1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von TV.Berlin, 9. August 2005.

  1. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    Anzeige
    9Live startet zum ersten Mal in der
    Sendergeschichte eine bundesweite Werbekampagne. Die TV-Spots werden
    ab 08. August 2005 auf den Sendern der ProSiebenSat.1 Media AG
    (ProSieben, Sat.1, kabel eins, N24) zu sehen sein. Die Holding hatte
    im Juli 2005 sämtliche Anteile an der Euvia Media AG übernommen, die
    den Sender 9Live betreibt. Print-Anzeigen erscheinen bundesweit in
    der BILD-Zeitung. Für die Spots und Anzeigen wurde"Schlau gewinnt"
    als künftiger Sender-Claim kreiert.

    9Live-Geschäftsführer Marcus Wolter: "9Live ist Deutschlands
    erste, interaktive Sendermarke und steht für Innovation, Erfolg und
    Qualität. Der Kunde steht bei uns im Mittelpunkt. Seit dem Start von
    9Live vor vier Jahren haben wir über elf Millionen Kunden gewinnen
    können. Diese Zahl werden wir mit der Kampagne weiter steigern."

    Der neue Sender-Claim "Schlau gewinnt" soll mehr Menschen zum
    Mitmachen mobilisieren. "Es ist clever, bei 9Live nebenbei Geld zu
    gewinnen und es macht Spaß, live dabei zu sein", so Wolter. "Diese
    Gefühle wollen wir mit dem neuen Claim vermitteln. 9Live bietet
    Rätsel-Spaß und Geld-Gewinne für jede Zielgruppe. Nur bei uns
    gewinnen die Zuschauer monatlich rund eine Million Euro."

    Die zwei verschiedenen TV-Imagespots sind überraschend in der
    Handlung und hochwertig in der filmischen Umsetzung. In einem Spot
    betritt eine Dame den Bankschalter, um Geld vom Sparbuch abzuheben.
    Statt dessen präsentiert ihr der Angestellte ein Fehlerbild. Mit der
    richtigen Antwort erhält die Dame ihren Gewinn - 500 Euro in bar. In
    dem anderen Spot steht eine junge Frau am Geldautomaten. Statt die
    Geheimzahl einzugeben, muss sie ebenfalls ein Rätsel lösen und erhält
    bei Eingabe der richtigen Antwort das Geld aus dem Automaten
    geschenkt.

    In beiden Spots ist jeweils ein 9Live-Moderator der Glücksbringer.
    Jürgen Milski glänzt als Bankangestellter, 9Live-Urgestein Alida
    Kurras ist beim Betanken ihres Autos an der Tankstelle zu sehen.

    Wolter: "Innerhalb der starken Sendergruppe können wir die Spots
    zielgenau platzieren und so neue Zuschauer für das Mitmachen und
    Gewinnen bei 9Live begeistern."

    Die Print-Anzeigen werden als farbige ?-Anzeigen mehrtägig
    bundesweit in der BILD-Zeitung geschaltet. Sie zeigen typische
    9Live-Rätsel, aufgemalt auf einen 200- bzw. 500-Euro-Schein.

    Sowohl die Print-Anzeigen als auch die TV-Spots enthalten
    Response-Elemente. Unter einer kostenfreien Mitmach-Hotline können
    die BILD-Leser ihre Lösung hinterlassen und haben so die Chance, 500
    Euro zu gewinnen. Die TV-Spots zeigen ebenfalls eine kostenfreie
    Telefon-Nummer, unter der die Zuschauer Gratis-Anrufe erhalten.

    "9Live steht für Mitmachen. Das gilt natürlich auch für unsere
    Werbung. 9Live zum sofortigen, kostenlosen Ausprobieren! Wir planen
    weitere innovative und responsefähige Werbespots. Wir können uns auch
    vorstellen, als erster Sender schon bald Live-Werbespots zu zeigen."

    In einem branchenüblichen Pitch hat sich die renommierte
    Kreativ-Agentur "Goldammer" aus Hamburg mit ihren Ideen und Ansätzen
    durchgesetzt. Sie entwickelte gemeinsam mit 9Live die inhaltliche
    Ausrichtung, kreative Umsetzung und Markenbotschaften der Anzeigen
    und Spots.

    Hinweis: Fotos von der Werbekampagne erhalten Sie kostenfrei unter
    T: 089/64195-9321 oder bildredaktion@neunlive.de
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Tja und dann spricht jemand davon das freeTV bekommt wieder Niveau ...
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.566
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Man sollte Herrn Wolter 72 Stunden lang zwingen, 9live zu schauen und ihm seinen Satz dann so lange um die Ohren hauen, bis er um Gnade winselt...
     
  4. bumsti

    bumsti Junior Member

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    76
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Es ist schon lange Mode, dumme Menschen abzuzocken. Diese sollten unter "schutzwürdig" eingestuft werden und das idiotenanlockende TV-Zeug verboten werden.
     
  5. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Warum? Ich fände die Idee einer 9live-Steuer ganz reizvoll :D - 9live darf auch weiterhin abzocken aber nur 10% des Gewinnes behalten. Die restlichen 90% werden dann auf "echte" förderungswürdige Produktionen verteilt.
     
  6. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Dazu fällt mir nur sowas wie das hier ein:

    [​IMG]
     
  7. MarkusM

    MarkusM Guest

    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    "Schlau gewinnt" stimmt schon, aus der Sicht des Senders, denn die sind ja so "schlau", die Leute abzuzocken, zum Geld verschenken aggresiv zu animieren und damit den eigenen Gewinn zu maximieren.

    Ein privater Fernsehsender darf das Recht und Gesetz in die eigenen Hände nehmen und ehemalige Gewinner von ALLEN produzierten Sendungen für verschiedene Sender unter Angabe von Verdacht und Annahme an den Haaren herbeigezogene Begründungen aus den Gewinnspielen sperren und ausschließen.

    Dagegen dürfen Anrufanimateure öffentlich in den privaten Sende-Call-In-Anstalten eine Falschaussage nach der anderen tätigen, die ausschließlich zum Anrufanimieren dienen und damit zur Profitmaximierung.

    Im Grunde müsste aus Gründen des Verbraucher- und U18schutz, ein Limit für jeden Anschluss im Monat gelten. Es kann nicht sein, das HarzIV-Empfänger Call-In-Telefonrechnung von über 100,-€ und mehr im Monat haben.
     
  8. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Dieser Sender steht nicht für Innovation, sondern für üble Abzocke.
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    Warum nicht? Bekommt er halt nicht mehr und wenn der Depp nicht mit Geld umgehen kann - Pech. Im Ernstfall sollte man dann nur noch die allernötigsten Sachleistungen auszahlen.
     
  10. bumsti

    bumsti Junior Member

    Registriert seit:
    2. August 2005
    Beiträge:
    76
    AW: 9Live betrügt uns jetzt auch auf der Straße

    "Ich kenne Familien, da sind so arm, dass sich die Kinder nichtmal zwei Klingeltöne in der Woche runterladen können ...."

    [haarerauf]
     

Diese Seite empfehlen