1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

AirStar Karte liefert 5V=>Problem mit Hausantenne???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von rocko10, 1. November 2006.

  1. rocko10

    rocko10 Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo Leute,
    ich hab mir eine TechniSat Airstar 2 Karte für den PC gekauft.
    Auf der Karte steht eine Warnung das am Antennenanschluss 5V für die Stromversorgung einer aktiven Antenne anliegen, sonst steht in keinem der mitgelieferten Manuals etwas über diese Eigenschaft.

    Da wir am Haus eine von mehreren Parteien genutzte Dachantenne haben, die bei den bisherigen Analogen Geräten ein ausgezeichnetes Bild liefert, würde ich die natürlich gerne weiterverwenden.

    Weis jemand ob man passive Antennen an solche "aktiven" Anschlüsse anhängen darf?
    Kann ein anderes an der Antenne angeschlossenes Gerät zerstört werden (es hängen nur "alte" analoge Fernseher dran, also nichts aktives)!

    Und überhaupt: die Airstar-Karte von Technisat hat 2 Antennenanschlüsse (Manderl+Weiberl), weis jemand ob die unterschiedlich sind (aktiver Anschluss, passiver Anschluss) oder ist der nur durchgeschliffen?

    Viele viele Fragen, vielleicht weis jemand Rat...

    vielen Dank für eure Antworten gleich mal...

    lg Rocko
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: AirStar Karte liefert 5V=>Problem mit Hausantenne???

    ich kenne deine karte nicht im einzelnen, weiss aber, dass da eine antenne durchgeschliffen wird. du musst also mit deiner antenne in den eingang. was die 5 volt speisespannung angeht, so sollte man die im menü unter einstellungen deaktivieren können. wenn ich zb bei einem normalen TECHNISAT reciever die 5 volt aktiviert habe und eine passive antenne anstecke, kommt die meldung, dass die 5 volt automatisch ausgeschalten werden, mangels abnehmer.
    !!!
     
  3. rocko10

    rocko10 Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    2
    AW: AirStar Karte liefert 5V=>Problem mit Hausantenne???

    Mhmm... danke für die Antwort, hab mich jetzt mal getraut die Antenne einfach mal anzuschließen und es ist nix hin geworden ;-)
    Empfang war auch gut (ohne zuckeleien halt) und bin soweit mit der Funktion zufrieden.
    Was mir noch Kopfzerbrechen macht, ist der durchgeschliffene Antennenanschluss, vom Stecker her gibts ja ein Manderl, ein Weiberl (eh klar), aber Intern sollte das doch einfach miteinander verbunden sein oder?
    Ich komme nämlich mit meinen im Keller gefundenen Stecker-Kabel-Adaptern nur auf den Ausgang der Karte, sprich ich würde gerne am Mänchen einstecken, da hab ich aber dann keinen Empfang!

    Am Weibchen angesteckt funktioniert die Sache, ausser das ich die Abzweigung für den Fernseher nicht mehr verwenden kann und ich immer umstecken muss...

    Kann mir natürlich einen Adapter besorgen, würde aber gerne wissen was da in der Karte so abgeht!

    lg Rocko

    Ps.: ein Plus der Technisat-Karte ist, das es trotz 600Mhz PC (yeah, willkommen im vorigen Jahrtausend) nicht ruckelt, aber an der Karte kann man echt garnix einstellen, weder die 5V abschalten noch die Karte deaktivieren (seitdem die Karte drin ist, hab ich beim TVout betrieb senkrechte Streifen in der Mitte...) vielleicht weis ja jemand ein Tool zum DVB-T Karten-konfigurieren!
     

Diese Seite empfehlen