1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abzocke bei Unity für Kartentausch

Dieses Thema im Forum "Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Kabelkiosk" wurde erstellt von MünsterMan, 18. Februar 2008.

  1. MünsterMan

    MünsterMan Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    DM 800 HD se, V13-Karte Sky Entertainmenrt+BuLi+Sport+Cinema HD,
    Samsung UE46D8090, Humax H38D4 Flachantenne mit Drehmotor
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich wollte mal einen Erfahrungsbericht geben, wie UnityMedia mit seinen Kunden umspringt:

    Ich habe seit letzten Sommer einen 3play-Anschluss und dafür einen Samsung-Receiver bekommen. Den konnte ich nicht wirklich nutzen, da ich das Alphacrapt light in meinem TV nutzen wollte. Die UM01-Karte funktionierte hierdrin nicht. Ich habe mich schließlich entschieden, eine I02-Karte schicken zu lassen. Nach langer Diskussion musste ich dafür 5 EUR pro MONAT!! zahlen.
    Jetzt habe ich meine Alphacrypt upgedatet, so dass es auch UM-Karten lesen kann und wollte wieder eine UM-Karte haben, damit ich die 5 EUR/Monat sparen kann. ABER FALSCH GEDACHT!

    Jetzt will Unity 5 EUR weiterhin für die I02-Karte, da ich angeblich mit dem Tausch einen 2-Jahresvertrag abgeschlossen hätte, was mir keiner gesagt hat und dann für eine UM01-Karte nochmal 5 EUR/Monat, weil das ja dann wieder eine neue Karte wäre. Dabei will ich doch nur wieder in den alten Zustand zurück versetzt werden und dafür soll ich jetzt 10 EUR mehr zahlen als ursprünglich. Soll ja alles so in den AGB stehen. Das stimmt zwar nicht (zumindest in der Version, die ich hatte, als ich die Karte getauscht habe), aber man kann ja die Kunden verarschen!

    Wenn ich die 5 EUR nicht zahle, dann wird eben mein Anschluss gesperrt. Ist das nicht toll???

    Glaube ich ziehe besser wieder irgendwohin, wo man eine Schüssel installieren kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2008
  2. Digital_Fan

    Digital_Fan Senior Member

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    222
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    So ist das halt mit UM, der Service ist schlecht und der Preis für Digital TV unverschämt hoch. Da hilft nur eine Kündigung und ein Wechsel auf SAT-TV!
     
  3. mikopene

    mikopene Junior Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2006
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Essen
    Technisches Equipment:
    Kabeldigital Unitymedia/ Humax PR-HD 2000C/ T-Home Entertain IP/ VDSL50/ MR-X301T/ Panasonic TX-L37 S20ES
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    wenn man die möglichkeit hat auf sat zu tauschen. tolle antwort.
     
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    @MünsterMan

    ... die UM01-Karte kannst du nicht im Alphacrypt Light nutzen, auch nicht mit aktueller Software. Die UM01-Karte funktioniert nur im Alphacrypt Classic bzw. Alphacrypt TC ab Software-Version 3.13.

    In der DigitalTV FAQ von Unitymedia ist zu dem Thema zu lesen:
     
  5. MünsterMan

    MünsterMan Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    DM 800 HD se, V13-Karte Sky Entertainmenrt+BuLi+Sport+Cinema HD,
    Samsung UE46D8090, Humax H38D4 Flachantenne mit Drehmotor
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    Diese Preise sind mir alle bekannt. Es geht mir ja nur darum, dass ich nie eine Zweitkarte bestellt habe, sondern nur gemäß AGB mein Recht genutzt habe, keinen Zwangsreceiver zu verwenden. Ich sehe nicht ein, warum ich dann zahlen soll, wie wenn ich ein Zweitabo hätte. Ich musste ja die erste Karte zurückschicken. Jetzt will ich eben wieder die Katrte haben, die bei meinem Abo eh dabei war. Ich bin allerdinge immer noch der Meinung, dass diese 5 EUR Zusatzgebühr für I02-Karten illegal sind, da ich nach AGB andere Receiver nutzen kann. Insbesondere wenn diese laut Herstellen ish/Unity-tauglich sind/waren. Wenn jetzt Unity mir dafür eben eine andere Karte schicken muss is das deren Problem. Klappt ja bei Premiere auch.

    Habe mittlerweile ein Alphacrypt classic extra gekauft, um von den 5 EUR loszukommen.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    @MünsterMan

    wo genau wird dir in den Unitymedia-AGB das Recht eingeräumt, keinen "Zwangsreceiver" verwenden zu müssen ?

    Gem. AGB stellt Unitymedia einen Receiver inkl. Smartcard im Rahmen des Vertrages zur Verfügung:
    ... Unitymedia ist in keinster Weise dazu verpflichtet, andere Receiver zu akzeptieren. Unitymedia kann darauf bestehen, dass nur die zur Verfügung gestellten Receiver verwendet werden. Unitymedia behält sich vor, die Smartcards mit dem Receiver zu verheiraten. Auch könnte Unitymedia Mascom auch untersagen, dass die UM01-Karten von Alphacrypt-Modulen unterstützt werden. Warum glaubst du wohl können UM01-Karten nur im Alphaycrypt Classic und Alphacrypt TC und nicht im Alphaycrypt Light verwendet werden ? Mascom wollte bereits vor genau einem Jahr die UM-Karten unterstützen, was Unitymedia aber untersagt hatte.
    Von Januar bis Anfang April 2007 bestand noch nicht mal die Möglichkeit eine I02-Karte bei Unitymedia zu ordern. Im April gab es dann die wieder die Möglichkeit eine I02-Karte zu ordern, eben halt zum bekannten Aufrpeis. Die Kosten für I02-Karten sind für Unitymedia erheblich höher als die für die eigenen UM-Karten und diese Mehrkosten werden zum Teil an den Kunden weitergegeben. ...


    ... wenn Unitymedia entscheiden sollte, dass nur noch "Zwangsreceiver" und UM01-Karte verwendet werden dürfen, dann wird man von rechtlicher Seite her daran nichts ändern können. Das Alphacrypt kann auch nur deshalb verwendet werden, weil Unitymedia das toleriert. Das Modul wird offiziell aber nicht von Unitymedia unterstützt und es gibt keine Funktionsgarantie für UM01-Karten im Alphaycrypt Classic ...
     
  7. MünsterMan

    MünsterMan Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    156
    Ort:
    Düsseldorf
    Technisches Equipment:
    DM 800 HD se, V13-Karte Sky Entertainmenrt+BuLi+Sport+Cinema HD,
    Samsung UE46D8090, Humax H38D4 Flachantenne mit Drehmotor
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    1. Muss man unterscheiden, was heute in den AGBs steht und das was Juli 2007 in den AGBs stand.
    2. Würde eine Bestimmung in den AGBs oder sonst wo, dass man nur Unity-Geräte einsetzen darf ein Verstoß gegen EU-Wettbewerbsrecht darstellen, da Unity ja quasi ein Monopol in NRW und Hessen hat und die Hersteller der Receiver und ähnlichen Geräte (eingebaute CI-Module in TV-Geräten etc.) keine Chance haben in den Markt zu kommen, wenn Unity sie nicht in ihr "SED-Receiver-Einheitsprogramm" aufnimmt.

    Daher wird Unity niemals in den AGB z.B. auf Ziffer 4.15 verzichten, da sie ggü. der Regulierungsbehörde ja so tun müssen, als könne jeder Kunde frei im Markt Receiver kaufen, sofern die nur netztauglich sind. Unity stellt sich ja jetzt auch nicht an, einem bisherigen Nur-Premiere-Kunden mit premieretauglichen Receiver kostenlos eine I02- Karte für seine K02-Karte zu schicken.

    Und um auf meinen Fall zurückzukommen. Ich will nur wieder eine UM01 Karte haben und soll dafür jetzt auch nochmal 5 EUR zahlen. Wie soll das denn gehn. Wenn ich jetzt keine Karte mehr hätte, könnte ich ja meinen 3play 6000 gar nicht nutzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2008
  8. 88bibo

    88bibo Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    204
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    Alles gut und schön. Aber mich und sicher auch viele andere user hier würde wirklich mal interessieren, um wie viel höher die Kosten einer I02- Karte für UM sind. Die Mehrkosten würde ich schon einmalig zahlen, aber doch nicht jeden Monat. Das riecht schwer nach Abzocke. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Premiere seinen Kunden für verlorengegangene Karten 35,- Euro in Rechnung gestellt hat. Und ich bin sicher, dass die daran bereits schon etwas verdient haben.
    Gut dass ich ein Premiere- Abo habe und eine d-box 2 benutze. Da habe ich bei dem Kartentausch in der letzten Woche tatsächlich eine I02- Karte bekommen. Ein Abo bei Um für deren digitale Programmpakete habe ich bis jetzt nicht abgschlossen. Mir reicht das Premiere Angebot, das ich empfangen kann. Das Abo ist zwar bereits gekündigt, aber ich werde nächstes Jahr garantiert kein Abo bei Um abschließen, und zwar hauptsächlich deshalb, weil ich für die Karte eine monatliche Zusatzgebühr (ich nenne sie mal "Strafgebühr") zahlen soll. Diese Gebühr ist für niemanden nachvollziehbar. Da werde ich wohl besser wieder ein neues Premiere Abo abschließen.
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    ... das mit den zur Verfügung gestellten Receivern steht schon in den AGB seitdem es den gitalen Kalenschluss steht. Der digitale Kabelanschluss ...
    ... Premiere schreibt in ihren AGB auch schon seit eh und je die Nutzung einen "geeignet für Premiere"-Receiver vor. Ohne einen solchen Receiver schaltet dir Premiere nichts frei. Im europäischen Ausland sind "Zwangsreceiver auch Gang und Gäbe und das beschränkt sich nicht nur auf digitalen Plattformen im Kabel.
    Unitymedia hat in NRW auch kein Monopol. Hier gibt es alternativ z.B. auch Netcologne und ewt. Neben dem klassischen KabelTV gibt es noch SAT und in vielen Gebieten auch T-Home. Es soll sogar Leute geben, die sich mit DVB-T zufrieden geben. In vielen Mietwohnung wird der Empfangsweg vorgeschrieben. Das schreibt allerdings nicht Unitymedia vor, sondern der Hauseigentümer. Der Hauseigentümer ist derjenige, der bestimmt wie sein Eigentum mit TV versorgt wird. Er entscheidet, ob sein Haus von Unitymedia, Netcologne oder ewt versorgt wird. Daneben wäre auch eine eigene Kanalaufbereitung möglich, die heutzutage gar nicht mehr so teuer ist. Eine Gemeinschaftssatanlage wäre eine weitere Option für den Hauseigentümer.
    Theoretisch wäre auch T-Home geeignet, allerdings dürfte sich aufgrund der Zwangsbündelung mit Telekom-Festnetzanschluss und mind. ADSL2+ der Telekom dieser Verbreitungsweg weniger dafür eignen, um den Mietern eine Satschüssel untersagen zu können.

    Unitymedia ist ein privates Unternehmen, dass das Recht hat zu bestimmen, mit welchen Endgeräten ihre Dienstleistungen genutzt werden dürfen. ...
    ... der Punkt 4.15 hat wenier damit zu tun, dass Unitymedia gegenüber der Regulierungsbehörde "so tun muß, als könne jeder Kunde frei im Markt Receiver kaufen", sondern vielmehr hat das historische Gründe, denn bis Herbst 2006 kamen "Zwangsreceiver" "Geeignet für Premiere" zum Einsatz, wobei nicht alle Receiver zugelassen wurden. Bei der Bestellung muß die Seriennummer des Receivers durchgegeben werden. Anhand dieser Seriennummer wird überprüft, ob der Receiver für das digitale Angebot von Unitymedia zugelassen ist.
    Die Alphacrypt-Module werden nicht für die Nutzung der Unitymedia-Angebote zugelassen und die Nutzung dieser Module ist nicht AGB-konform.

    Aber immerhin hat man bei Unitymedia die Möglichkeit einen Receiver eigener Wahl nutzen kann. Auch wenn die Alphacrypt-Module nur toleriert werden, kann man jeden Receiver auswählen, der über einen CI-Slot verfügt.
    ... du hast einen 2-Jahresvertrag abgeschlossen, der die Nutzung eine I02-Karte beinhaltet. Zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kannst den Vertrag kündigen und damit eine andere Karten erhalten. Während der Mindestvertragylaufzeit kannst du die Karte nicht umtauschen. Wenn du eine andere Karte nutzen möchtest, mußt du einen zusätzlichen Vertrag abschliessen, der entsprechend zusätzlich zu zahlen ist. Die I02-Karte wirst du definitiv behalten und zusätzlich eine UM01-Karte erhalten. Ein Nur-Karten-Vertrag für mtl. 5 € ist in dem Zusammenhang nicht unbedingt zu empfehlen, denn wenn du den UM-Receiver dazunimmst, zahlst du nur 3,90 € im Monat. In deinem Fall macht das aber auch wenig Sinn, eine zusätzliche Karte zu beauftragen, denn die I02-Karte funktioniert auch problemlos im Alphacrypt Classic ...
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.976
    Ort:
    Telekom City
    AW: Abzocke bei Unity für Kartentausch

    ... bei den I-Karten muß UM monatlich für die Nutzung zahlen und es gibt mehrere Parteien, die dabei kassieren u.a. auch Premiere. Für die U-Karten zahlt UM pauschal. Für verlorengegangen Smartcards berechnet nicht nur Premiere die 35 €, sondern auch Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymedia. Für eine verlorengegangene Karte werden keine mtl. Entgelte mehr fällig. Wie beim DVD-Kauf zahlst du nicht für das Medium selbst, sondern nur für die Nutzung ...
    ... Premiere gibt I-Karten aus, weil nur die in "Geeignet für Premiere"-Receiver funktionieren. Premiere muß für die Nutzung dieser Karten auch Engelte an Unitymedia entrichten.

    Ob du ein Abo bei Premiere und/oder bei Unitymedia abgeschliessen möchtest oder nicht, interesseiert hier keinen, aber das ist deine agnz persönliche Entscheidung. Premiere und Unitymedia machen Angebote und du entscheidest, ob du diese Angebote annimmst oder nicht.

    Für meinen Geschmack ist Premiere für das Gebotene viel zu teuer.
    Da Premiere derzeit auf Smartcards von UM-Kunden freigeschaltet ist, kann man die Qualität ganz gut vergleichen. Besonders gravierend ist der Unterschied bei Premiere Fußball Bundesliga. Die Datenraten sind bei den UM-BuLi-Kanälen mehr als doppelt so hoch als über das Premiere Sportportal und der Unterschied in der Bildqualität ist über das Sportportal überdeutlich schlechter. Bei UM kostet das Abo 14,90 € im Monat, bei Premiere 19,95 €.
    Bei beiden Abos handelt es sich um exakt das gleiche Paket, nur die Programmzuführung ist anders ...
     

Diese Seite empfehlen