1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Abo Kündigung nicht angenommen!?!

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von applemaster, 19. November 2002.

  1. applemaster

    applemaster Neuling

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    7
    Ort:
    München
    Anzeige
    Premiere hat mir
    Anfang September Gebühren i. H. v. 20 Euro anstatt 15.—Euro wie vorher kommentarlos abgebucht. Gegen diese Abbuchung habe ich per email Einspruch erhoben. Eine Bestätigungsemail, dass mein Schreiben angekommen ist habe ich erhalten. Im Oktober wurden mir wieder 20 Euro abgebucht. Beide abgebuchten Beträge habe ich bei der Bank zurückbuchen lassen und an Premiere jeweils den Betrag von 15,-- Euro wie er schon immer war überwiesen. Gleich nach der Abbuchung im Oktober habe ich einen Brief an Premiere geschrieben, dass ich den Vertrag per sofort kündige falls die Abbuchungen i. H. v. 20 Euro eine Preiserhöhung darstellen die mir im übrigen nicht bekannt gemacht worden ist. Premiere hat bis zu diesem Zeitpunkt nicht auf meine Schreiben reagiert!

    Laut Vertrag gibt es einen Punkt in dem ein Sonderkündigungsrecht im Falle einer Preiserhöhung möglich ist und zwar falls die Preiserhöhung mehr als 10% ausmacht. Den genauen Wortlaut kann ich bei Bedarf gerne herraussuchen.

    Ende Oktober habe ich per Einschreiben meine bisherigen Schreiben nochmals an Premiere gesendet, meine sofortige Kündigung nochmals ausgesprochen und Premiere die Einzugsermächtigung untersagt.
    Inzwischen ist ein Schreiben von Premiere gekommen, dass ich doch meine Beiträge pünktlich überweisen soll, ohne auf meine Schreiben einzugehen.

    Heute morgen kam ein Brief v. Premiere indem sie meine Kündigung zum 31.8.2003 bestätigen! Sie behaupten mein Sonderkündigungsrecht gilt in diesem Falle nicht ohne weitere Erläuterung.

    Muss ich mir das gefallen lassen?
    Was könnte ich bzw. sollte man unternehmen? Die D-Box einfach an Premiere zurücksenden und nichts mehr zahlen? Sofort zum Rechtsanwalt gehen oder nochmals schreiben?

    Gruss & Danke
    Rob
     
  2. lemmy

    lemmy Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    139
    Ort:
    NRW
  3. TheGood

    TheGood Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    4.160
    Ort:
    paris
    ist dein abo abgelaufen???

    wenn ja dann ist es dein problem wei ldu vergessen hast zu kündigen. die neuen preise sind schon sei Mai diesen Jahres bekannt!! Daher hast du kein Sonderkündigungsrecht mehr.

    Wenn du allerdings auch verlängert hast (treueabo C war das glabue ich) und es schriftlich hast würde ich dem gelassen entgegen sehen.
     
  4. Ralph5757

    Ralph5757 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Neunkirchen
    @ the good

    arbeitest du bei premiere?
    nur so kann ich mir vorstellen warum du so einen blödsinn von dir gibst!!!!
    und das auch noch in allen threads wo es um KÜNDIGUNG geht!!!!!!!

    sorry für die harten worte, aber so was geht mir auf die nerven!!

    @ all

    hallo leute,

    kann mich nur wieder holen:

    ich habe es wiklich geschaft!
    mein gebrauch vom sonderkündigungsrecht wurde anerkannt, allerdings reichte kein schreiben von mir aus, sondern der anwalt mußte es schreiben. dann hat es geklappt!!
    verrechnungsscheck wurde SOFORT geschickt und das abo wurde zum anderungstermin gekündigt!!!!!
    aber alles nur MIT ANWALT!!!

    GEHT ZUM ANWALT UND LASST EUCH NICHT VON ANDEREN HIER IM FORUM BEEINFLUSSEN!!!!!!!!!

    guten rutsch ins neue jahr wünscht euch
    ralph
     
  5. Ralph5757

    Ralph5757 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Neunkirchen
    keine meinung mehr dazu. oder seit ihr schon alle beim anwalt?

    gruß
    ralph
     
  6. Ralph5757

    Ralph5757 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Neunkirchen
    hallo leute,
    ich werde zur zeit mit mails, wegen der kündigung, zugeschüttet!!!!

    alle haben das selbe problem:

    ihr anwalt weis entweder nicht wie er das schreiben an premiere verfassen soll oder er kann nicht die agb's lesen, und das kann in meinen augen nicht sein!!!!!!!
    oder die ganzen leute wollen es auf eigene faust probieren und schieben den anwalt nur vor!!!!!!

    also habe ich mich entschlossen die punkte auf die man achten muß hier zu posten.

    darauf sollte euer anwalt achten:

    1.
    es ist keine normale kündigung! du machst lediglich von deinem sonderkündigungsrecht, aufgrund der gebührenerhöhung, gebrauch. gleichzusetzten mit versicherungen usw.

    2.
    die frist für das sonderkündigunsrecht beginnt ab der änderung der gebühren, nicht ab zustellung des schreibens!!!!

    3.
    einzugsermächtigung sofort zurücknehmen

    4.
    wenn ihr das selber schreibt wird premiere euch verarschen und die kündigung nicht anerkennen. sobald aber der briefkopf und das schreiben von einem anwalt ist nehmen sie die kündugung an und schicken zeitgleich einen scheck für die kaution.

    hoffe ich habe euch und eurem anwalt geholfen. letzterer sollte das aber selber wissen!

    weitere mails, mit bitte um kopie des orginalen anschreibens an premiere, sind ZWECKLOS!!!!!!!!!!

    gruß
    ralph
     
  7. geko

    geko Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    574
    Ort:
    München
    Wenn man das so liest, könnte man meinen, man versucht sich gegen eine Sekte zu schützen, die einem nach dem Leben trachtet. *kopfschüttel*
     
  8. Premie

    Premie Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Itzehoe
    Naja,ob man Prem. mit einer Sekte vergleichen kann?Ich weiß ja nicht.Ich bin der Meinung,dass jeder,der einen Vertrag unterschreibt auch lesen sollte,was er unterschreibt.Wenn man damit nicht einverstanden ist,sollte man garnicht erst unterschreiben.Sonst darf man hinterher auch nicht mecker,oder!?
     
  9. Johnny

    Johnny Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    1.800
    Ort:
    Zuhausestadt
    moin,

    @Premie

    dann muss sich aber Premiere im Gegenzug auch an das halten was sie in ihre Verträge reinschreiben oder das halten was sie in ihrer Werbung versprechen oder versprochen haben!

    greets
    Johnny
     
  10. Premie

    Premie Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Itzehoe
    @Johnny

    Inwiefern?

    mfG
     

Diese Seite empfehlen