1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschaltung von RTL und Sat1 in NRW (terrestrisch)

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Larswi, 12. Mai 2003.

  1. Larswi

    Larswi Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Hallo,
    im DVB-T Forum habe ich die Frage schonmal gestellt, aber leider konnte mir niemand eine Antwort geben. Daher hier nochmal:
    RTL und Sat1 hatten sich ja geäußert ihre terrestrischen Sendelizenzen in NRW nicht mehr verlängern zu wollen.
    Bis zum 8.5. konnten die Sender es sich ja wegen der Ausschreibung noch überlegen zu verlängern.
    Sollte sich bis zu diesem Zeitpunkt kein Sender gefunden haben würden ab dem 22.07. nur noch ARD,ZDF,WDR und VOX in NRW senden.
    Der Zeitpunkt ist ja jetzt vorbei, weiß jemand wie die Ausschreibung ausgegangen ist???
    Vielen Dank für eure Antworten

    <small>[ 12. Mai 2003, 13:34: Beitrag editiert von: Larswi ]</small>
     
  2. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Weiß ich zwar nicht, aber man kann nur hoffen, dass die NICHT weiter analog senden. Um so schneller kommt DVB-T in die Pötte - und da dürftest auch Du Dich ziemlich drüber freuen.
     
  3. der_blob

    der_blob Senior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Paderborn
    Es wird wohl noch ne Weile dauern bis die Informationen veröffentlicht werden. Am 8. Mai endete ja gerade erst die Ausschreibung. Die werden wohl erst frühestens in dieser Woche anfangen nachzuschauen, wer sich alles beworben hat. Eine Entscheidung wird wohl auch nicht so schnell fallen, sonst hätten sie die (Kabel-)Rangfolgeentscheidung nicht auf Sommer verlegt (vermutlich Spätsommer) ; diese hängt ja unter anderem auch von den in NRW über Antenne ausgestrahlten Programme ab.

    Spekulation: FALLS diese Kanäle nochmal analog genutzt werden, dann wohl eher nur für Lokal/Regionalsender (mit anderen Worten TV.NRW und irgendeiner der offenen Kanäle, falls am Standort verfügbar).
    Ich glaube nicht, daß sich einer der großen Sender dazu hinreissen wird, für sehr begrenzte Zeit sein Programm in NRW über Antenne analog auszustrahlen, wenn die Umstellung ohnehin in Kürze droht.
     
  4. Larswi

    Larswi Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Essen
    Hallo,
    ich habe mal diesen alten Artikel wieder hervorgekramt. In 1 Monat werden Sat1 und RTL ja (wahrscheinlich) ihren analogen terrestrischen Sendebetrieb in NRW eingestellt haben:
    Ich habe aber immer noch nichts über die Nachfolge dieser Sendeplätze erfahren.
    Wahrscheinlich wird erst 1 Tag vorher der Zuschauer informiert. Kenne viele Bekannnte(Antennengucker) die völlig überrascht waren als ich ihnen von der Einstellung von RTL und SAT1 in NRW erzählte. Sollten die Leute (jetzt!!) wenigstens über Laufbänder darüber informieren. Schließlich gibt es in NRW noch eine sehr große Anzahl Antennengucker.

    <small>[ 23. Juni 2003, 17:01: Beitrag editiert von: Larswi ]</small>
     
  5. der mit der box

    der mit der box Senior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rheinland
    Wie kann man sich aus sowas nur freuen? Wenn's denn eines Tages tatsächlich soweit ist, können die meisten den Empfang von RTL, SAT.1 und VOX in NRW erstmal vergessen.... denn in DVB-T senden die sicherlich nicht mit der gleichen Sendeleistung.

    Derzeit kommen diese 3 Programme hier im westlichen Rheinland am Dreiländereck D/B/NL über den Sender Burscheid (b. D'dorf) tlw. in sehr guter Qualität rein... damit wär's dann Essig.

    Berlin sehe ich da aufgrund seiner Größe als DVB-T-Einzelfall an.

    Und noch was für Larswi: Lt. einer Analyse von der KEK (Medienanstalt Brandenburg) empfingen in NRW im Monat Februar immer noch 520000 (von 7,54 Mio.) Fernsehhaushalte ihr Programm ausschließlich über Antenne. Das sind knapp 7% l&auml;c


    Gruß, der mit der box

    <small>[ 23. Juni 2003, 19:15: Beitrag editiert von: der mit der box ]</small>
     
  6. Larswi

    Larswi Silber Member

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Essen
    Denke schon das die Sendeleistung von RTL und SAT1 über DVB-T in NRW stark genug sein wird.
    Zumindest in den Regionen Düsseldorf, Köln und im Ruhrgebiet.
    Hoffe deshalb auch das die Noch-Frequenzen von RTL und Sat1 ab 22.07. nicht mehr für analoge Sender genutzt werden. Als ich vor 1 Monat an die LfM gemailt habe sagten sie nur, dass Bewerbungen für die ausgeschriebenen Sendeplätze eingegangen sind. Verrieten aber nicht welche Sender.
     
  7. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    ich schätze mal dvb-t könnte im ruhrpott noch größere bedeutung erlangen, da die anzahl von möglichen empfänger im vergleich zu berling noch größer ist.

    köln + düsseldorf + pott = ca. 10 Mio Menschen ?!?
    und weit liegen die städte ja auch nicht auseinander.
     
  8. der mit der box

    der mit der box Senior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rheinland
    na super, und die leutz zwischen den großstädten hätten dann wieder mal die a-karte gezogen [​IMG]

    "freu" mich auch schon, wenn eines tages dank dvb-t die holländischen programme entfleuchen werden [​IMG]

    außerdem denke ich, daß DVB-T gar nicht so einen großen stimmungswechsel unter den TV-zuschauern in den nicht-ländlichen gebieten bringen wird.

    warum sollten die sich DVB-T-mäßig aufrüsten, wenn sie mit etwas mehr aufwand direkt auf SAT umsteigen und auf einen schlag 3- oder 4x soviele programme empfangen können ?


    DVB-T --&gt; [​IMG]


    Gruß, der mit der box (und z.Zt. 16 analogen Programmen über Antenne [​IMG] )
     
  9. der mit der box

    der mit der box Senior Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Rheinland
    Heissa.... es geht auch nach'm 25.07.03 weiter !
    l&auml;c :cool: breites_ l&auml;c :cool: breites_

    Quelle: LfM-NRW

    RTL und SAT.1 erhalten Lizenz für terrestrische
    Ausstrahlung in NRW

    RTL und SAT.1. werden auch künftig in Nordrhein-Westfalen ihre Fernsehprogramme terrestrisch ausstrahlen können. Die Entscheidung, die entsprechenden Zulassungen an die Veranstalter zu vergeben, traf die LfM-Medienkommission in ihrer Sitzung am 11. Juli 2003 in Düsseldorf. RTL wird danach auch weiterhin die sogenannte erste terrestrische Frequenzkette nutzen, SAT.1 die zweite Frequenzkette. Die bisherigen Lizenzen laufen Ende Juli 2003 aus.

    RTL erhält außerdem die Zulassung zur Veranstaltung eines landesweiten regionalen Fensterprogramms, das werktags zwischen 18 und 18.30 Uhr ausgestrahlt werden soll. Dieses Regionalprogramm wird wie bisher von Tele West produziert.

    SAT.1 erhält ebenfalls die Lizenz zur Veranstaltung eines landesweiten regionalen Programms. Dieses Regionalfenster soll werktags zwischen 17.30 und 18 Uhr ausgestrahlt und wiederum von der West-Com Medien GmbH produziert werden.


    Gruß, der mit der box (und der hausantenne *gg*)
     
  10. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    Na toll, anstatt dort Kosten einzusparen und die restlichen analog Antennenanhänger quasi zum Umstieg zu zwingen, verschwendet man weiter massiv Geld.

    So kurbelt man die Wirtschaft nicht an. Alternativ wäre eine RTL/Sat1-Aktion mit Sat-Anlage ("Kaufen Sie jetzt die RTL/Sat1-Sat-Anlage vom (Partner)hersteller xy zum Umstiegspreis von xx Euro") oder mit Kabel ("Steigen Sie jetzt mit der RTL/Sat1-Kabelaktion auf Kabel um und sparen Sie xx Euro"

    So hätten die Sat-Hersteller und/oder die Kabelanbieter etwas davon gehabt. Zudem hätte sich RTL/Sat1 neben den Einsparungen im terrestrischen
    Bereich auch noch eine goldene Nase mit Partnerschaften verdient.

    Leider sieht es aber in Deutschland eher danach aus, dass die Senderbetreiber(im Gegensatz zu anderen Ländern) nicht die Verbraucher zu neuer Technologie drängen. Das ist wiederrum schlecht für die Weiterentwicklung einer "Technologie-Nation" wie Deutschland wohl eine sein sollte.
     

Diese Seite empfehlen