1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Juni 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    378
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Entertainer Stefan Raab will Ende des Jahres seine TV-Karriere beenden - und mit ihm müssen auch dutzende andere Menschen ihren Job an den Nagel hängen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. madmax25

    madmax25 Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    1.181
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    Was den Raab das juckt, findet Ihr im folgenden Satz:
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.738
    Zustimmungen:
    1.024
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    Was soll er denn machen ?
    Bis 80 weiter arbeiten ?

    Ich verstehe die Aufregung deswegen nicht.
    Durch ihn wurden die Jobs doch erst geschaffen, die sollten lieber froh sein, das sie Jahrelang dank Raab einen Job hatten.

    Wenn dann ist ja wohl Brainpool selbst schuld, wenn sie keine anderen Stars unter Vertrag haben.
     
  4. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.106
    Zustimmungen:
    683
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    Brainpool dürfte das relativ kalt lassen, denn dann trennt man sich halt von Mitarbeitern.
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.461
    Zustimmungen:
    338
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    ... ist doch eh alles nur Show. Ohne Rücktritt bekommt Raab nunmal kein Comeback ;)
     
  6. derRonny

    derRonny Platin Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    663
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    Was soll ihm da auch jucken? Wenn er keinen Bock mehr hat, dann hat er keinen Bock mehr. Fertig!
     
  7. Solmyr

    Solmyr Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    7.106
    Zustimmungen:
    683
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    Raab kommt nicht zurück, der meint das ernst. Ausserdem ausgesorgt dürfte der eh längst haben. Zudem hat er schon vor 15 Jahren in Interviews gesagt, er könne es sich nicht vorstellen, das er mit 50 noch vor der Kamera steht.
     
  8. ronnster

    ronnster Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.455
    Zustimmungen:
    1.644
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    19,2° Ost Astra, Selfst H30D4, vu+ Solo 4K; Samsung UE50H6470, Samsung 24" LED, Sky Komplett, Sky CI+ Modul, Sogno HD8800 Twin Receiver, Amazon fireTv-Box, DAZN, Netflix, Amazon Instant Video, Fritzbox 7490, FritzFon MT-F, VDSL 50 von 1&1, reloop 2000m Plattenspieler
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    Herzlichen Willkommen in der Realität. Jobs kommen und gehen. Warum sollte es bei den Raab-Mitarbeitern anders laufen als beim Rest der Republik?

    Hier werden wieder reißerische News produziert um jeden Preis.
     
  9. ahansi

    ahansi Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
  10. Artchi

    Artchi Silber Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GTW60 (50 Zoll NeoPlasma)
    YAMAHA RX-S600D (AV-Receiver)
    Magnat Quantum 675 Standlautsprecher und 67 Center
    AW: Abschied von Stefan Raab kostet dutzende Jobs

    So wie ich das sehe, ist Brainpool nicht seine Firma. Brainpool produziert per Auftrag und ist ein Dienstleister für viele TV-Shows, nicht nur von S. Raab. Was hat denn S. Raab mit den Mitarbeitern von BP zu tun? BP ist für seine MAs zuständig.

    Das geht doch jedem Dienstleister so: wenn ein größerer Auftraggeber weg fällt, muss man im schlimmsten Fall Kündigungen aussprechen, wenn für kurzftristig oder mittelfristig kein neuer Auftrag an Land kommt (je nach Kriegskasse). Das ist normal und passiert täglich in vielen Firmen.

    Immerhin haben die Mitarbeiter fast 6 Monate Zeit sich einen neuen Job zu suchen. Da kann man doch echt nicht meckern?

    Ich verstehe die ganze Aufregung überhaupt nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2015

Diese Seite empfehlen