1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Oktober 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.225
    Anzeige
    Leipzig - Nachdem beim Pay-TV-Sender Premiere offenbar wurde, dass im Vorfeld des Börsenganges im Jahr 2005 die Abonnentenzahlen künstlich aufgebläht worden sind, drohen nun Kleinanleger mit Klagen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    5.991
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    Ich denke, wir werden noch öfters davon hören. Ich frage mich allerdings schon, wie die Zukunft von Premiere jetzt wohl aussehen mag. Ich hoffe nicht, dass ich irgendwann in ein paar Monaten vor einem schwarzen Bildschirm sitze (nicht als Schwarzseher, sondern als regulärer zahlender Abonnent). Ich hoffe nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2008
  3. RolandKA

    RolandKA Gold Member

    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    schwarzer Bildschirm....

    Möglich ist alles, ein Prepaid-Abo über 24 Monate würde ich derzeit wohl nicht mehr abschließen :rolleyes:
     
  4. Henri Mannem

    Henri Mannem Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    586
    Ort:
    Mannheim
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    Wie dumm sind die Leute eigentlich? Spätestens als Herr Kofler seine Anteile gewinnbringend verkauft und anschließend das Weite gesucht hat, hätte doch jedem klar sein müssen, dass es mit Premiere bergab geht und er das genau wußte!
    Dass auch die Abonnentenzahlen jetzt Lug und Trug sind wundert mich auch nicht.Das diente doch alles nur dazu, den Aktienkurs noch oben zu treiben!
    Und wer zieht Herrn Kofler heute zur Rechenschaft? Im Gegenteil: der hat zum Höchstpreis verkauft und seine Schäfchen im Trockenen. (Insiderwissen???)
    Es ist halt überall das gleiche Spiel!
    Mir ist es ohnehin wurscht, was aus Premiere wird. Ich gebe eh keinen Cent für Pay-TV aus.:winken:
     
  5. Jane Dee

    Jane Dee Platin Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.096
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    Warum? Wenn Premiere pleite geht, brauchst eh nix mehr bezahlen... Es sei denn du machst das per Vorkasse.
     
  6. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    Muss ich echt nochmal das Premiere Aktien Werbeprospekt von damals vorm Börsengang rauskramen. Mal sehen was da so drin stand. :D
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    "Die Premiere-Aktie ist sicher"
     
  8. Digitalfan

    Digitalfan Platin Member

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    2.435
    Ort:
    nirgendwo
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    nicht nur aktionäre,auch kunden wurden hinters licht geführt.
    denn neukunden bekamen auch billigere abos,als bestehende.

    alle aktienfirmen werden jetzt auf die schnautze fallen,denn deren wirklichen werte sind nur ein bruchteil des börsenwertes.
     
  9. NedFlanders

    NedFlanders Platin Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    2.237
    Ort:
    Siegerland
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    Mit Verkaufsprospekt ist nicht etwa eine Werbebroschüre gemeint, sondern der offizielle, gesetzlich vorgeschrieben Verkaufsprospekt (mit satten 372 Seiten).

    Hier der Prospekt zur Kapitalerhöhung:

    http://info.premiere.de/inhalt/static/download/aktie/wertpapierprospekt_fuer_bezugsangebot.pdf

    Die Abonnentenzahl ist u.a. auf Seite 56 aufgeführt.

    Hier der Verkaufsprospekt zum Börsengang:

    http://info.premiere.de/inhalt/static/downloadschutz/verkaufsprospekt_premiere.pdf
     
  10. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Aktionärsschützer: "Viele Anleger fühlen sich von Premiere hinters Licht geführt"

    Das ist ja ein Wälzer. 372 Seiten. Na mal sehen ob sich da was findet. :D
     

Diese Seite empfehlen