1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

A War

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 21. August 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.898
    Zustimmungen:
    567
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Claus Michael Pedersen (Pilou Asbæk) ist der Anführer einer dänischen Militäreinheit, die in Afghanistan kämpft – während sich seine Frau Maria (Tuva Novotny) zuhause um die drei Kinder (Elise Sondergaard, Andreas Buch Borgwardt, Adam Chessa) kümmert, die ihren Vater vermissen. Die dänische Einheit in Afghanistan muss den Verlust eines Soldaten verkraften, der auf eine Miene trat, und Claus versucht als fürsorglicher Kommandant alles, die Moral seiner Truppe dennoch hoch zu halten. Investiert Claus zu viel, wie sein Kindheitsfreund und Armee-Kumpel Najib (Dar Salim) meint? Als Claus gemeinsam mit seinen Kameraden von einer Gruppe Taliban eingekesselt wird, fordert er Luftunterstützung an, um so einen seiner verwundeten Männer in Sicherheit bringen zu können. Doch zurück in seiner Heimat muss sich Claus vor Gericht verantworten, weil bei dem Bombenangriff auch elf Zivilisten ums Leben gekommen sind. Hat Claus im bombardierten Haus einen feindlichen Kämpfer gesehen, war das Bombardement also gerechtfertigt, oder nicht? Ein anstrengender Prozess nimmt seinen Lauf, der den heimgekehrten Soldaten in ein moralisches Dilemma stürzt…

    MEINE KRITIK: Nach Ein Mann namens Ove, konnte ich nun einen weiteren starken skandinavischen Film bewundern! Das dänische Kriegs/Familiendrama ist sehr lebensnah und realistisch inszeniert! Die Darsteller allen voran Pilou Asbaek als Claus Michael Pedersen und Tuva Novotny als seine Frau Maria, spielen mit Bravour auf und geben dem Film ein sehr reales Gesicht! Der Film beleuchtet die Kriegseinsätze von Pedersen und seiner Einheit und zeigt das familiäre Leben ohne den Familienvater. Man ist als Zuschauer genauso in einem Dilemma wie die Protagonisten, denn in einem Krieg gibt es keine Gewinner und es ist fast unmöglich in brenzligen Situationen bei einem Angriff das Richtige zu tun! Der Film hinterfragt zudem mit brutaler Ehrlichkeit den Sinn von Auslandseinsätzen des Militärs und stellt zudem die Gewissensfrage und man fragt sich in vielen Situationen wie hätte ich jetzt selber gehandelt! Die ethische Frage wirft der Film auch auf, schütze ich meine Männer im Kampf unter allen Umständen, auch wenn zivile Opfer am Ende zu beklagen sind! Das der Film am Ende noch eine gute Wendung nimmt, ist vielleicht der einzige kleine Kritikpunkt meinerseits, da alles zu eindeutig war! Ich will meine Rezi mit den Worten von Maria Pedersens Ehefrau beenden, auch wenn Kinder gestorben sind durch den Einsatz, Du hast 3 lebende Kinder zu Hause die Ihren Vater brauchen! 7,5/10 von mir für einen Film der nachwirkt und zum Nachdenken anregt mit einem kleinen Schönheitsfehler am Ende!


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen