1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von Charlie_, 23. März 2014.

  1. Charlie_

    Charlie_ Neuling

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    ABUS TVAC15100 (digital verschlüsselt 2,4GHz)


    Hat jemand mit diesem digitalen Funkübertragungsset bereits Erfahrungen
    gesammelt und kann mir diese mitteilen !?

    Wir wäre eine gesicherte VIDEO/AUDIOübertragung wichtig und als
    Alternative sind mir die HDMI Systeme mit knapp 300 Euro noch
    zu teuer !


    Dieses Set würde um die 80-90 Euro kosten....

    Welche Alternativen gibt es sonst noch außer die billigen 2,4Ghz Funkschleudern !?

    Würde mich über Infos sehr freuen !




    ABUS TVAC15100
    Produktbesonderheiten:


    • Kabellose Übertragung von Video- und Audiosignalen
    • Übertragungsbildrate 30 fps @ D1-Auflösung

    • 2,4 GHz verschlüsselte digitale Funkübertragung
    • Integrierte IR-Sender
    Mit diesem digitalen Übertragungsset (2,4 GHz) können Sie problemlos Video- und Audiosignale per Funk auf mittleren bis großen Distanzen übertragen. Das Video-Übertragungsset besteht aus einem Funksender und einem Funkempfänger. Die Signalübertragung per Funk ist überall dort von Vorteil, wo das Verlegen von Kabeln nicht möglich ist: Das Sendemodul überträgt das von der Kamera aufgezeichnete Signal drahtlos an das Empfängermodul. Aufgrund der Umwandlung in digitale Signale werden Störungen und Interferenzen zuverlässig vermieden. Das Set eignet sich perfekt zur kabellosen Übertragung von Signalen der ABUS Analogkameras.



    ABUS
    Technische Daten:

    Art.-Nr.: TVAC15100 Abmessungen: 114 x 85 x 23 mm Auflösung: 720 x 480 Ausgang: AV-OUT Bildrate: 30 fps Breite: 114 mm Eingang: AV-IN Frequenz: Verschlüsselt 2,4 GHz Höhe: 85 mm Kameraeingänge: 1 Länge: 23 mm Max. Betriebstemperatur: 50 °C Min. Betriebstemperatur: -10 °C Nettogewicht: 0.09 kg Spannungsversorgung DC: 5 V Stromaufnahme: max. 400 mA Zertifizierungen: CE
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. März 2014
  2. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.331
    Zustimmungen:
    4.194
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Was genau hast du denn vor?
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.963
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Die sollten dabei aber auch erwähnen das "große Distanzen" nur im freien möglich sind!
    In Innenräumen kommt man oft nur auf wenige Meter und Wände oder Körper werden in der Regel nur schlecht bis gar nicht durchdrungen!
     
  4. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.380
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Für Innenräume wäre dann DLAN bestens geeignet. :)

    Weitere Systeme, auch mit Yagi-Richtantenne > http://forum.digitalfernsehen.de/fo...len-inkl-sky-geraete-gesucht.html#post6393907 ;)
    Wer einen gute Internet-Flatrate hat, hohe UP- u. DOWN-Load Rate, für den bietet privates Video-Streaming
    über das WAN fast unbegrenzte Möglichkeiten (mit VPN ist guter Schutz möglich).
    Oder eine Funkamateur-Lizenz erwerben :rolleyes: (privater DVB-T Sender :D :cool:),
    die Empfangsgeräte darf dann jeder nutzen > http://forum.digitalfernsehen.de/fo...vb-t/330486-dvb-t-sender-fuer-wenig-geld.html
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.963
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    DLAN ist aber extrem Störanfällig und für Video /Audio ungeeignet fehlerhaft übertragene Pakerte werden nicht schnell genug nachgereicht und es kommt dann zu Störungen.

    Was Du jetzt mit DVB-T Sendern willst erschließt sich mir nicht (das sowas verboten ist weist Du aber? auch eine Lizenz wirsd Du dafür nicht bekommen)
     
  6. Punktesammler

    Punktesammler Silber Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Kann ich so nicht bestätigen! Verwende so ein System (allerdings anderer Hersteller) seit Jahren in einem 4 stöckigem Haus vom Dachgeschoss in den Keller. Ohne Probleme. Einzige Störungen treten auf, sobald eine Mikrowelle läuft!
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.963
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Ich komme hier nicht mal durch eine Wand, egal mit welchem System und das ist bei der Frequenz auch vollkommen normal so denn bei maximal 10mW die diese Geräte maximal haben dürfen sollen die Signale die eigene Wohnung gar nicht verlassen!
    Nur in einem Alten Haus mit Holzfußboden kann sowas überhaupt klappen bei Beton ist das wegen der immer vorhandenen Stahlmunierung gar nicht möglich da diese die Signale abschirmt.
     
  8. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.380
    Zustimmungen:
    434
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Mit dem richtigen Aussenantennen-Set kann bei Quasi- Sichtverbindung
    (keine Häuserblöcke in der Übertragungsstrecke) auch der entfernte Schrebergarten versorgt werden:
    AEI Funkübertragung DIGISENDER® DG300YG2425C 5 K LONG RANGE 2,4 GHz im Conrad Online Shop | 342975 :)

    Im EFH kann DLAN Wände und Decken durchdringen, auch stromkreisübergreifend
    und auf mehreren Phasen ( L1 ; L2 ; L3 ). :winken:
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.963
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Das sowas nicht erlaubt ist weist du aber schon?
    DLAN kann zwar Wände durchdringen ist aber genauso Störanfällig und stört auch andere Geräte.
     
  10. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.825
    Zustimmungen:
    234
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: ABUS - Digitales Video-Übertragungsset 2,4 GHz (Art.-Nr. TVAC15100)

    Das kann man nicht verpauschalisieren. Denn je mehr Stahl in den Decken und Wänden ist, desto besser wird abgeschrimt und dann hat man u.U. selbst von einer Etage in die andere schon extreme Störungen.

    Bei mir funktionieren solche Spielereien zum Beispiel auch, auch WLAN über min. 3-4 Etagen hinweg und mit meinem DECT kann ich sogar im Keller noch telefonieren. Bei meinen Eltern in der Nachbarplatte geht das schon nicht mehr. Da musste ich, um mit ihnen mein Netzwerk zu teilen, auch auf Außenantennen zurückgreifen. Da merkt man auch schon beim Bohren, wie viel Stahl die da reingehauen haben. :D

    Kurzum: Solche Sachen muss man immer selber ausprobieren, egal ob Funk oder DLAN. Denn eine pauschale Aussage zur Funktion ist ohne Weiteres gar nicht möglich.
     

Diese Seite empfehlen