1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abschaffung des Routerzwangs stößt auf Wohlwollen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. November 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Abschaffung des Routerzwangs, die am gestrigen Donnerstag beschlossen wurde, stößt auf breites Wohlwollen. Der Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) sieht sowohl für Hersteller als auch für Kunden große Vorteile.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. bushaltestelle

    bushaltestelle Silber Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    38
    Endlich kann Kabeldeutschland/Vodafone sich die eingeschränkte Fritzbox sonst wohin stecken.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  3. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    Falsch gedacht!
    Im Kabelnetzen ist das Modem der Netzabschlusspunkt.
    Es ändert sich also im großen und ganzen dort gar nichts, weil es im Kabel nie einen Routerzwang gab.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nur ändert sich das jetzt eben. Es spielt keine Rolle ob Kabel oder per Festnetz. Der Routerzwang wird aufgehoben und das gilt auch für das Modem sofern man einen Router nutzt. Kein Normaler Mensch wird sich hinter einem Modem noch einen Router basteln. Das Modem wäre dann ja nutzlos und man könnte auch die Funktionalität des Routers nicht voll nutzen.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.051
    Zustimmungen:
    4.671
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wieso nicht ? Ein Modem ist doch kein Router. Ein Modem setzt nur den Datenstrom von der QAM Modulation auf Ethernet um, damit man damit dann in den Router gehen kann. Das hat man doch vor all diesen Kombiboxen immer so gemacht. Als ich DSL bekam 2000, da hatte man dieses riesen weiße Siemens ADSL Modem, da war kein Router drin, man musste zusätzlich einen nachschalten, oder man ging eben direkt in einen PC, mit dem man sich dann aber einwählen musste. Ein reines Modem macht das ja alles nicht, da es eben nur den Datenstrom umsetzt.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Richtig ein Modem ist nicht zwingend ein Router. Aber ein Router hat aktuell auch immer ein Modem drin.

    Es geht darum das man sich seinen Router selbst ausuchen kann was aber wegen dessen Zwangs nicht funktioniert denn der Anbieter rückt die Zugangsdaten nicht heraus.
    Genau das wird sich ändern.

    Was war also die Frage? ;)
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  7. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    93
    Informierst du dich auch mal bevor du solche Sachen postest?
    Die große Mehrzahl aller Router hat heutzutage (ja wir sind bereits im Jahr 2015 angekommen) kein Modem mehr eingebaut.

    P.S: Vielleicht wirst du es irgendwann verstehen wenn du dir mal die Docsis Specs anschaust, dass es im Kabel keine Zugangsdaten gibt die der Provider rausgeben könnte.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.051
    Zustimmungen:
    4.671
    Punkte für Erfolge:
    213
    Also die meisten Router haben ein Modem eingebaut ! Ansonsten bräuchte man doch immer auch ein Modem. Also zwei Geräte hintereinander.

    Letztlich ist es sprachlich inkorrekt, man müsste die Teile immer "Modem-Router-Kombibox" nennen.
     
    Winterkönig gefällt das.
  9. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.372
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    Leider falsch, der Netzabschluss ist mit Inkrafttreten die Kabeldose (Multimediadose) bzw. die TAE-Dose beim klassischen DSL. Im TKG wurde der entsprechende Paragraf um den Satz: "Dieser Zugang ist ein passiver Netzabschlusspunkt; das öffentliche Telekommunikationsnetz endet am passiven Netzabschlusspunkt." ergänzt.
     
    DocMabuse1 gefällt das.
  10. Batman 63

    Batman 63 Talk-König

    Registriert seit:
    22. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    515
    Punkte für Erfolge:
    123
    Die hier haben ein Modem drin. Das hier sind hingegen alles reine Wifi-Router ohne Modem. Und darunter ist auch meiner.
     

Diese Seite empfehlen