pana bekommst Du mehrere 1 TB Festplatten und ein passendes Gehäuse dazu, wo man mehrere Platten vom Netz aus ansprechen kann.

    DLNA
    Was genau hast Du damit vor?
     
  4. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Wie meinst du denn das mit streamen?
    Per WLAN oder geht da nur mit den DLNA-Client. Vielleicht habe ich auch ne falsche Vorstellung davon. Aber soll dieser Client nicht dazu da sein, um kabellos von einem Gerät auf dem anderen etwas wiederzugeben, zB Musik oder Videos?

    Oder ist dafür ausschließlich die WiFi Schnittstelle da? (siehe Frage mit dem Router und IP)

    Hm Dreambox oder Reelbox?
    Dreambox scheidet aus: Kein WLAN, Reelbox zu teuer.

    Rechne noch BD-Player + DVD-Rekorder hinzu (Oder kann die Reelbox auch auf DVD brennen?)
    Als einzige reine Receiver-Alternative kommt für mich eigentlich nur der ICord in Frage.

    EDIT: Gerade mal angesehen. Schon nicht schlecht. Was das für ein DVD-Brenner und kann der auch alles Formate abspielen und brennen?
    Besonders wichtig sind mir DVD-RAM, DVD-R(W), DVD+R(W), DL-Rohlinge und alles abwärtskompatible Formate.
    Bei meinem jetzigen DVD-Rekorder konnte ich bspw. neuere Rohlingen nicht lesen brennen und manchmal auch ältere Formate.
    Ich möchte mit dem Gerät außerdem BDs gucken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2010
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.343
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Was willst Du mit nem DVD Recorder? Digitale Ware, die zwischenzeitlich analogisiert wurde, digital ohne Mehrkanal auf ne DVD brennen? Wo eh kaum ein langer Film raufpaßt?
    Dagegen paßt dieser Film so wie er ausgestrahlt wird, mit allen Tonspuren, auf eine DVD wenn Du diese auf Deinem Notebook erstelltst, dann üaßt da nämlich mehr als die üblichen 60 min drauf.

    WLan und HD dürften sich nahezu ausschließen, bei normalen Stuff könnte es gerade noch so gehen. Ich habe meinen Receiver mit meiner Fritz verkabelt, da geh ich keine Risiken ein.
    Außerdem geht so das Internetradio mit dem Satreceiver besser. ;

    Ich würde mal empfehlen, als erstes solltest Du Dich mal von dem Mutanten namens DVD Recorder verabschieden, frage mich sowieso, wie eine solche Fehlentwicklung einen solchen Erfolg haben konnte.
    Du willst aufnehmen? Archivieren? Festplatte, wahlweise per USB oder SATA an den Receiver angestöbselt und gut ist.
    Du willst davon mal was weiter geben? .ts können die meisten Receiver. So nehmen die oben benannten auf. Auch diese, welche eine alternative Soft namens Enigma 2 oder Neutrino im Flash haben.
    Alles andere ist eh frickelkram.
    Dieses .ts läuft auch auf jedem Computer.
     
  6. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Ja das wäre meine nächste Frage gewesen.

    Wie wandle ich DVD-RAM Format in DVD-R Format um?

    Ich hatte mir dafür mal den TMPGEnc runtergeladen, damit kam ich ganz gut klar, aber brennen konnte ich das MPEG4 Format trotzdem nicht, daß es gelesen werden konnte.

    Ich schreibe dir diesbezüglich am besten mal ne PN.

    Und wieso ist der DVD-Recorder ne Fehlentwicklung? Ich nehme meist in SP auf und brenne das geschnittene Programm dann auf DVD-R.
    Ich will doch nicht ständig ne externe Festplatte rumschleppen.
    Also brennen auf Disc soll schon sein.
    Zumal die meisten DVD-Player die eh nicht lesen können/anschließen können.
     
  7. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Erstmal:

    WLAN = Wireless LAN Verbindung
    DLNA = (Digital Living Network Alliance). Das ist ein Datenprotokoll mit dem Inhalte eines Servers von einem Client wiedergegeben werden können. Welche das sind, hängt vom Server ab (was der überhaupt versteht) und evtl. umwandelt und natürlich was der Client kann und versteht. Ich würde da nicht soviel erwarten, sonst wirste bitter enttäuscht sein. Da wird nix mit MKV, ISO oder sowas drüber gehen.

    Zudem WLAN und HDTV kannste im Prinzip kicken, viel zu störanfällig. Es geht nix über eine richtige LAN Strippe.

    Gehtste auf wikipedia und suchst nach DLNA, ansonsten siehe oben, viele Einschränkungen bezüglich Server und Client.

    Hinter WiFi verbirgt sich eigentlich nur die WLAN Schnittstelle.

    Wie gesagt, ich würde für HDTV kein WLAN nehmen.

    Ohoh, DVD Recorder, sowas ist ein Auslaufmodell und zudem komplett ungeeignet für HD Inhalte, da er keinerlei Schnittstellen dafür hat.

    Wenn Du Streaming (also Übertragung der Daten auf HDD oder den PC willst) (aber mit DLNA geht es sowieso nicht) um die Daten weiterzuverarbeiten, brauchst Du einen entsprechenden Receiver, am besten einen mit Linux Betriebssystem. Da bieten sich die oben genannten Receiver an, und wenn Dir das zu teuer ist, dann geht's eben nicht, oder Du musst Abstriche bei Deinen Forderungen machen.
    Die Daten speichert an heute auf Festplatten, am besten auf einem NAS (Network Attached Storage) im TS oder MKV oder ISO (bei DVDs) Format. Daran hängt man am besten einen Multimedia Network Client der auch mit diesen Containerformaten klarkommt und die inhaltlich verarbeiten kann. Einige Digital Receiver (wie z.B. Dreambox) sind fast vollwertige Mediaplayer (eigene Geräte bzw. teilweise können es auch auch die Receiver), aber die Entwicklung schreitet da laufend vorran. Zumindest kann man mit einer Dreambox ISO DVD Images und auch (einige) MKV Blu-rays Images wiedergeben, das hängt aber von der Datenrate ab. Damit kann man natürlich auch DVDs und Blu-rays speichern und wiedergeben. Weitergabe solcher Daten ist auch kein Problem, kopieren der Datei auf ein entsprechendes "Austauschmedium" und gut ist. Diesen Network Client stöpselste per HDMI an den AV Receiver (für den Ton) bzw. Fernseher. Das wäre eine richtige Grundlage und Zukunftssischer, aber DVD-Recorder etc, damit wird das nix.
     
  8. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Das sind unterschiedliche physikalische Formate, aber der Datei (also den Daten) ist das doch vollkommen wurscht. Da wird nix "umgewandelt", da wird nur ein anderers Speichersystem/Layer verwendet in dem die Daten gespeichert werden.

    Du solltest Dich erstmal mit Speichersystemen, Datencodecs und Datencontainern befassen. MPEG4 ist wie MPEG2 ein Kompressionsformat (Codec), MKV, TS oder AVI ein Containerformat in dem verschiedene Datencodecs enthalten sein können, mit den die Daten tatsächlich komprimniert wurden. Dem Brenner oder der DVD oder HDD ist es vollkommen wurscht was da geschrieben wird, die siehen nur 0 oder 1. Diese tollen Programme wollen immer in ein auf der DVD abspielbares Format wandeln, deswegen geht es nicht mit HDTV auf der DVD. Da gibt's nur ein HD DVD Light Format, das "AVCHD" mit dem HD Inhalte auf einer DVD gespeichert werden können und von einigen Blu-ray Playern abgespielt werden können.

    Analoge Zuspielung = neue Wandlung und Komprimierung = Qualitätsverlust, schlechtes 4:3 / 16:9 Handling, nur eine "analog zugespielte" PCM bzw. DD 2.0 Tonspur (also kein Mehrkanal), und vor allem kein HDTV.
     
  9. tesky

    tesky Talk-König

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Zum Receiver:
    Zunächst: natürlich besitzt die Dream WLAN.
    Kannst du vielleicht nochmal sagen, was genau dein Receiver können soll?
    Ich habe aus Deinem ersten Post nur herauslesen können, dass du einen Twin-HD-Receiver haben willst und PayTV (Sky und HD+) für Dich kein Thema sind und du willst Aufnahmen bearbeiten. Willst du das TV-Programm vom Receiver auch auf den PC streamen? Das habe ich nicht wirklich rauslesen können.
    Wenn ja, dann macht sich WLAN wirklich schlecht. Da reichen meist die Übertragungsraten - zumindest für HD - schlichtweg nicht aus.
    Wenn du nicht streamen willst, brauchst du natürlich keine Dreambox, die sowieso nur was für Freaks ist. Da würde ein normaler Edision argus vip2 (in Verbindung mir externer HDD) oder ein Vantage 8000 HD (mit selbst eingebauter, interner HDD) vollkommen reichen.
     
  10. GitcheGumme

    GitcheGumme Talk-König

    Registriert seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    5.493
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL7108K
    Toshiba 42RV635D
    Reelbox AVG II
    Playstation 3 SLIM
    Playstation 4
    Panasonic BDT310
    Denon AVR-4520
    AW: Allgemeine Frage zu Highend-Geräten (WiFi, Bluetooth, DLNA, DVB, CI, SD/HDD)

    Erst mal danke für die ausführlichen Antworten (nicht nur für mich interessant).

    Ich weiß niht, werdarauf gekommen ist, daß ich etwas streamen wollte.

    Ich will nur aufnahmen und dabei ist es mir ******egal ob es HD, SD (SP, LP, EP) ist. Kommt ach drauf an, was ausstrahlt wird und für wie wichtig ich es erachte, daß es archiviert werden soll.

    Den Vantage hatte ich mir auch schon angesehen, würde da aber den iCord vorziehen.

    Das aufgenommene (teilweise mit überschneidenden Sendungenm, daher Twin) soll auf eine Disk gebrannt werden (nach Bedarf).

    Die Wlan-Verbindung hatte ich mir nur so gedacht, daß man etwas vom Notebook wiedergeben / drauf kopieren kann oder umgekehrt.
    Ich mag eben keine Kabel.
    Oder womit man ggf. was ins I-net uploaden kann via Access Point. Oder auf Inhalte zugreifen kann (wie die PS3 das macht).

    Sky oder Pay-TV ist momentan kein Kaufgrund. Sollte es aber günstiger werden, wäre es schon komfortabel dafür gleich eine Schnittstelle zu haben, oder mehrere.
     

Diese Seite empfehlen