1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

AC3-Anschluss an PC

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von mago, 7. Januar 2003.

  1. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    Anzeige
    Ich habe einen HUMAX CI 5100 mit AC3-Ausgang und würde den gerne mit meinem PC (AC3-Eingang)verbinden. Was für ein Kabel brauche ich? Wie kann ich dann Radio aufnehmen?

    Danke für Antworten im vorhinein!
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, mago
    Kommt drauf an, welche Anschlußnormen vorhanden sind. Ist es auf jeder Seite ein optischer Anschluß, dann brauchst du ein optisches Digitalkabel. Ist es Cinch, dann tut´s auch schon die eine Strippe eines Cinchkabels. Sind es aber auf beiden Seiten Cinch bzw. optisch, dann ist ein Wandler erforderlich.
    Radio aufnehmen über die AC3-Buchse wird wohl nix werden, weil AC3 auch ein anderer Name für Dolby Digital ist und das ist ein Tonverfahren für Filme. Es sei denn, der Ton kommt generell an der Buchse an. Dann steht der Aufnahme des Radiotons nichts im Weg.
    Gruß, Reinhold
     
  3. Holgi B

    Holgi B Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Schöneck
    Hallo,

    ich kenne zwar nicht demn Humax so genau, aber normalerweise werden (wenn eingestellt) bei solchen Geräten eben nicht nur AC3-Signale ausgegeben, sondern es liegt bei auch bei analoger Ausgabe ein Signal an.
    ABER: Wo ist dann der Vorteil bei der Aufnahme vom Radio? Wenn es Dir wirklich nur um die Aufzeichnung des Radioprogrammes geht, würde ich an Deiner Stelle den normalen Line-In Eingang des PCs nehmen...

    Viele Grüße
    Holger
     
  4. FilmFan

    FilmFan Institution

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    18.827
    Ort:
    Poteidaia
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Weil das Signal digital ist? sch&uuml
     
  5. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Also wir können jetzt gerne eine philosophische Diskussion über Sinn und Unsinn der Aufzeichnung eines Radioprogramms anfangen ;o)

    Wenn man die MCE-Kanäle aufzeichnen will, dann macht eine digitalte Verbindung durchaus Sinn. Wobei meiner Meinung nach eine richtig, echte, wirkliche digitale Verbindung (also den MP2-Stream abgreifen) das einzig sinnvolle dabei ist. Und das am besten über die dbox I per SCSI mit dem Streamreader, der gleichzeitig übers Internet noch die Infos über Titel und Interpret rausholt...

    Wozu man jedoch einen 08/15-Krawallsender aufnehmen möchte, lasse ich mal dahingestellt. ;o)

    In diesem Sinne,

    Gag
     
  6. Holgi B

    Holgi B Junior Member

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Schöneck
    Au ja bitte winken
    Im Ernst: Ich wollte nur darauf hinweisen, daß die Aufnahme über AC3 eines Radiosenders, eben nicht die erhoffte Qualitätsverbesserung bewirkt...

    Gruß
    Holger
     
  7. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Duisburg
    Ich denke doch mal, daß man hierdurch eine Verbesserung der Qualität erreichen kann.
    Das das Ergebnis am Ende nicht besser sein kann als die Qualität des "Ursprungsstreams" ist schon klar.
    Aber wenn ich über Line-In gehe habe ich den D/A Wandler im Receiver, das Kabel und dann den A/D Wandler der Soundkarte dazwischen. Da dürfte doch der Weg über SPDIF-Out zumindest den Qualitätsverlust begrenzen.
    Als ich mal Paris Jazz über Line-In aufgenommen hatte, war dann in der Aufnahme ein leises Pfeifen zu hören.

    mfg
    grans
     
  8. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Woher weißt Du,das es bei der Pariser Aufnahme nicht hineingehörte?
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Aber nochmal zum Ernst der Frage zurück. Ich kenne den Hummi nicht persönlich. Kommt aus dem digitalen Ausgang nur AC3 raus? Oder bei normalen Sendungen auch ein ganz normaler S/PDIF-Audio-Strom?
    Jenen kannst Du ja ganz leicht aufnehmen, da es entsprechende Soundkarten mit Digital-In gibt. Ich bezweifle nämlich, dass ein Radiosender im Hummi ins AC3-Format gewandelt wird. Nicht vergessen: AC3 ist ein digitales Audiokompressionsformat, vergleichbar mit MPEG Audio. Und bei entsprechenden Sendungen wird das AC3-Signal mehr oder weniger 1:1 digital rausgegeben.

    Korrigiert mich, falls ich mich irre. Ich bin in diesem Bereich nur Theoretiker, da ich keinen DD-Verstärker hab.

    Gag
     
  10. Grans

    Grans Junior Member

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Duisburg
    Ganz einfach, weil dieses Pfeifen beim direkten Hören des Senders über den Receiver nicht vorhanden war.
    Auf der Aufnahme am PC war dieses Pfeifen dann aber über die ganze Aufnahme (c.a. 10 Stunden) hinweg zu hören. Allerdings war es wirklich auch nur sehr leise und somit auch nur bei leisen Passagen zu hören.
    Ich vermute das es halt entweder durch die analoge Übertragung (zugegebenermaßen mit c.a. 10m Kabel vom Wohnzimmer zum PC) oder auf der Soundkarte vor oder bei der A/D Wandlung passiert ist.
    Und ich denke mal, daß man solche Störeinflüsse mit einer S/PDIF Übertragung ausschalten kann.

    mfg
    grans
     

Diese Seite empfehlen