1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aktive und Passive Antenne zusammen?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Wurstkopp, 30. August 2011.

  1. Wurstkopp

    Wurstkopp Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi ihr lieben, nachdem ich mich inzwischen mehr als ne Stunde durch euer Forum gewühlt habe, habe ich festgestellt, dass meine Frage dennoch nicht beantwortet werden konnte.
    Daher habe ich mich angemeldet und nun stelle ich Euch meine Frage(n):
    Folgendes Szenario:
    Ich habe einen Fernseher der einen DVB-T Tuner hat. Rein analoge Signale gibts ja eh nicht mehr. Bis gestern hatte ich ein Antennenkabel von dem Fernseher zu dem Antennenanschluss in meiner Wohnung gelegt und hab die Sendersuche gestartet. Digitale Sender wurden keine gefunden, dafür nen Haufen "analoge".
    Meine Erkenntnis bis gestern: der Vermieter hat wohl meines Erachtens die alte analoge Antenne auf DVB-T umgebaut bzw. einfach garnichts gemacht. Sonst würde ich ja garkeine Sender empfangen.
    Also hab ich heute ne aktive Antenne ( älteres Modell) angeschlossen und siehe da: digitale Sender werden in Südhessen zwischen 32 und 38 empfangen. Dafür keine analogen mehr. Klar, Hausantenne is ja weg.
    Toll dacht ich mir: also noch ein Kabel gezogen zwischen der aktiven Antenne ( da is ne Buchse für externe Antennen) und der Hausantenne. Mit dem Erfolg, dass ich nun neben den Digitalen Sendern auch die analogen empfange. Leider mit einer richtig abartig miesen Qualität ( früher nannte mans Fische, heute ist wie ein Art statisches Rauschen; aber keine Artefakte).
    Was ich mich frage:
    kann man das Problem mit nem T-Stück bzw. ner Weiche lösen? Also Fernseher, dann Weiche und dann sowohl aktive als auch passive Antenne an je einen Anschluss?! Oder kann ich die Kabels direkt aneinander löten und somit ein T-Stück faken?
    Vermutlich werden hier jetzt einige aufschreien, denn Dämpfung und Co ist dann nicht da.
    Wie krieg ich am besten sowohl digitale als auch "analoge" Signale in meinen Fernseher?! Gott, ich komm mir grad so blöd vor... Also bitte keinen Kopf abreissen...
    Liebe Grüße
    Wurstkopp
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Aktive und Passive Antenne zusammen?!

    Aus deinem Geschreibsel :) vermute ich mal:
    An deiner Antennendose liegen analoge Signale an, die entweder von einem Kabelanschluss oder einer SAT-oder-DVBT-nach-analog-Kopfstation stammen.

    Leider kannst du deine Aktivantenne und die Signale der Dose nicht einfach zusammenschalten, da beide den gleichen Frequenzbereich benutzen und sich, wie du schon festgestellt hast, sich gegenseitig überlagern.

    Was du brauchst, ist ein Antennen-UMSCHALTER, mit dem du bei Bedarf zwischen den beiden Signalen umschalten kannst. Wenn dein Fernseher im DVBT-Betrieb die 5V Versorgungsspannung für die aktive Antenne ausgibt, und im Analogbetrieb nicht, dann kannst du damit so einen Umschalter sogar automatisch steuern. Lösungen dazu gibts bereits hier im Forum

    Nähere Angeben sind aus der Ferne mangels Information nicht möglich.
     
  3. Wurstkopp

    Wurstkopp Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aktive und Passive Antenne zusammen?!

    Hi.
    Schon mal danke für die Antwort: Ich nehme an, dass die Hausantenne eine "DVB-T nach Analog-Kopfstation" Antenne ist, denn von SAT wüsst ich nicht, dass hier was eingerichtet ist und für Kabel hab ich ne eigene Dose im Haus, da von einem anderen Anbieter ( die nutz ich aber nicht).

    Die Überlagerung verstehe ich, denn das dürfte der Grund für die Bildprobleme sein wie du ja schon meintest.

    Das mit dem Umschalter habe ich auch verstanden. Was mir wiederum garnicht in die Birne geht ( daher auch die Fummelei bei mir): wieso bekomm ich über die Hausantenne Sixx, Das Vierte und Co und genau diese Sender bekomm ich bei dem digitalen nicht?! Wenn ich die bekommen würde, dann wäre die Kuh vom Eis...
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Aktive und Passive Antenne zusammen?!

    Wenn deine "Hausantennendose" Sixx, das Vierte etc. analog ausgibt, dann werkelt da entweder eine SAT-nach-Analog-Kopfstation und du hast die Schüssel nur noch nicht gefunden Oder, was ich für wahrscheinlicher halte wenn es "ein Haufen" Sender sind, deine Dose ist doch auf den Kabelanschluss geklemmt, denn im Kabel werden diese Sender ja auch analog angeboten.

    Über DVBT sind die o.g. Sender in Südhessen nicht verfügbar.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2011
  5. Wurstkopp

    Wurstkopp Neuling

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Aktive und Passive Antenne zusammen?!

    Okay, das ist ein Argument. Soll also heissen, dass ich eigentlich bei dem Vermieter "mitschnorre"?! Hm. Werd den dann mal fragen, was genau da ist. Bis dahin klemm ich also nur meine reine DVB-T Antenne dran und dann hab ich wenigstens etwas... Danke für die Infos. Hast mir wirklich weitergeholfen. Falls ich noch auf Probleme stolpern sollte, so meld ich mich einfach... Danke :)
     

Diese Seite empfehlen