1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"ABGEWATSCHT" - GRÜSSE NACH HESSEN UND NIEDERSACHSEN !!!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Henky13, 2. Februar 2003.

  1. Henky13

    Henky13 Senior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2001
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Brandenburg
    Anzeige
    Meine herzlichsten Grüße und Glückwünsche nach Hessen und Niedersachsen !!!

    Bin mal auf das Statement von unserem Kanzler oder "Münti" gespannt - sollte sich in etwa so anhören:

    "...regionaler Bezug...keine Auswirkungen auf Bundespolitik...nicht geschafft, eigene Wähler zu mobilisieren...klares Zeichen, so weiter zu machen..."

    ICH LACH´ MICH TOT... breites_ breites_ breites_

    Grüße
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Yo, den ersten Prognosen nach wurden Landtagswahlen zur Bestrafung der Bundespolitik benutzt. Und unser Rolli Koch steuert auch noch auf eine absolute Mehrheit zu. Premiere in Hessen, noch nie hat eine CDU-Landesregierung es geschafft, wiedergewählt zu werden. Es gibt für Alles ein erstes Mal, sagte Spock zu seinem Protegé Valeris.
    Na, dann soll ich der Gerd mit seiner Truppe mal warm anziehen, die Bundesratsmehrheit haben jetzt die unionsregierten Länder.
    Noch´n schönen Wahlabend, Reinhold
     
  3. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    ich bin inzwischen zwar auch kein Fan mehr vom Gerhard. Dafür hat er mir zuviel gelogen.

    Aber ich bin schon gar kein Fan vom R. Koch, der ja weiß Gott mehr gelogen hat als alle derzeitigen Regierungsmitglieder zusammen (denke da u.a. an Spendenskandale etc.) und von daher wundert es mich, dass die CDU so vorlegen konnte. Scheinbar will das Volk tatsächlich nur belogen und betrogen werden. Andernfalls wären Parteien wie FDP (auch nicht ganz koscher), Grüne und NPD im Kommen gewesen.

    Naja ... was soll's ... ich weiß, wo mein nächstes Kreuz landet. Und garantiert nicht bei denen, die die ersten 4 Plätze in Hessen und Niedersachsen einnehmen wüt

    <small>[ 02. Februar 2003, 18:54: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  4. Finesse

    Finesse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Dezember 2002
    Beiträge:
    404
    Ort:
    Konstanz
    Wieso? Die beiden Wahlen haben Clement und Schröder endlich zu dem verholfen was sie wollten: Endlich können sie den Arbeitsmarktumbau machen, den die SPD-Landesfürsten und die Gewerkschaften blockiert haben.

    CDU und SPD werden sich an einen Tisch setzen und vernünftige Vorschläge machen. Ich gehe nicht davon aus, dass die CDU eine Blockadepolitik machen wird, da wird die Industrie schon dafür sorgen dass dies nicht passiert.

    Pascal
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Ich kann Finesse nur zustimmen: Die Teile der SPD, die bisher immer vom Gewerkschaftslager unterdrückt wurden wie Clement haben nun ihre Chance, da kann man nur hoffen.
    Die Hessen machen´s ja bald so wie in Bayern hehe.
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Hallo, miteinander
    Ein erstes Opfer hat die Wahlniederlage der hessischen SPD schon gefordert. Gerhard Bökel hat seine Ämter als Partei- und Fraktionschef niedergelegt.
    Nee, eine Blockade wäre das Letzte, was wir brauchen. Aber Kooperation bringt auch wieder nur faule Kompromisse. Also, was tun?
    Noch einen Nebeneffekt hat die nach diesen beiden Wahlen veränderte Mehrheit im Bundesrat: der nächste Bundespräsident wird aller Wahrscheinlickeit ein CDU-Mann(oder wie wär´s mit ´ner Frau? sch&uuml )
    Gruß, Reinhold
     
  7. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Yo ... so kennt man diese Weicheier ... nach 'ner Niederlage den Schwanz einziehen und sich durch die Hintertür davon machen. Und den Müll dürfen wieder andere entfernen entt&aum

    Klasse. Und sowas will Vorbild sein. Nee ...

    Ich will in den kommenden Tagen keine Sprüche vom Gerd-Team hören! Ich will Taten sehen! Sprüche klopfen können alle ganz prima. Was tun schon weniger entt&aum

    <small>[ 02. Februar 2003, 19:35: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  8. Lucky99

    Lucky99 Silber Member

    Registriert seit:
    2. September 2001
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hannover
    Na dann wollen wir mal gucken ob die Besserwisser von den Schwarzen ihre Versprechen halten.

    Denn erst großen Rand haben und dann wenig umsetzen kennen wir schon von der SPD.

    Die CDU wird genauso wenig bringen wie die Sozialdemokraten, ist meine Meinung.
     
  9. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    tja, das war/ist schon ein super wahlergebnis. endlich wurde schröder für seine schlechte wirtschaftspolitik, seine unverantwortliche isolationspolitik in der irak-frage und seine konzeptlose politik insgesamt bestraft.

    schade, dass es wohl in hessen nicht für eine weiterführung von cdu/fdp reichen wird, bzw. die cdu die absolute mehrheit wohl erreicht. aber insgesamt auch nach den schwierigkeiten der letzten wochen ein super-ergebnis für die fdp.
     
  10. Michael 1708

    Michael 1708 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Baden-Baden
    Dies stimmt nicht! sch&uuml

    Die Mehrheit im Bundesrat hatte die CDU schon vor den heutigen Wahlen!

    Ich glaube mit 35 von 69 Stimmen.

    Richtig ist, das nun natürlich noch die 6 Stimmen von Niedersachsen für die CDU dazukommen und so ihre Mehrheit auf 41 von 69 ausgebaut wurde.

    Der Fakt, das die SPD die Mehrheit im Bundestag und die CDU die Mehrheit im Bundesrat hat, war jedoch nun vor der Wahl so und ist halt nach der Wahl genauso da.

    Hoffen wir nur das diese "defacto Grosse Koalition" der beiden großen Parteien nun wirklich versucht hier gemeinsam etwas in der Politik zu bewegen und nicht wie zu Lafontaines Zeiten im Bundesrat nur eine reine Blockadepolitik veranstaltet wird.

    Gruss Michael1708
     

Diese Seite empfehlen