1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschaltung des ungenutzten Kabelanschlusses

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von 0101sat, 25. Januar 2012.

  1. 0101sat

    0101sat Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Haus gebaut - mehr oder weniger automatisch wurde ein Kabelanschluss im Anschlussraum gesetzt - SAT-Schüssel aufs Dach gesetzt ...

    Der Kabelanschluss hängt nun seit vielen Jahren ungenutzt und verplombt im Anschlussraum. Kabel Deutschland hat auch schon etliche mal die Nichtnutzung überprüft und auch mal turnusgemäß eine neue Plombe gesetzt ...

    Nun kam ein Schreiben "Betr.: Abschaltung des ungenutzten Kabelanschlusses"

    Falls ich nicht bis Anfang Februar Einspruch erheben würde, würde der Kabelanschluss von KD "vor Ort deaktiviert".

    Wie kann man etwas deaktivieren, was noch nie aktiviert war?

    Wer hat ebenfalls ein solches Schreiben bekommen?

    Was macht der angedrohte "Feldtechniker"?

    Nur wieder die Plombe überprüfen, bzw. ersetzen?
    (Dies hätte aber nichts mit der angekündigten "Abschaltung" zu tun)

    Ich würde sehr gerne dieses Angebot von KD annehmen, und den Anschluss abschalten lassen (natürlich dauerhaft), um mir die lästigen Kontrollbesuche zu ersparen ;-))
    Die penetrant nervende Werbepost würde ich mir auch verbitten.

    Viele Grüße
    Dieter
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Abschaltung des ungenutzten Kabelanschlusses

    Servus,

    sehr wahrscheinlich ist: Man wieder abermals am Hausübergabepunkt die Plombe überprüfen, der Kabelanschluss ist damit für KDG "deaktiviert". Es handelt sich wohl um einen Serientermin, der in der EDV automatisch generiert wird inklusive entsprechendem Schreiben. Man will damit wohl die Schwarzseher aufschrecken, die das Kabel angezapft haben und dennoch nutzen.

    Sehr viel unwahscheinlicher: Man trennt das Kabel in einer Unterverteilung ab, damit dein Haus gar nicht mehr erschlossen ist. Dafür wäre dann nich mal ein Besuch in deinen Räumlichkeiten notwendig.

    Da aber in der Regel eine B- oder C-Linie mehrere Haushalte versorgt, ist das technisch so gar nicht möglich bzw. mit sehr viel Aufwand verbunden.

    Daher aus meiner Sicht einfach nur eine weitere Art, auf sich aufmerksam zu machen, dass du da unten ja Kabel hast und es doch gefälligst nutzen sollst ;)

    Gruß,

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen