1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Martyn, 7. Januar 2013.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.860
    Zustimmungen:
    2.626
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    Frag mich die ganze Zeit ob nur die Geschichte der Familie Adlon einen historischen Hintergrund hat, und die Geschichte der Familie Schadt frei erfunden ist oder ebenfalls einen realen Hintergrund hat.

    Ansonsten ist es wirklich ein toller Film, wohl die beste ÖR-Produktion seit Stauffenberg.
     
  2. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Bei "DAS" hat die Hauptdarstellerin gesagt, dass die Familie erfunden ist.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.769
    Zustimmungen:
    2.798
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Ich find ihn furchtbar. Eine kitschige Kostümschmonzette, für die das Hotel nur als Kulisse dient. Ganz nebenbei wird im Schweinsgalopp durch historische Ereignisse des 20. Jahrhunderts geritten, und die Darsteller müssen schlecht geschriebene Dialoge aufsagen.

    Die Hörzu hatte in ihrer Ankündigung geschrieben:

    Bei einer RTL-Produktion wäre das ja durchaus ein Kompliment. Für das ZDF müsste es eigentlich eine schallende Ohrfeige sein - trotzdem bewertet die Hörzu den Film mit einem Pfeil nach schräg oben, also mit der zweitbesten Note. :eek:
     
  4. Hallenser1

    Hallenser1 Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    202
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Das war doch ein Film mit Sinn und Verstand, also ich fand den gut. Da habe ich schon um Welten schlechtere und langweiligere Filme gesehen.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.744
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Lol so eine Panne.
    Im Jahr 1952 falsche DDR Fahne zu sehen.
    Also etwa besser hätten die schon recherchieren können.
     
  6. Satsehen

    Satsehen Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    4.420
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Ich wollte gestern noch den 3.Teil gucken. Da sich ARD u. ZDF aber scheinbar keine Funkuhren aus dem Aldi leisten können, war die Tagesschau mal wieder nach 20:15 zu Ende oder Adlon begann zu früh.
    Die Zusammenfassung von Teil 1+2 hatte schon begonnen. Dann hab ich den Vorspann noch angeguckt (hat mir gefallen, war so im 80er Jahre-Serien-Style wie "Hotel" usw. gemacht) und wieder woanders hin geschaltet...
    HD-Quali war aber wirklich ordentlich!
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2013
  7. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.574
    Zustimmungen:
    3.091
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Versteh Deine künstliche Aufregung nicht. Da schaltet man eben um 20:13 Uhr um und nicht erst um 20:16 Uhr. Außerdem was kann das ZDF dafür das die Tagesschau länger dauert? Aufnehmen hätte man es auch können oder man schaute sich die Nachwiederholung an oder nahm sie auf und in der ZDF Mediathek gibt es die 3 Teile, inkl. Doku, ebenfalls.

    Meld Dich am besten bei der Bild. Die machen bestimmt einen Skandal draus. :D
     
  8. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.769
    Zustimmungen:
    2.798
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Den 1. und 2. Teil hatte ich nur "nebenbei" verfolgt, aber Teil 3 hat meinen Eindruck bestätigt. Die Familie Adlon und ihr Hotel mussten als Alibi für eine völlig andere Story herhalten. Weil man anscheinend nicht wusste, was man nun erzählen wollte und was nicht, gab es wilde Zeitsprünge - kaum waren die Olympischen Spiele '36 vorbei, sind auch schon die Russen einmarschiert... :eek:

    Wirklich ein sehr albernes Machwerk. Nur die letzte halbe Stunde mit der Auflösung der Geschichte von Sonja Schadt war zumindest in sich überzeugend - hatte aber mit dem Titel des Films nun überhaupt nix mehr zu tun. Sehr "glaubwürdig" war auch, dass die Russen ausgerechnet eine Radio-Propaganda-Tante aus der Nazizeit als kommissarische Leiterin des Hotels einsetzen... Nunja.

    Fazit: Josefine Preuß hat die Rolle (mit einer Zeitspanne von ca. 30 Jahren) überzeugend gemeistert, Heino Ferch fand ich auch überraschend gut, Masken- und Kostümbildner haben gute Arbeit geleistet - aber Drehbuch und Regie waren eine absolute Frechheit.

    Letztlich war das Ganze nur triviale Unterhaltung auf dem Niveau einer Vorabendserie. Irgendwie hat mich das Projekt an die ARD-Serie "Café Wernicke" von 1980 erinnert, in der es um eine Berliner Konditorei von den 20ern bis in die 50er Jahre ging. Da war aber wenigstens von vornherein klar, dass es die fiktive Geschichte einer fiktiven Familie ist, und die historischen Bezüge wurden sehr viel glaubwürdiger eingebaut als beim "Adlon".
     
  9. Satsehen

    Satsehen Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    4.420
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    @KLX
    War etwas übertrieben von mir, aber das stört mich schon lange, wenn man 20:15 auf einem anderen Programm etwas sehen will, muss man spätestens mitten im Wetterbericht umschalten.
    Ich denke mal dass ist Absicht der ARD um die Tagesschau-Zuschauer im Programm zu halten.

    @Spoonman
    ja diese alten Serien waren besser, vielleicht hätte sich der Regisseur erstmal an einer Neuverfilmung z.b. von "Nesthäkchen" versuchen sollen.

    Ich hab Adlon aber wie gesagt nicht gesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2013
  10. sunday2

    sunday2 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    1.586
    Zustimmungen:
    225
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, S1 und STC+
    Samsung PS63C7700
    Smart CX10
    Sony VW1100
    u.a.
    AW: Adlon: Gab es die Familie Schadt auch wirklich

    Im Vergleich zur Bildqualität in der Filme sonst oft im ZDF gezeigt werden, war das wirklich recht gut.

    Vom Inhalt haben mir die ersten beiden Teile auch gefallen. Wenn eine Geschichte so lange Zeiträume umfasst, müssen halt Kompromisse getätigt werden. Die Doku zeigte aber, dass die Geschichte der Familie Adlon immerhin weitgehend historisch korrekt erzählt wurde.

    Den aufgezeichneten 3. Teil muss ich noch sehen.
     

Diese Seite empfehlen