1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

9E/13E/16E/19.2E mit 54cm ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von deepbluesky, 11. Juli 2014.

  1. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    War gestern bei einem Bekannten und habe folgende Situation vorgefunden:

    54cm mit 3 LNBs, mittig auf 16E ausgerichtet und schielend 13E/19.2E. Der Balkon ist recht groß und könnte locker einen 1m Spiegel unterbringen jedoch könnte sein Vermieter Sturm laufen und den Abbau erzwingen. Ferner sind Bäume in der Nähe und nicht auszuschließen dass benachbarte Positionen schon (teilweise) geblockt werden. Ihm geht es um deutsche, griechische und albanische Sender. Habe ihm klar gemacht dass er griechische mit seiner Konstellation vergessen muss denn Nova Hellas ist keine Option für ihn. 3.1E schon aber für stabilen Empfang ist da schon 1m mittig auf letztere empfehlenswert, spreche aus eigener Erfahrung.

    Meine Fragen:

    1) Mit 54cm mittig auf 16E sollten da alle 13E/19.2E Frequenzen durchgehend empfangbar sein (freie Sicht und perfekte Ausrichtung vorausgesetzt) ?
    Im Laufe der Jahre habe ich einige solcher Antennen hier in Stuttgart mit dieser Konstellation gesehen aber keinen detaillierten Empfangsbericht um diese Frage präzise beantworten zu können.

    2) Welche Frequenzen von 16E kann man mit so einer kleinen Antenne erwarten ? Hier interessieren ihn vor allem die albanischen Sender.

    3) Hat jemand versucht bei dieser Konstellation noch etwas von 9E zu empfangen ? Vermutlich geht da nichts mehr aber mich würden die Resultate interessieren. Hier interessieren die Frequenzen von OTE.

    Möchte abwägen ob es sich lohnt mit seiner jetzigen Antenne zu experimentieren. Diese ist auf einem Stuhl montiert und es hat ihn viel Zeit und Nerven gekostet das Optimum herauszuholen.
     
  2. voller75

    voller75 Gold Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    1.119
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 9E/13E/16E/19.2E mit 54cm ?

    Ich möchte die Kontelation nicht abwerten....
    aber wie soll das funktionieren?
    Ein solcher "Puppenstubenspiegel" mit großem
    Öffnungswinkel....LNB´s die press zusammengequetscht..

    54cm & 16° nur die hohen Frequenzen...aber an sich, vergiss es!
    Ein 75/80er Spiegel sollte es schon sein, um 3° LNB-Abstände zu realisieren
    zu können und um die nötigen Empfangs-dB zusammenkommen.
    9° habe ich versuchsweise zum Testen hinbekommen,
    jedoch hab ich hierfür eine "etwas" größere Antenne.
    http://satellitenempfang.info/lnb_abstaende.html
    Die Multitenne von Technisat kennst du-warum 16° wohl hierbei nicht geht?.....
    Eine motorisierte selfsat/ oder 75er würde ich hier vorziehen, als einen Schminkspiegel
    mit Mutifeed zu quälen;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2014
  3. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 9E/13E/16E/19.2E mit 54cm ?

    Danke für deine Einschätzung.

    Mir ist klar welche Problematik Kleinstspiegel bringen und dass dies weit vom Optimum entfernt ist was er zur Zeit am Laufen hat. Deswegen habe ich ihm klar gemacht dass er mit 1m motorisiert schon rechnen muss um problemlos alles empfangen zu können sofern ihm kein Baum in die Quere kommt was ich so ohne smartphone+dishpointer schwer abschätzen kann.

    Die selfsat ist zwar eine sehr effiziente Antenne aber einem 1m Offset kann sie nicht das Wasser reichen von dem was ich so lese. Vielleicht wird ihn sein Vermieter auch keine Schwierigkeiten machen aber wenn dann könnte er den Satempfang ganz vergessen was der Supergau wäre.

    Wenn er das Risiko nicht eingehen möchte bis er umgezogen ist wird er weiter damit auskommen müssen. Vielleicht wäre eine Option auf 16E zu verzichten isb. wenn er nicht einmal TVSH empfängt und eben nur 13E/19.2E mit mittiger Ausrichtung etwas besser reinkommen da es kein zentrales LNB dann gibt was die äußeren weiter weg von ihrer vorgesehenen Position verschiebt.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: 9E/13E/16E/19.2E mit 54cm ?

    Brennpunktabstände lt. PREISNER-Tool für eine 75er GIBERTINI mit wirksamer Aperturbreite von 72 cm in Stuttgart:

    19,2° <> 16,0°: AZ 37 mm,
    16,0° <> 13,0°: AZ 36 mm
    13,0° <> 09,0°: AZ 48 mm

    Auch Raketenfeedhörner haben einen Öffnungswinkel von ~72°. Selbst wenn man die noch mechanisch zusammen basteln kann geht irgendwann die Trennschärfe flöten. Was bei einem Nennmaß von 54 cm und für Multifeed maßgeblicher Aperturbreite von jedenfalls < 50 cm noch für Abstände heraus kommen, darf sich jeder selbst ausmalen.
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.997
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: 9E/13E/16E/19.2E mit 54cm ?

    Das sieht in der Tat sehr übel aus. Aber trotzdem scheint er einige Frequenzen immer noch empfangen zu können. Ich muss mir das bei Gelegenheit genauer ansehen.
     

Diese Seite empfehlen