1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschlusswiderstand und Blitzschutz für Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von herzberz, 28. Dezember 2007.

  1. herzberz

    herzberz Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    1)
    da bei gewissen Sendern auf Astra 19,2 (bes. Österreichkanäle v. RTL etc.)
    bei mir Probleme aufgetreten sind, hat mir jemand geraten, einen Abschlusswiderstand auf den Durchschleifausgang des Receivers zu setzen.
    OK, klingt vernünftig, aber da gibts verschiedene.
    Da wären:

    .)Abschlusswiderstand, DC entkoppelt

    .)Abschlusswiderstand 30dB Rückflussdämpfung mit Trennkondensator

    Was bewirkt die Rückflussdämpfung mit Trennko?
    Macht das Sinn?

    2)
    Die Satanlage möchte ich zusätzlich (Überspannung vom Netz)
    mit einem in die Koaxleitung eingeschliffenen Varistor schützten.

    Hat da jemand schon etwas über den Praxisnutzen dieses Dings erfahren?
    Sicher, so teuer ist die Anschaffung nicht, aber es soll doch im Ernstfall den Receiver schützen und nicht nur sinnlos durch die Gegend hängen....



    Grüße
    Herbert
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Abschlusswiderstand und Blitzschutz für Receiver

    Prinzipiell kann ein Abschlusswiderstand nichts schaden, dabei sollte er aber DC-entkoppelt sein. Zwar gibt der Receiver am Loop-out sicher keine Spannung aus, doch mit DC-entkoppelten Abschlusswiderständen ist man auf der sicheren Seite. Prinzipiell müssen Stammleitungen, aber keine Teilnehmeranschlüssen (und als solcher ist der Loop-out) zu sehen abgeschlossen werden. Ich wage aber zu bezweifeln, dass er dein Problem löst. Eher würde ich auf einer nicht exakt justierte Antenne (zu geringer/starker Signalpegel oder zu geringe Signalqualität) tippen. Andernfalls könnte das Problem auch andere Ursachen haben, doch den Loop-out wurde ich da nicht primär einbeziehen. Hinsichtlich Kosten/Aufwand ist es natürlich erstmal einen Versuch wert!
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Abschlusswiderstand und Blitzschutz für Receiver

    Ein Sechser im Lotto wie auch ein Blitzschlag sind selten zu erwarten, was die Zahl der echten Experten für deine Frage erheblich einschränkt. Und jeder Überspannungsschutz ist bis zum Eintritt eines Blitzschlags funktionslos, aber eben doch nicht sinnlos.
     

Diese Seite empfehlen