1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abzweiger und Dosen für Installation

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von JackFrost, 13. Januar 2015.

  1. JackFrost

    JackFrost Neuling

    Registriert seit:
    11. Januar 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich plane gerade die Installation der DVB-C Analge in unserem Haus.
    Aktuell war eine einzelne Dose gesetzt in einem Raum der umgebaut wurde so
    das diese Dose nicht mehr verwendet werden konnte.

    Es ist so das ich vom Keller her nur mit einem Koaxialkabel in das Erdgeschoss hoch gehen kann ich aber vier Räume mit DVB-C(/S) versorgen muss.

    Es ist zumde so das bereits Kabel verlegt sind die ich nicht entfernen kann da sie nicht in Leerrohren verlegt wurden. Leider muss ich diese Kabel mit nutzen.

    Ich will die Anlage so planen das ich sie in ein paar Jahren direkt auf DVB-S umstellen kann. Aktuell geht das noch nicht da die Zeit bis zum Einzug nicht reicht um die Schüssel plus Erdung zu legen und der HÜP von KDG ist bereits durch den Vorbesitzer gesetzt.

    Das Haus ist von 1931.


    Daher ist mein Plan folgender :

    HÜP -> Verstärker -> Koaxialkabel zum 1. Stock -> Abzweiger -> 2 Stichdosen + 1 Stichdose mit zwei F-Stecker.

    Vom HÜP geht ein Koaxialkabel unbekannter Marke ca. die halbe Strecke vom Keller bis zum 1. Stock, dieses Kabel hätte ich mit F-Verbindern Verlängert. Für das Gästezimmer und das Schlafzimmer sind 4 mm Koaxalkabel Hirschmann Koka 492 bereits in der Wand vom Vorbesitzer verputzt. Zudem ist im Schlafzimmer leider so das hier zwei Dosen gesetzt wurden und das Kabel hier ein zweites Mal verlängert werden müsste.

    Geplant waren folgende Komponenten :

    Erdungsblöcke und Spaun HNV 30 UPE direkt nach dem HÜP.

    Erdungsblöcke und Kathrein EAX 24 Abzweiger im 1. Stock für die Verteilung.

    Wohnzimmerdose Kathrein ESD 32 , angeschlossen mit zwei Kabeln für Twintuner bei DVB-S Betrieb. bzw. UKW an SAT2 bei DVB-C Bertrieb

    Gästezimmer Kathrein ESD 30 Dose

    Schlafzimmer : Kahtrein ESD 30 Dosen statt der zweiten Dose in der alten "Stammleitung" und die erste Dose der "Stammleitung" blind legen und die beiden Koax Kabel mit F-Verbinder verbinden.

    Für die neuen Kabelstücke werde ich Kathrein LCD 95 verwenden.

    Die 7 mm F-Stecker werden Kompressionsstecker.

    Ich komme auf folgende Werte der Dämpfung :

    [​IMG]

    Sind die Werte hier noch Ok oder müssten ich den Verstärker auf 30 dB stellen und dann mit Dämpfungsgliedern die Werte anpassen.

    Alternativ könnte ich im Schlafzimmer ESD 52 setzen und einen EAX 26 als Verteiler/Abzweiger verwenden ich würden dann nach meiner Rechnung auf
    folgende Werte kommen :

    [​IMG]

    Natürlich würde die letzte ESD 52 terminiert werden. Zudem müsste ich die drei freien Abzweiger Abgängen auch terminieren , oder ?

    Sind die Komponenten gut gewählt oder sollte ich hier einen anderen Verstärker , Dosen oder Abzweiger wählen.

    Internet brauche ich nicht über Kabel , da ich VDSL habe.

    Gruss JackFrost



    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen