1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von systemlord, 10. September 2005.

  1. systemlord

    systemlord Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    andromeda, M42, ganz rechts
    Anzeige
    Irgendwo wurde schon gefragt, finde im Augenblick das nicht mehr:

    Stimmt bei Euch die Abspielgeschwindigkeit bei 2X, 4X, 8X 16X????
    Ich habe heute Formel 1 aufgenommen auf zwei Boxen und miteinander dann die recorded Files verglichen.

    Abspielen eines aufgenommenen Files mit 2 X (sollte 2-fache Geschwindigkeit sein).
    Aber: die Abspielgeschwindigkeit liegt zwischen 4X und 8X, also ca. 5-6 X und keinesfalls doppeltes Tempo, also 2 X. Das sieht man auch an den ruckartigen Bildern, die bei 2-facher Beschleunigung ausgeglichener sein müßten.

    Und: bei 16-facher Geschwindigkeit ist der Relook doppelt so schnell wie der andere. Dazu passte ja gerade Formel 1, der Relook ist halt viel schneller als andere. Aber stimmen tuts trotzdem nicht.

    Läßt von Euch niemand Filme vorlaufen, habt ihr diesen Fehler auch oder kann man die Geschwindigkeiten etwa extra einstellen, sitze ich da auf einer Leitung???

    Wäre dankbar für Rückmeldungen, dann könnte man den Fehler weitergeben. IN Neumo-15-8 aber ich glaube mich zu errinnern auch in vorigen DGS -images (3.0 hab ich nicht eingespielt).

    Grüsse viele:confused:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2005
  2. neurelooker

    neurelooker Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    195
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    Sei froh das der kleine so schnell ist,übrigens wenn Du die Taste schneller vor/rücklauf dauer drückst kannst Du noch viel schneller als nur 16x spulen;) ,das können andere nicht,bzw einige sogar nur in sprüngen von 15 sec:eek: .
    Bevor Du dich unnötig beschwerst,ich lese mal etwas zum Thema DVB-C Norm.Da wird genau festgelegt,Bildformat,Datenrate uns.Ich schätze mal Du hast F1 auf RTL aufgenommen,Datenrate ca3-4Mbit.ORF1 hatte zb 10-12Mbit,was auch in etwa der Norm entspricht ,das ist erstmal ein krasser unterschied in der Bildschärfe,und auch bei den Aufnahmen.
    Wenn ich Aufnahmen von ARD,ZDF,ORF und einigen Sendern von Premiere spule kommt das in etwas hin.Bei den Privaten,die soviel wie möglich Kanäle auf einen Transponder packen sieht das schon anders aus,auch bei einigen Premiere Kanälen.
    Niedrigere Datenrate=schnelleres Spulen.

    mfg
     
  3. systemlord

    systemlord Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    andromeda, M42, ganz rechts
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    @neurelooker

    das war ja meine Frage, um mich nicht unnötig zu beschweren.
    Danke für Deine Bemühungen. Doch so ganz stimme ich Dir nicht bei, denn mein anderer Receiver spult bei 2X wirklich zweifache Geschwindigkeit ab unabhängig von der Datenrate etc. Denn bei dem habe ich ja auch RTL 2 aufgenommen.
    Beim Videorecorder ist es ja auch so. Egal welcher Sender, die doppelte Geschwindigkeit ist auch doppelt. Ich habe mir laien- und tölpelhaft vorgestellt, daß man halt bei 2X einfach die Hälfte der Bilder ausläßt.
    Sorry, aber die Antwort genügt mir nicht so ganz und erschiene mir auch nicht sehr logisch. Die Abspielgeschwindigkeit abhängig von der Datenrate, das erscheint mir schon komisch. Dann müßte man statt 2X, 4X etc. einfach: "schneller" schreiben und wie erwähnt tun das andere nicht.

    mfg.
     
  4. neurelooker

    neurelooker Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    195
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    Das mit den Videorecorder ist richtig,das ist etwas anders,da wird zb nur die hälfte zu Zeilen aufgezeichnet,desswegen auch schlechteres Bild,und das wichtigste es ist ein Analogsignal !!! mit konnstanter Videosignal.
    Bei Festplatte ist das ganz anders,da spielen viele Faktoren zusätzlich eine Rolle,Zugriffzeit,Fragmentierung uns.
    Wenn ich zb 1,5 Stunden auf RTL aufnehme,sind ca 3-4Gb,ORF 10-15Gb,das würde das Spulen am Rechner auch unterschiedlich sein.
    Hoffe so ist es etwas klarer ausgedrückt,natürlich spielen noch andere Faktoren eine Rolle,da gibt es Zeitindex usw.
    Was ist Dein anderer Receiver für eine Marke?

    mfg
     
  5. systemlord

    systemlord Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    andromeda, M42, ganz rechts
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    PremiumX z.B. aber auch andere zeigen dieses Phänomen menes Wissens nicht.

    Bitte sei mir nicht böse, aber ich kann dieser Argumentation überhaupt nicht folgen. Wenn die Abspielgeschwindigkeit von der Datenbitrate abhängig wäre, müßte folglich auch das Abspielen mit normaler Geschwindigkeit variieren. Tut es aber nicht.
    Ich glaube das ist einfach wieder ein Fehler in der Soft und sonst gar nichts, denn wie erwähnt spielen andere Receiver völlig konstant ab, völlig unabhängig vom aufgenommenen Sender. Und wenn der Relook ca. 6-fach abspielt, obwohl er nur 2x sollte, kann was nicht stimmen. Sonst hätten die Entwickler die Schritte zur Temposteigerung kleiner gewählt 1x, 2x, 3x... oder 0,5x, 1x, 1,5x.....

    Deshalb hoffe ich, daß sich noch einige andere die Mühe machen darüber nachzudenken und sich das anzuschauen, denn normal ist das nicht.

    Grüße :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2005
  6. bmuser

    bmuser Junior Member

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    130
    Ort:
    nähe Giessen
    Technisches Equipment:
    Relook 300S
    Galaxis Easy World
    Technisat 80cm QuadroLNB
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    @systemloard

    mir ist das vollkommen egal, ob die Geschwindigkeit tatsächlich 2 fach oder x fach ist. Hauptsache, ich komme schnell über die Werbung hinweg und dafür ist mir manchmal 16fach zu langsam.


    Habe gerade mal 2 fach Vorlauf probiert. Kann bei Spielfilmen keine ruckelnden Bilder sehen. Liegt sicher an meinen Augen (bin 54).

    Gruß bmuser
     
  7. systemlord

    systemlord Junior Member

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    andromeda, M42, ganz rechts
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    @bmuser
    Darum gehts nicht so sehr, obs egal ist, sondern es wird ein Fehler in der Zeitsynchronisation sein und ich bekomme bisher leider keine Antwort, ob das bei anderen auch so ist, denn dann könnte man es DGS melden.. Wenn man 1 Stunde aufnimmt und mit 2x abspielt, müßte das Play dann 1/2 Stunde sein, ca. wenigstens.

    Wegen Werbung hast Du Recht, aber dann kannste ja die (blaue glaube ich) einfach Taste länger drücken und dann springt er vor... aber vielleicht etwas zuviel, sodaß man zurückspulen muss.

    mfg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2005
  8. neurelooker

    neurelooker Senior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    195
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    @systemloard
    Hab etra für Dich getestet.Wiedergabe und die Inotaste gedrückt,da wird dann ja der Zeitbalken eingeblendet.Ergebnis bei einer Minute Film x2 ORF 27sec RTL 17sec.Mein DVD,ganz neu mit Nero MP4,also kein alter,und auch nicht gerade billig zeigt ähnlches verhalten.Eine gekaufte DVD,also norgerecht ist in etwa 2x,spiele ich aber eine SVCD,oder eine selbstgebruzelte DVD mit Datenrate 3,5mb/s ab ist die Geschwiendigkeit ca 5-6x.
    Natürlich gäbe es die Möglichkeit,PAL Norm hat 50 Halbbilder pro sec,die Bilder zählen und daraus die Geschwindigkeit abzuleiten.Da es aber noch andere Normen gibt zb NTSC 60 Hz muss dann die Software das auch noch bringen,und den Prozessor noch mehr belasten.Ob das ganze dann auch noch in echtzeit möglich wäre,keine Ahnung.Ob das bei anderen Receivern auch so kann ich nicht sagen,oder es hat sich noch keiner mit der Stopuhr davorgesetzt.
    Mein Tipp beschwere Dich bei allen Deutschen Sendern,die sollen sich gefälligst an die Norm halten,dann hätten wir auch ein super Bild;) ,so wie es beim ORF oder einigen anderen Ländern ist.Mach Dir mal ein Image drauf mit den Du ORF sehen kannst,dann schau Dir mal F1 an,dann wirst Du den Unteschied sehen.Übrigens DVB gibts ja in Deutschland ja schon ca 10 Jahre,und das ZDF hat jetzt auf der IFA angekündigt ab 1.1.2006 mit 8Mbit zu senden,klasse nach 10 Jahren.

    mfg
     
  9. hilfeichbinblöd

    hilfeichbinblöd Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Urwald
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    Als kompletter Nichttechniker (weil mich meine Eltern auf die falsche Schule schickten) habe ich mir trotzdem Gedanken gemacht:
    Ein Film bestand früher aus 24 Bildern/sec. Die Pal-Norm setzt 50 Halb-Bilder pro sec. voraus. (ntsc mal beiseite).
    Somit wäre Normalgeschwindigkeit:
    1. sec: Bild 1,2,3,4 bis 50
    2. sec: Bild 51,52,53 bis 100
    usw.
    Doppelte Geschwindigkeit könnte daher erzielt werden durch:
    A) nur jedes ZWEITE Secundenbild (=50 Halbbilder) anzeigen und das dazwischenliegende überlesen:
    1. sec: Bild 1,2,3,4 bis 50 (51 bis 100 werden ausgelassen)
    2. sec: Bild 101,102,103 bis 150 (b ild 151 bis 200 werden ausgelassen)
    3. sec: Bild 201,202,203,204 bis 250...
    usw. Es wird also immer 1 Bild ausgelassen. (bei 4x,6x etc. halt nur jedes 4., 6, ..genommen).
    oder
    B) viel besser und sehr viel rückelfreier wäre wohl
    bei 2-facher Geschwindigkeit diese Variante:
    1. sec: Bild 1,3,5.7.9.11. bis 100 = 50 Halbbilder/sec, jedoch von 2 sec. zusammengesetzt
    2. sec: Bild 101,103,105,107,109 bis 200
    usw.
    Und somit wäre auch das Problem mit NTSC gelöst, es wären dann halt 60 statt 50 Bilder pro sec.
    Wenn ich meinen technischen Neigungen nachgegangen wäre, hätte ich die Variante B) als die bessere bevorzugt. Deshalb würde mich interessieren, wie's generell oder nur beim Relook läuft.
    Und unter Datenbitrate stelle ich mir eher vor, daß die Qualität der Bilder bzw. Auflösung variiert. Ich kann mir ja nicht vorstellen, daß bei einer doppelten Datenbitrate auf einmal 100 oder 200 Halbbilder pro sec. gesendet werden.
    Die Ausgabe wird wohl immer noch, ob analog oder digital, bei 50 Halbbildern pro sec. gleich geblieben sein. Die 100 Herz-Tv verdoppelt das ja nur intern.
    Das heißt wohl, wenn man Bilder pro sec. ausgibt, müßten es immer 50 sein und ein Quarztaktgeber hat der Relook sicher inside. Oder nich?

    v.Gr.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2005
  10. alfonso

    alfonso Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    479
    Ort:
    hoch in den Alpen bei der Yeti, dessen Programme h
    AW: Abspielgeschwindigkeit - Temposieger???

    Antwort von DGS:
    Vermutlich müssen wir damit leben, es sei denn Neumo erbarmt sich wieder. Ich finde, daß hier DGS halt "einfach" programmiert hat. Die Qualität blieb hier ganz einfach auf der Strecke. Power-CPU und trotzdem läßt man sie nicht rechnen.....
    schade....

    :love:
     

Diese Seite empfehlen