1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Januar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.359
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nicht zuletzt bei der Nutzung von Smart-TVs, Audio-Streaming und Video-on-Demand-Diensten fällt immer wieder auf, dass die Bandbreite vielerorts nicht mehr ausreichend ist, um mit der gängigen Technologie in Deutschland Schritt zu halten. Was läuft falsch bei der Digitalisierung in Deutschland? DF sprach mit Nico Lumma, bekannter Kolumnist, Berater, Autor und unbestrittener Breitbandexperte.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.960
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Nein danke :(
    der Glasfaserkram ist mir zuteuer am ende müssen wir Kunden dafür zahlen das muss nicht sein !

    Habe V DSL das reicht mir mittelfristig sehe keine Anwendung für deutlich mehr.

    :winken:

    frankkl
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.845
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Glasfaser ist nicht teurer wie Kupferkabel! Kabelnetze sind heute auch schon mit Glasfaser.
     
  4. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.747
    Zustimmungen:
    711
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Da haben wir auch schon die Antwort:
    Das läuft in Deutschland falsch.
     
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.518
    Zustimmungen:
    1.999
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Es ist doch nicht zu bestreiten, dass der Glasfaserausbau für den Kunden teuer ist.

    Der Kabel muss ins Haus, dazu eventuell Garten aufgebudelt werden. In Mehrfamilienhäusern müssen neue LAN Kabel in die Wohnungen verlegt werden.

    Was kostet eig ein Netzabschlussgerät und dei Verlegung ins Haus das Komminkationsunternehmen?
    Im Gegensatz dazu ein kleiner Outdoor DSLAM für zum Beispiel 3-4 Blöcke von Mehrfamilienhäusern.
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Besonders innerhalb von Gebäuden wäre es problematisch, die Drähte durch Glasfasern zu ersetzen (Stichwort: Biegeradius)
     
  7. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.131
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Die Glasfasern sind mittlerweile gar nicht mehr so sehr das Problem. Es sind mittlerweile hochflexible Glasfasern verfügbar, welche als Anschlussleitungen genutzt werden können. Das Problem sind eher die Steckverbindungen welche wirklich hochpräzise sein müssen u. diese können leider leicht beschädigt werden.
    Einmal mit dem Fuß oder mit dem Staubsauger in der Glasfaser hängen bleiben, am Glasfaserkabel reißen und der Steckverbinder kann einen bleibenden Schaden davontragen. Immerhin geht es bei optischen Steckverbindern (bei echten Glasfasern) um Toleranzen im Mikrometerbereich. Bei den TOSlink-Steckverbindungen besteht im Vergleich dazu deutlich(!) mehr Spielraum.
    Deshalb vermeidet die Telekom möglichst den Ausbau von Glasfaseranschlüssen bis direkt in die Wohnung. Verbindungen bei Kupferdrähten sind relativ einfach zu reparieren. Bei Steckverbindungen für echte Glasfasern lässt sich ohne Spezialwerkzeug gar nichts zu reparieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2015
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.131
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Die Kabel selber nicht, aber die Verbindungstechnik ist aufwendig, bei der Installation zeit- und kostenintensiver im Vergleich zu Kupferdrähten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2015
  9. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Innerhalb von 'nem Gebäude muss man auch nichts auf Glasfaser umrüsten. Per Ethernet bekommt man ja schon 1 Gbit/s durch die Leitung. Also reicht der Ausbau bis in den Keller. Der Rest ist eine neue Verkabelung im Haus. Die wird irgendwann über die Jahre hinweg sowieso fällig.
     
  10. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.518
    Zustimmungen:
    1.999
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: "Abkehr von DSL, hin zu Glasfaser!"

    Iwann muss man erneuert werden. Nur in Mehrfamilienhäusern ist eine ausserplanmäßige Investition nicht gerade billig.

    Bei vielen Gebäuden hängt der APL ausserdem außen, ich weiß nicht wie das bei dem Abschlussgerät aussieht.

    Aus meiner sicht führt an einer Weiternutztung der Cupfer struktur nicht dran vorbei, allerdings darf es nicht mehr die letzte Meile sein, sondern eben nurnoch die letzten Meter.
     

Diese Seite empfehlen