1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Alexa, schalt meinen Receiver um" - Neue DF am Kiosk

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. August 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.058
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ab sofort ist die neue DIGITAL FERNSEHEN im Handel erhältlich. In der neusten Ausgabe zeigt die Redaktion was für den Empfang der Bundesligen benötigt wird und wie man Amazons Alexa zur Bedienung des Digitalreceivers nutzen kann.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.334
    Zustimmungen:
    4.196
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Leider braucht es den Spion Alexa für die Spracheingabe. Ein unabhängiges System das man kurzerhand selbst anlernen kann wäre besser.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.023
    Zustimmungen:
    3.950
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja, aber da gibts leider nichts brauchbares (zB. für den Raspby)
     
    Hose gefällt das.
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.749
    Zustimmungen:
    5.160
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Das Problem ist das mit "kurzerhand". ;)

    Es geht halt schneller, wenn man die Spracheingabe von Millionen Menschen parallel auswerten kann. Aber wenn erst mal eine ausreichend gute Datenbasis vorhanden ist, dann würde ich es auch besser finden, wenn man sich diese lokal installieren kann - auch wenn so ein System mehr kostet.
     
    emtewe, LizenzZumLöten und Hose gefällt das.
  5. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.320
    Zustimmungen:
    587
    Punkte für Erfolge:
    123
    Aber es werden tatsächlich nur Daten an Amazon geschickt, wenn man "Alexa" sagt. Vorher hört das Mikro zwar zu, leitet es aber nicht weiter. Das haben Leute bestätigt, die den WLAN Datenstrom analysiert haben
     
    hellboy 12 gefällt das.
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.023
    Zustimmungen:
    3.950
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nur warum gibts solche Systeme zB. in PKWs? (und die sind nicht Online). Das es Online besser geht kann ich nicht so recht glauben.
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.749
    Zustimmungen:
    5.160
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Ich kenne nur ein System von Mercedes, und da muß man schon gestelzt sprechen, damit es einen versteht. Außerdem kostet ein Auto etwas mehr als 30 Euro. ;)

    P. S.: Online geht es nicht besser, dort macht es nur die Summe der Nutzer.
     
  8. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1.193
    Punkte für Erfolge:
    163
    Für den Raspi und Android (um das Smartphone als Mikrofon zu nutzen) sind Spracherkennungen verfügbar, die ausschließlich lokal funktionieren.
    Die sind sogar gratis erhältlich, was das Ganze weitaus günstiger macht als vorgefertigte Ware.
    Es kann nur sein, dass man die selbst konfigurieren muss, ohne dass einem der Hersteller alles schon vorgekaut hat,
    aber es soll ja Leute geben, denen es Spaß macht, wenn sie sagen können, "Das habe ich selbst gemacht.".
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2017
  9. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.749
    Zustimmungen:
    5.160
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Und wie gut funktionieren Dinge wie "Raspi, schalte das Licht ein.", "Raspi, wecke mich um 8.00 Uhr." oder "Raspi, wer ist der König von Mallorca?".
     
  10. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    1.193
    Punkte für Erfolge:
    163
    Nun ja, für die Frage nach dem König von Mallorca würde ich jetzt nicht unbedingt einen Raspi bemühen. ;)
    Aber irgendwelche Steuer- oder Weckbefehle lassen sich durchaus einrichten.
    Die funktionieren so gut oder komfortabel, wie Du sie programmieren kannst.

    Google mal nach "Raspi" und "Sprachsteuerung".
    Da findest Du sowohl die nötige Software als auch Anleitungen.
    Mit dem kleinen Teil kann man (sehr günstig!) eine komplette Haussteuerung aufbauen,
    wenn man noch einen selbstgebauten sogenannten CUL-Stick ergänzt (Material und Anleitungen ebenfalls im Web erhältlich).

    Ein paar Funksteckdosen aus dem Baumarkt-Wühltisch dazu und ggf. funkgesteuerte Rolläden oder derartige Jalousien (ok, diese sollten im günstigsten Fall bereits vorhanden sein, denn das dürften noch die teuersten Komponenten sein).

    Das Ganze wird dann z.B. mit FHEM verarbeitet (eine Freeware-Steuerungs-Software für den Raspi, zu der es auch ein Wiki und Forum gibt).

    Mit FHEM lassen sich dann solche Scherze realisieren wie z.B. Geräte, Lampen bzw. Jalousien zeit- und/oder wetterabhängig zu steuern,
    auch ferngesteuert per Smartphone übers Internet.
    Dazu kann man entweder mit zusätzlichen Wetter- und Licht-Sensoren arbeiten oder im Web Wetterdaten abrufen (sowie Sonnenauf- und -untergangsdaten) und sie mit FHEM zu entsprechenden Steuerbefehlen verarbeiten.
    Mit Programmen wie z.B. Jasper lassen sich diese Befehle auch noch mit Sprachbefehlen verknüpfen.
    Es lassen sich auf Wunsch u.a. auch Pflanzen gießen oder Tiere füttern oder die Heizung steuern.
    Mit dem Raspi lässt sich übrigens auch ein MediaCenter aufbauen.

    Es gibt fast nichts, was das kleine Teil nicht kann und Grenzen gibt es nur durch die eigene Fantasie oder den Programmierkenntnissen
    (logisch, ein wenig reinfuchsen muss man sich da schon, aber was soll's...? Wenn man so Geld einspart...?!).
    Es empfiehlt sich natürlich, den Raspi, sofern er online ferngesteuert wird, gegen fremde Zugriffe zu schützen,
    aber auch dafür gibt es Anleitungen im Web.
     

Diese Seite empfehlen