1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von baer, 20. Januar 2005.

  1. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    Anzeige
    Afrikanische U-20 Meisterschaft

    Auf dem marokkanischem Sender M2 (FTA über Astra) kann man zur Zeit Spiele der Meisterschaft verfolgen.
    Ich denke das zumindest das 16:00 Uhr Spiel live gezeigt wird.
    Schaut euch das mal an und seit beeindruckt über die geile Bildregie:p
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2005
  2. heinz becker

    heinz becker Silber Member

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    783
    Ort:
    Team Spessart
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    hallo baer,

    ist das jetzt eine Afrika-Meisterschaft oder eine Weltmeisterschaft???

    Gruß
    Heinz Becker
     
  3. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    Es ist eine afrikanische U-20 Meisterschaft, die zudem die Qualifikationsbasis für die U-20 WM in den Niederlanden ist. Im Übrigen werden auf diesem Sender alle (Ausnahme die zeitgleich stattfindenden Matches am letzten Gruppenspieltag) übertragen. Anstatt hier irgendeinen Kokolores über die Bildregie zu schreiben, solltet ihr euch lieber auf das Sportliche konzentriere, so wie ich das auch mache:

    GRUPPE A

    Nigeria - Mali 3:1
    1:0 David Abwo 42'
    1:1 Kalifa Dembele 55'
    2:1 Solomon Okoronkwo 82'
    3:1 Olubayo Adefemi 89'

    Einen sehr ansehnlichen Kick boten beide Nationen den leider nur spärlich anwesenden Zuschauern. Das Endergebnis ist allerdings überraschend, denn Mali war sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft. Besonders im ersten Abschnitt dominierten sie größtenteils das Geschehen und tauchten zudem zweimal gefährlich vor dem von Vanzerin gehüteten Tor auf. Mittelpunkt der Elf war der junge Spielmacher Oumar Kante, der aus meiner Sicht das Duell mit dem hochgelobten nigerianischen Kollegen Promise Isaac (könnte noch bei der U-17 spielen!) für sich entschied. Trotz der Überlegenheit erzielten die Flying Eagles den ersten Treffer: Einen Freistoß von Nsofor köpfte Abwo von Enyimba mit dem Hinterkopf in die Maschen. Knapp zehn Minuten nach der Pause wurde Mali für sein großes Engagement endlich belohnt. Der Treffer von Dembele wurde freilich stark von Nachlässigkeiten in der Deckung des Gegners begünstigt. Diese bekam eine harmlose Hereingabe von Tamboura nicht unter Kontrolle. Dummerweise hatte Mali damit sein Pulver auch schon verschossen. Der Versuch, den Gegner einzulullen, ging jedenfalls schief. In der Schlussphase wachte Nigeria endlich auf. Herthas Okoronkwo krönte einen hervorragenden Alleingang mit dem 2:1. Kurz vor Schluss erhöhte Adefemi noch auf 3:1. Auch wenn sie es am heutigen Tag nur bedingt zeigten, bin ich überzeugt davon, dass in Flying Eagles noch einiges an Potenzial schlummert.

    Benin - Elfenbeinküste 4:1
    1:0 Agbessi 38'
    2:0 Maiga 50'
    3:0 Adeniyi 53'
    4:0 Maiga (pen.) 81'
    4:1 Zahiri 90'

    01. Nigeria / 6 Punkte
    02. Benin / 3 Punkte
    03. Elfenbeinküste / 3 Punkte
    04. Mali / 0 Punkte


    GRUPPE B

    Marokko - Ägypten 2:2
    0:1 Fadl Alla 47'
    1:1 Yajour 50'
    2:1 Bendamou 77'
    2:2 Islam 85'

    Dieses akzeptable Spiel endete zurecht mit einer Punkteteilung. Marokko wurde seiner Favoritenrolle nur phasenweise gerechnet. Im Besonderen die erste Hälfte wurde von den Pharaonen dominiert. Deren Kick machte sowohl den flüssigeren, als auch zielstrebigeren Eindruck. Auszeichnen konnte sich Spielmacher Fadl Alla, da dieser seine Mitspieler stark in Szene setzte. Hingegen wurden auf den Flügeln Schwächen sichtbar, die in schlechten Hereingaben ihren Höhepunkt fanden. Unter diesen Umständen hatten es die Angreifer natürlich nicht einfach. Abdallah Mohamed war zumindest ab und an gefährlich, was sich von seinem Kollegen Hossam Nasr nicht behaupten lässt. Grundsätzlich hatte die Abwehr der Atlas Lions aber alles im Griff. Das änderte sich kurz nach der Pause, als Fadl Alla sich im Strafraum in aller Ruhe den Ball zurechtlegen und das Eck anvisieren konnte. Offensichtlich hatte der Pausentee die Konzentration beeinträchtigt. Anschließend war die Elf von DT Radwan jedoch zur Stelle. In der 50. Minute traf Mouhssine Iajour aus kurzer Distanz. Dieser Treffer beflügelte die nun wesentlich schwungvollen Nordostafrikaner. Mit druckvollem Angriffsspiel wurde dem immer stärker taumelnden Kontrahenten stark zugesetzt. Am meisten zu gefallen wussten Mouhssine Iajour, sowie Abdes Benhalib und Youssef El Abdallaoui. In Minute 77 sorgte Bendamou für den überfälligen Führungstreffer. Der kurz zuvor eingewechselte Offensivspieler schlug per Kopf zu. Wegen Unachtsamkeiten in der Defensive musste am Ende jedoch noch der Ausgleich hingenommen werden. Islam Siam profitierte von einer unzureichend geklärten Ecke der Atlas Lions.

    Angola - Lesotho 1:2
    1:0 Zando 29'
    1:1 Monaphathi 42'
    1:2 Mothoana 45'

    Historischer Sieg für Lesotho, das zum ersten Mal überhaupt an einer afrikanischen Endrunde teilnimmt (Herren, U-20 und U-17).

    01. Marokko / 4 Punkte
    02. Ägypten / 4 Punkte
    03. Lesotho / 3 Punkte
    04. Angola / 0 Punkte

    Nun stehen zwei Ruhetage an, ehe am Samstag und Sonntag die Gruppenspiele beendet werden. Es wird spannend, denn bis auf Angola kann noch jedes Tor die Halbfinals erreichen oder scheitern. Wen sehen wir demnächst in Holland.
     
  4. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    Wieso Kokolores. Die Bildregie ist doch unter aller Sau.
    Desweiteren seid doch froh das ich das hier gepostet hab. Kann man wenigsten wieder etwas Fussball schauen.
     
  5. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    Es ist "2M". "M2" ist ein ÖR aus Ungarn.
     
  6. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    Sind wir doch auch! Ich finde dieses Turnier überaus interessant und verzichte stattdessen auf Wettbewerbe wie den Copa del Rey oder ähnlichen Kokolores.
     
  7. baer

    baer Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.555
    Ort:
    West-Niedersachsen
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    Atletico,

    da du ja recht informiert bist, kannst du mal posten, wie der Spielplan aussieht und, soweit du es weißt, was auf dem marokkanischem Sender gezeigt wird?
     
  8. Atletico

    Atletico Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2001
    Beiträge:
    3.973
    Ort:
    Westfalen
    Halbfinale

    Nigeria - Marokko 2:2, 5:3 n.E.
    0:1 Yajour 12'
    1:1 Olubayo 54'
    1:2 Yajour 101'
    2:2 Obinanna 115'

    Das erste Halbfinale bot den vermutlich besten Fußball des bisherigen Turniers. Zwei technisch und taktisch sehr bewanderte Teams, die kaum Unterschiede erkennen ließen. Die erste Hälfte gehörte aus meiner Sicht klar den wesentlich verstärkter nach vorne spielenden Super Eagles. Endlich war auch von Superstar Isaac Promise eine Menge zu sehen. Der 'Zehner' forderte sehr viele Bälle, die er ebenso geschickt zu den beiden vor ihn positionierten Stürmern weiterleitete. Trotz der Überlegenheit fiel das Tor auf der anderen Seite, als Yajour eine Flanke gekonnt aus kurzer Distanz volley nahm. Ansonsten konnte sich neben Linksaußen Miftal Karim fast nur die Defensive der Atlas Lions auszeichnen.

    Daran sollte sich auch nach der Pause kaum etwas ändern. Auf mich wirktze Nigeria trotz des Rückstands überaus selbstsicher, als sei man vom eigenen Erfolg weiterhin überzeugt. Okoronkwo Tor zum Ausgleich sorgte dennoch für Erleichterung. Der sehr aktive Stürmerstar tauchte nach einer Flanke frei am langen Pfosten auf, wo er nur noch einzunicken brauchte. In der Schlussphase ergaben sich auch wieder für die kräftesparender spielenden Marokkaner Chancen auf den Siegtreffer. Da dieser nicht fiel, ging der Kick in die Verlängerung. Dort erwischten die Nordafrikaner erneut den besseren Start, denn Iajour war ein weiteres Mal zur Stelle. Die verzweifelt anrennenden Nigerianer konnten sich in einem nun dramatischen Kick kurz vor Schluss doch noch ins Elfmeterschießen retten. Obinna Victor Nsofor belohnte fünf Minuten vor Schluss das Power-Play. Zu dieser Zeit war Nabil El Zhar auf Seiten des Gegners wegen eines Feldverweises schon gar nicht mehr dabei. Es folgte das unvermeidliche Elfmeterschießen, in dem Kennedy Chinwo letztlich den entscheidenden Schuss verwandeln konnte.

    Ägypten - Benin 1:1, 3:1 n.E.
    0:1 Maiga Abou 3'
    1:1 Faraq Ahmed 83'

    Überraschenderweise ging auch das zweite Spiel ins Elfmeterschießen. Ägypten hatte mit den kecken Eichhörnchen viel mehr Mühe als erwartet. Benin fehlten gar nur sieben Minuten bis zum Finaleinzug!

    Damit stehen die Finalteilnehmer fest:
    Nigeria - Ägypten
    Samstag 16.00 Uhr; 2M Maroc
     
  9. christoph2136

    christoph2136 Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    577
    AW: Halbfinale

    Vielen Dank für Deine interessanten und fundierten Analysen! Nur die Torschützen sind manchmal nicht ganz eindeutig.
     
  10. sportmann 3344

    sportmann 3344 Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    1.760
    AW: Afrikanische U-20 Weltmeisterschaft

    Das interesiert kein Mensch.
     

Diese Seite empfehlen