1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Lucard, 15. November 2009.

  1. Lucard

    Lucard Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum!

    Ich betreibe bei mir im Wohnzimmer derzeit eine Konfiguration aus einem TEVION-Röhrenfernseher Anno 1999 und einem Yamakawa DVD-Player (ein taiwanesischer Hersteller, weiß nicht, ob es ihn noch gibt). Das wollte ich demnächst mal ändern. Und wie wir so sind, mache ich mich vorher schlau. Ich nutze gerne die Filterfunktionen der Erweiterten Suche von idealo.de -- Begriffe, die ich nicht kenne, schaue ich dann bei Wikipedia nach. Langsam weiß ich allerdings nicht mehr wo mir der Kopf steht. Wäre für Hilfe zu folgenden Fragen dankbar (weitere werden folgen, fürchte ich):

    Also, gekauft habe ich bereits den BlueRay-Player Samsung BD-P 2500. Ich habe zwar nirgendwo eine Antwort darauf gefunden, was der HQV-Chip darin genau macht (auch Samsung Deutschland wusste es nicht und schrieb irgendwas zurück von das wisse nur die Entwicklungsabteilung in Korea), aber es muss ja toll sein. Da ich oft DVDs gucken werde, eine gute Wahl, denke ich. Der Fernseher wird wahrscheinlich ein Samsung UE 40 oder 46 B 7090 oder 8090 bzw. entsprechendes Importgerät. Weiterhin möchte ich auch ein ordentliches Fernsehsignal zuspielen, habe mich aber gegen DVB-C entschieden, weil ich als passionierter Zapper wahrscheinlich einen Herzkasper kriegen würde. Also DVB-S. Meine Fragen beziehen sich auf den Fernseher und den DVB-S-Receiver:

    1. Ich habe festgestellt, dass die wenigsten DVB-S-Receiver auf 1080p upscalen bzw. ein 1080i-Signal de-interlacen, sondern maximal 1080i ausgeben (nur etwa 10 Stück von ca. 400 bei idealo hinterlegten DVB-S-HDD-Receivern geben HD progressiv aus). Das werte ich als Indiz, dass man es eigentlich nicht braucht. Gleichzeitig habe ich allerdings festgestellt, dass alle 10 DVB-S-HDD-Receiver, die 1080p ausgeben, superneu sind; alle 10 Modelle sind erst im zweiten Halbjahr 2009 auf den Markt gekommen. Das widerum werte ich als Indiz, dass es zukünftig alle Player können werden und das Feature durchaus brauchbar ist.

    Wie ist das? Der Fernseher arbeitet ja im Vollbildmodus und wird als Full HD-Gerät dann wohl ein einen eigenen De-interlacer eingebaut haben. Insofern genügt es doch, ein 1080i-Signal zuzuspielen und das De-Interlacing den Fernseher erledigen zu lassen. Nun sehe ich aber bei z.B. BlueRay-Playern, dass die Fähigkeit ein progressives Signal auszugeben und vom Fernseher auch direkt progressiv aufnehmen zu lassen neuerdings als besonders toll gilt. Irgendeinen Clou muss es also doch haben. Das verwirrt mich. Tipps?

    2. Ich habe Receiver gefunden, die zwar erst 2009 auf den Markt gekommen sind, aber lt. Hersteller lediglich mit HDMI 1.2 Ausgang ausgestattet sind. Große Verwunderung. Da es sich um ansonsten gut ausgestattete Geräte um die 400 Euro bzw. 600 Euro UVP handelt, nehme ich an, dass es sich um eine bewusste Entscheidung des Herstellers handelt, auf HDMI 1.3 zu verzichten. Daher die Frage: Ist es ein Manko, "nur" HDMI 1.2 zu haben? Der 1.3-Eingang des Fernsehers nimmt das doch sicher problemlos auf.

    3. Brauche ich DVB-S2? Zukünftig?


    Jetzt zwei Fragen zum Fernseher:

    4. Wenn ich das richtig sehe, hat sich das Bild vom LE40A789R zum UE40B6000 ebenso wie zum UE40B70*0 ja nicht verändert (mal abgesehen von Wide Colour Enhander Pro statt WCE 2). Und der einzige Unterschied zum UE40B80*0 besteht in den 200 Hz statt 100 Hz. Kostet etwa 400 Euro mehr. Lohnt sich das? Sehe ich da einen Unterschied zwischen 100 Hz und 200 Hz Motion Plus?

    5. Im Saturn-Markt hatte ich den Eindruck, dass die Schwarzwerte des 40 B 7090 längst nicht so gut sind wie die des 46 B 7090. Mglw. hatten die den Kleineren aber auch bloss schlechter eingestellt, um den Großen besser zu verkaufen. Wisst Ihr was über größenabhängige Unterschiede zwischen den Geräten?

    6. Mich entzücken die hochwertigeren Materialien des GRUNDIG Fine Arts LED. Lt. Produktdatenblatt hat er ähnliche Eigenschaften wie die Samsung-Geräte: 100 Hz und LED Backlight. Und dann eben die Grundig-Pendants zu Motion Plus, Wide Colour Enhander und Co. Ich habe ihn allerdings noch nie arbeiten sehen. Es gibt ihn nur in 40 Zoll und er kostet fast 50% mehr als ein 40B6000. Hat schon jemand Erfahrung mit dem Gerät gemacht?

    Also Männer, ich bin für Advise unendlich dankbar. Auch wenn Ihr vielleicht nicht alle Fragen beantworten könnt, danke ich für jede Einzelantwort.

    Allerbeste Grüße!

    Lucard
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    112.004
    Zustimmungen:
    3.932
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Mit 1080p wird ja auch niergens gesendet, daher macht es auch keinen Sinn mit 1080p das Bild auszugeben.
    Wenn Du auf HDTV nicht verzichten willst, Ja.
     
  3. Lucard

    Lucard Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    NuqneH Gorcon und Danke für die Antwort!

    Super, das mit dem DVB-S2 scheint ja leicht zu sein.

    Ja, dass die Bandbreite absurder Weise für ein 1080i bei 50 Hz-Signal genutzt wird, ist mir bewusst. Aber würde das Bild nicht ruhiger, wenn es de-interlaced würde?
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Deinterlaced wird es ja, entweder im Receiver oder im TV. Besser wäre es natürlich beim Digital TV auf interlaced zu verzichten, aber das bekommen sie ja aus unerfindlichen Gründen nicht hin. Deswegen werden ja immer noch in Receivern UND in TVs (mehr oder weniger gute, aber auch alle Fälle teure) Deinterlacer verbaut.

    cu
    usul
     
  5. volverine

    volverine Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    3 x Clarke-Tech HD4100 Plus und 85'er Gibertini Multifeed mit MTI sowie Alps ( 9° / 13° / 19,2° )
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Das Bildsignal in 1080/50i wird auf einem "digitalen" Wiedergabegerät wie LCD, Plasma, Projektor (DLP, LCD, D-ILA) etc. immer deinterlaced. Aufgrund dessen bzw. gerade aufgrund dessen ist es wichtig, sich einen (in deinem Fall) TV auszusuchen, der in puncto "Signalverarbeitung" (u.a. Delinterlacing sowie Scaling) vernüftig "arbeitet" und dadurch ein gutes Ergebnis erzielt.......


    .
     
  6. Lucard

    Lucard Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Okay, Quintessenz wäre also: de-interlacer im Receiver brauche ich nicht, weil im TV ja einer ist. Klingt für mich fraglos plausibel. Warum aber geben dann neue BlueRay-Player progressiv aus (und verkaufen das als Ultra-Gimmik)?

    Übrigens Danke für Deinen Einsatz am Sonntag-Abend... ;-)
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Aber es kann trozdem gut sein den im Receiver zu nutzen weil die Umschaltzeiten evtl. steigen wenn der Receiver verschiedene Auflösungen sendet.
    Ferner ist es möglich das der TV über HDMI nicht vernünftig Zoomen kann. Z.B. wichtig bei 4:3 Letterbox, dann hast du ohne Zoomen nen Rahmen rings ums Bild.

    Weil auf der BlurRay Filme Progressiv gespeichert sein können, und dann ist es sinnvoll das auch so auszugeben.

    Kein Problem, Sonntag Abend ist eh Langweilig ;)

    cu
    usul
     
  8. volverine

    volverine Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2007
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Technisches Equipment:
    3 x Clarke-Tech HD4100 Plus und 85'er Gibertini Multifeed mit MTI sowie Alps ( 9° / 13° / 19,2° )
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...


    Das machen bzw. haben DVD-Player auch schon gemacht. Da gibt es neben 576/50i auch 576/50p bzw. in durch den Player hochscalierter Form auch 720/50p oder teilweise auch 1080/50p.
    Bei der Blu-ray liegt die progressive Wiedergabe am Format, ein Kinofilm auf Blu-ray liegt in den meisten Fällen in 1080/24p vor (entsprechend der Technik im Kino, die Bilder werden bei der "analogen" Filmrolle in 35mm oder 70mm mit 24 Bildern pro Sekunde aufgenommen)......

    Generell für die Praxis: Wenn beide Geräte deinterlacen können, dann müssen das beide nicht gleich gut hinbekommen, so dass dann nur ein abwechselndes "Ausprobieren" und entsprechendes Vergleichen weiterhilft, um das in diesem Fall beste Ergebnis zu erzielen.


    .
     
  9. Lucard

    Lucard Neuling

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Ja, stimmt, ich war ungenau. Ich meinte eigentlich, dass der Player (z.B. meiner, der Samsung BD-P2500 ;-) auch DVDs extra in 1080p ausgibt (nachdem der HQV-Chip alles durchgenudelt hat), was in den Tests, die ich gelesen habe, immer so gelobt wurde. Deswegen dachte ich, minderwertige Signale zu 1080p hochzurechnen sei immer ein Gewinn?

    Guter Tipp, schützt den Zapper vorm Verrücktwerden ;-) Danke.


    Mensch, was man hier alles lernt. Ich glaube mittlerweile, die ganze Heimkino-Thematik kann beliebig kompliziert werden. Also, nochmal genau: WANN ist das möglich? Wenn ich ein über hdmi WAS zuspiele? Ein de-interlacetes oder ein originäres Signal?

    Genau. Deswegen droht mir meine Frau auch die ganze Zeit mir mein Notebook wegzunehmen, wenn ich es jetzt nicht weg lege. Ich hab morgen und übermorgen harte Tage, gucke aber spätestens Mittwoch wieder interessiert hier vorbei. Bis dahin DANKE, Good night and good luck!

    Gruß

    Lucard
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aldi-TV-Besitzer hätte da mal eine Frage...

    Wenn das Gerät das besser macht als der TV dann ist das ein Gewinn. Weil, letztendlich ist es ja wirklich egal ob der Zuspieler das macht oder der TV, geht halt darum wer das besser macht.

    Das kommt auf den TV an ;) Manche TVs können halt bestimmte Dinge und andere nicht. Und andere TVs können wieder andere Dinge und andere nicht.

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen