1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Alexander

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Nappi16, 2. Dezember 2004.

  1. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    Anzeige
    Tja ich hab gestern auf ner Kinomesse den Film "Alexander" gesehen und will nun mal meine Meinung zu dem Film kund tun.
    Hier erstmal ne kleine Inhaltsangabe:

    Alexander
    Abenteuer - Großbritannien/Deutschlan. 2004
    173 Min. - Verleih: Constantin
    Start: 23.12.2004

    Inhalt
    Im vierten Jahrhundert vor Christus schwingt sich der junge Alexander nach branchenüblichem Vatermord auf den Thron der Mazedonen. Unter seiner Führung gelingt es, die Griechen gewaltsam zu einen und die ständige Bedrohung aus Persien in die Schranken zu weisen. Damit noch nicht zufrieden, rücken Alexanders Truppen bis weit nach Kleinasien vor und beherrschen schließlich 95 Prozent der damals bekannten Welt.


    Kritik:

    Tja was soll ich sagen, ich bin entsetzt. Ich habe den Film mit Spannung erwartet und war richtig Happy ihn gestern sehen zu dürfen, doch was ich sah war einfach nur schlecht.
    Die Schauspieler wirken totak verkrampft, der Zuschauer schafft es in knapp 3 Stunden sich nicht mit irgendeiner Person im Film zu idedifizieren. Ein Armutszeignis. Dann hat der Film einige arg dumme Schnitte.
    In einer Szene sieht man wie Alexander von seinem Vater verstoßen wird und das Land verlassen soll und in der Nächsten Szene füht Alexander sein Volk in eine Schlacht. Die Aufklärung warum das so ist folgt dann eine geschlagene Stunde späte in einem Kurzen Flashback. Dann reiht sich eine Pathetische Rede an die andere und es kommt langsam Lageweile auf.
    Das nervigste sind die Schlachtszenen. Viel wurde mit einer Handkamera gedreht um ein "Live" gefühl zu Erzeugen als ob man wirklich dabei ist, schön gemacht, nur man erkennt in dem ganzen getümmel nicht wer Freund und Feind ist, also ists relativ sinnlos. Angelina Jolie als Mutter von Alexander ist auch eine Fehlbesetzung. Viel zu Jung ist die gutste auch wenn se Alt sein soll. Also im Vergleich zu Alexander war Petersens Troja nen Meilenstein der Film geschichte. Und der war schon nur mäßig gut wie ich fand. Also ich kann nur jedem von diesem Film dringend abraten ! 3 Stunden Langeweile im Kino. Von 500 Besuchern waren am ende noch 47 im Kino ! (kein Scherz und die Besucher waren geladene Gäste)
    Wenn das dass Lebenswek von Oliver Stone sein soll (hat er ja gemeint) dann ist das Arm für seine Karierre.

    Meine Wertung ist 2 von 10 Punkten un kein einziger mehr !
    :( :mad:
     
  2. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Alexander

    Dann würde der sich ja in eine Reihe stellen mit Siegfried oder besser Niebelungen.
    Ist da ein neuer schlimmer Trend zu erkennen wie in Hollywood for einem halben Jahrhundert?
    Dort wurde ja die europäische Historie mit/durch unkenntnis auch nur so vergewaltigt.
     
  3. plam

    plam Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    448
    Ort:
    Jena
    AW: Alexander

    Ist aber im Wesen ein ziemlich deutscher Film: Die Produzenten sind Moritz Borman, Volker Schauz und Thomas Schühly. Der Sitz der Produktionsfirma ist in München, wenn gleich man das Headquarter in Los Angeles anführt. Dennoch steckt eine Menge deutsches Geld in dem Film, insofern sind es die Europäer selbst, die ihre eigene Historie durch Unkenntnis vergewaltigen.
     
  4. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Alexander

    NAch Troja und anderen Pleiten werde ich diesen Film DEFINITIV NICHT im Kino anschauen.
     
  5. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Alexander

    Naja, Troja war wie schon gesagt im Vergleich zu Alexander nen MEILENSTEIN :D Da kam wenigstens nicht schon nach 20 min. das Gefühl "Wann endet dieser Müll hier endlich"

    Aber in wie Weit der Film sich an geschichtliche Fakten hält, weiss ich nicht. Das interessiert mich aber auch anfangs weniger. Primär muss so ein Film unterhaltung bieten. Und wenn er gut ist, erst dann mache ich mir gedanken darüber wie genau er sich an Fakten hält. Nur bei dem Film is mir das viel zu blöd. Der is es eigentlich nicht mal wert ihn zu sehen !
     
  6. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: Alexander

    Gelande Gäste wissen oft nicht mal was Sie erwartet. Daher haben dann schon öfters Filme einen anderen Ruf bekommen. in der gestriegen Sneak sind nur wenige gegangen (und die meisten wahrscheinlich um die letzte U-Bahn zu bekommen).

    Einen Verlgeich mit Troja kann ich nicht zwar nicht bieten, aber der Film ist insgesamt nur unterdurchschnittlich, daher hat er von mir auch 4/10 bekommen.

    whitman
     
  7. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    N/A
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Alexander

    Ähm... ich rede von Kinobesitzern, die normalerweise bei Filmen immer bis zum Ende bleiben, alleine deswegen um möglichen Zuschauern den Film zu empfehlen... von daher war das dann doch nen DESASTER für den Film. Viele wollen ihn erst gar nicht Zeigen.
     
  8. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    AW: Alexander

    Achso ich dachte an andere Veranstaltungen....

    whitman
     

Diese Seite empfehlen