1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Soises, 31. Januar 2010.

  1. Soises

    Soises Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, ich welchem Verhältnis stehen eigentlich Signalstärke und Signalqualität.
    Ich habe mit meiner Schüssel und Universal-LNB eine Signalstärke von 90%, die Qualität schwankt zwischen 60 und 70%.
    Analoger Empfang war immer perfekt. Der digitale Receiver zeigt diese Werte an. Muß die Schüssel neu ausgerichtet werden oder liegt es an dem LNB? Das LNB ist relativ neu, es wurde mit einem Adapterring angebracht.
    Da ich en Receiver erst wenige Tage habe, fehlen mir die Erfahrungen.
    Wüßte aber gern, ob man mit diesen Werten auf Dauer Freude am digitalen Fernsehen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2010
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Zunächst mal: Jeder Receiver zeigt anders an, selbst baugleiche Geräte differieren leicht. Wenn Du noch Deinen analogen Receiver da hast, schließ' den einfach nochmal an und schau, ob das Bild noch so ist wie vorher mit dem alten LNB. Zeigen sich leichte 'Fische', dann ist das neue LNB nicht optimal platziert und die Schüssel müßte somit nachjustiert werden. Das machst Du dann am besten, indem Du Deinen Digital-Receiver wieder anschließt und auf maximale Signal-Qualität optimierst. Die Signal-Stärke kannst Du dabei unbeobachtet lassen, daß ist nur ein Verhältnis-Meßwert.
     
  3. Soises

    Soises Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Danke für die Antwort. Ich meinte, ich hatte den analogen Receiver auch schon mit dem Universal-LNB in Betrieb (seit 1-2 Jahren). Habe nur eben jetzt erst den digitalen Receiver gekauft.
    Und das Bild war mit dem Analogen immer sehr gut, ohne Fischchen.
    Du meinst also, dann müßte auch das Digitale in Ordnung sein und über die angezeigten Werte muß ich mir keine Gedanken machen?

    Klingt jetzt vielleicht komisch, aber ich habe den digitalen Receiver erst zwei Tage angeschlossen und ich weiß nicht, ob dann auch wirklich bei jeder Wetterlage das Bild o.k. wäre, wenn die Werte so niedrig angezeigt werden. Dann würde ich sonst nämlich den Digitalen wieder zurückschaffen. Kann mich zur Zeit wegen akutem Zeitmangel nicht um die Sat-Schüssel kümmern.
    Kann es sein, daß ein anderer dig. Receiver bessere Werte anzeigt?
     
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    So ist es. Wenn der Empfang zu schlecht wäre, würden auch beim digitalen Bild hin und wieder Klötzchen oder Aussetzer auftreten.
    Kann sein, deswegen muss der Empfang aber nicht zwangsläufig besser sein.
    Wie heißt denn Dein Digital-Receiver ?
    Ich habe den COMAG SL100 HD, der zeigt auch 'nur' 79% Signal-Qualli an, obwohl der Empfang Tip-Top ist. :eek:
     
  5. Soises

    Soises Neuling

    Registriert seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Es ist ein Mobilo II von Smart.
    Habe ihn für 69,90 bei MediaMarkt gekauft, und stelle gerade entsetzt :mad::mad::mad: fest, daß derselbe im Internet schon ab ca. 40,- zu haben ist.
    Das ist ja Wucher!
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Ne das ist MediaMarkt. Wer denk da ist alles günstig hat die letzten Jahre gepennt.
    Die ziehen einen, gerade bei Zubehör, ganz schön über den Nuckel.

    Um zu Deiner Frage zu kommen. Die ist ganz einfach zu beantworten.
    Signalstärke und Signalqualität sind ausreichend, wen man ein störungsfreies Bild bekommt.

    Ein nachjustieren der Schüssel kann aber wegen verbesserter Schlechtwetterreserve nie schaden.

    Mach das folgendermaßen. Drücke die Schüssel, ohne sie zu lösen, leicht nacheinander in die Richtungen hoch, runter, Rechts, Links.
    Ist bei einer Richtung eine Verbesserung der Signalqualität zu beobachten ( da muss natürlich jemand gucken) erst dan lösen und langsamm nachjustieren. Schrauben danach immer über kreuz anziehen, um die Schüssel durch das anziehen nicht wieder zu verstellen.
    Du kanst auch einen feuchten Lappen über das LNB legen und dann optimieren geht auch.
     
  7. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    ...nicht die Schüssel drücken, sondern das LNB am Ausleger.

    ;)
     
  8. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.789
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Ich drücke eigentlich nur am Reflektor, Feedarm ist für mich tabu... Hätt ich viel zu viel Respekt, dass sich bei einer Billigkonstruktion der Feedarm dadurch verbiegt und gor nix mehr geht...
     
  9. besserwisser

    besserwisser Platin Member

    Registriert seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Galaxis Easy World Kabel
    Galaxis Easy World Sat
    Humax BTCI 5900c
    Humax PR-HD 1000c
    Nokia D-Box1 Kabel
    Nokia D-Box1 SAT
    Sagem D-Box2 Kabel
    Sagem D-Box2 SAT
    Technotrend S1401
    Sagemcom RCI 88
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Bei den stabilen Kathrein-Spiegeln geht das natürlich schlecht. ;)
    Aber bei den Spiegeln mit den Auslegern im Rohr- oder Rechteckprofil ist das schon o.k.
    1-2 cm federn die schon bei 50-60 cm Länge.

    :winken:
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Ab wann ist Signalstärke -und qualität ausreichend?

    Also am Feedarm würde ich auch nicht drücken. Macht sich auch schlecht. steht man dabei ja davor und verdeckt einen Teil der Spiegelfläche. Also Ich mache das immer von Hinten.

    Edit: Ähm an der Schüssel drücken meine ich.
     

Diese Seite empfehlen