1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aktive Antenne über Hausverteiler

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Smolle, 18. August 2006.

  1. Smolle

    Smolle Silber Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2002
    Beiträge:
    777
    Ort:
    Gifhorn
    Anzeige
    Hi
    Habe ein Sat Hausverteiler an dem man terristische Signale durchschleifen kann.Wenn ich nun das DVB-T Signal ins nahe Wohnzimmer schicke habe ich alle DVB-T Sender im Empfänger. Bei einer anderen Leitung etwa 30m,sind die hälfte der DVB-T Sender weg. Machen die 20m Länge soviel aus oder ist da in meiner Anlage ein Fehler ?
    Danke
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Aktive Antenne über Hausverteiler

    Tatsache ist, dass zunehmende Kabellänge zunehmend Signal schluckt, auch gibt es Receiver mit unterschiedlich empfindlichen Empfangsteilen (Tuner). Vielleicht könnte hier ja ein Verstärker helfen...;)
     
  3. solexfan

    solexfan Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Aktive Antenne über Hausverteiler

    Je nach Qualität des Antennenkabels ist die Dämpfung unterschiedlich.
    Im Datenblatt des Herstellers sind die Dämpfungswerte ja nach Frequenz aufgelistet.
    Man sollte also beim Kauf darauf achten ein höherwertiges Kabel zu kaufen.
    Es gibt Kabel ab o,30€ und 8,oo€ je laufenden Meter.
    Aber man kann eventuell auch einen einfachen Linearverstärker dazwischenschalten.
    An welcher Stelle jedoch das Signal zur Verstärkung noch ausreichend ist, kann nur durch Versuch und Irrtum festgestellt werden.
     

Diese Seite empfehlen