1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von hivdr, 16. Juli 2005.

  1. hivdr

    hivdr Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Grundsatzfrage:
    Kann ich eine aktive Stabantenne (zB Köngi IN10) auch an
    ein DVB-T-Gerät ohne Antennenspeisung (ich fürchte zB
    die Terratec Cinergy T² hat keine) anschliessen, so dass die
    Wirkung dann wie (nicht schlechter als) bei einer passiven
    Antenne ist? Oder ist eine aktive Antenne ohne Strom mehr
    oder weniger unbrauchbar?
     
  2. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    Es ist vielleicht auch vom Hersteller abhängig, aber die 2 verstärkten Stabantennen, die ich hab (Maxtrack und Thomson Stabantennen), kann man ohne Verstärkung komplett vergessen. Da ist die rein passive (Technisat Digiflex TT1) viel besser.

    The Geek
     
  3. Gonzo 2

    Gonzo 2 Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2004
    Beiträge:
    442
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    So ist es! Versuch mal einen Verstärker ohne Strom zu betreiben und du kannst dir in etwa die Wirkung vorstellen...

    Für viele Aktive Antennen git´s aber auch eine externe Speisung via Netzteil - damit sollte es dann auf jeden Fall gehen!
     
  4. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    Eine (echte) aktive Antenne ohne Versorgungsspannung ist nicht passiv sondern inaktiv. Da kommt nichts, weil die Transistoren nicht durchschalten.
    Es gibt passive Antennen mit direkt nachgeschaltetem Verstärker, bei denen man das Signal schon vorher abgreifen kann.
     
  5. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    FWIW, meine Hirschmann Zifa 796 LP-V funktioniert ganz wunderbar auch wenn der Netzstecker für den Verstärker nicht eingesteckt ist. Nur sind dann eben die schwächeren Kanäle nicht fehlerfrei zu empfangen.
     
  6. hivdr

    hivdr Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    Also ich habs nun ausprobiert: die aktive Antenne an der
    Cinergy T2 (König KN-DVBT-IN10) bringt null Signalstärke.
    Mag ja sein dass es in einem Gebiet mit starkem Signal,
    wo es die aktive Antenne gar nicht bräuchte, schon reicht,
    das Kabel anzuschliessen (von wegen nasser Zeigefinger
    oder Büroklammer usw). Aber hier, am Übergang
    zum Aussenantenne-Gebiet, gehen mit der mitgelieferten
    Mini-Antenne die meisten Sender nur so grade flüssig,
    aber ARD etc (VHF) zumeist garnicht (scheinbar durch
    mehr Vegetation derzeit noch schlechter) - und mit
    der aktiven Antenne ohne Strom kein Sender. Muss dann
    wohl mal noch eine grosse, aber passive Antenne probieren.
     
  7. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
  8. hivdr

    hivdr Neuling

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    > Kauf dir ein Netzteil mit Einspeiseweiche statt einer neuen Antenne

    Danke für den Tip, aber ich verwende die Terratec Cinergy T2
    an einem Notebook draussen im Garten, also keine Steckdose
    in der Nähe. Wenn es irgendwie geht, will ich versuchen, mit einer
    passiven Antenne auszukommen. Und die Chance besteht ja noch,
    dass eine Stabantenne in Normalgroesse das schafft, was die
    Mini-Antenne der Cinergy nicht schafft.
    Auch die aktive Antenne hat grade mal 12 Euro gekostet, es
    sind also keine grossen Investitionen in den Sand gesetzt :)
     
  9. Schugy

    Schugy Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    250
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Technisches Equipment:
    Twinhan VisionDTV DVB-T PCI Ter
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    Aso, ich dachte du hättest eine Flachantenne um 45-60€ oder anderes tolles.
    MfG
     
  10. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Aktive Antenne ohne Speisung = passiv?

    Wieviele mA ziehen aktiv ueber den Receiver gepowerte Antennen eigentlich? Koennte man sie ueber einen zweiten USB-Port versorgen (5V, <500mA)?
     

Diese Seite empfehlen