1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von ckschwoedi, 3. August 2006.

  1. ckschwoedi

    ckschwoedi Neuling

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Nachdem ich mit vielen von euch mit meinem 9700S kämpfe, habe ich mir unlängst die Frage gestellt, ob die Aussetzer vielleicht auf schlechte Festplattenperformance bei hohen Bitraten zu schließen sind.

    Gibt es Erfahrungen, daß Tonaussetzer und Störungen mit einer schnellen Platte (7200u/min) weniger oft bis gar nicht vorkommen?
    Dann würd ich mein Teil auch "upgraden"

    danke, christian
    *froh, daß EPG vom ORF nun schneller ist aber traurig weil digital-ton nervt*
     
  2. NewCatweazle

    NewCatweazle Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hessen
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700-S
    dbox-1
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Interessante Theorie...

    Wäre auch interessiert...
     
  3. Haluk

    Haluk Senior Member

    Registriert seit:
    4. März 2006
    Beiträge:
    446
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Von welchen Tonaussetzern reden wir hier?

    Gibts die nur beim 9700S (hab den 9700C)?

    Ich habe eine Samsung SpinPoint 250 GB mit 5200 u/min.
    und kenne das Phänomen mit den Tonaussetzern nicht!

    Auf welchen Sendern passiert das?

    (Orf ist aber ebenfalls ziemlich verzerrt)
     
  4. muhubiri

    muhubiri Senior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Siegburg
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Ich hab in den 9700C eine 250GB Seagate Platte eingebaut. Die Tonaussetzer waren bei den den ersten 2 Aufnahmen ganz verschwunden und sind jetzt, da die Platte langsam voller wird, wesentlich geringer als vorher mit der original 80GB Platte.
     
  5. utrinker

    utrinker Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Bamberg
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700 ++ Humax PDR iCord HD ++ Samsung 40R72 ++ Panasonic 50ETX64 ++ Playstation 3 slim 250 GB ++ Denon AVR 1912
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Ich habe die Tonaussetzer aber auch beim live schauen. Da hat es ja wohl nichts mit der Festplatte zu tun. Außerdem hatte ich diese Aussetzer auch schon bei der Dbox2, wenn auch nicht so häufig.
     
  6. nice2cu

    nice2cu Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    62
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Hallo,

    ich habe eine 250, glaube Samsung Festplatte welche mit 7200 Umdrehungen rotiert in meinem Humi eingebaut und auch ich leide unter den sporadisch auftretenden Tonaussetzern. Auch imme rnoch nach dem letzten Update.
    Es kommt mir sogar schlimmer vor, zumindest bis der Ten nach dem umschalten endgültig da ist benötigt er 1-3 Anlaufversuche ;-)

    Deiw Theorie könntest du ganz einfach durch abstecken deiner festplatte überprüfen ;-)

    Lg, Robert
     
  7. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Nachdem ich vorgestern bei meinem 9700C eine neue Samsung 250 Platte (ST 3250823 ACE für 78 €) mit 7200 Umdrehungen eingebaut habe, kann ich bei aufgenommenen Sendungen der Öffentlich Rechtlichen den Dolbykanal wählen, was vorher wegen drastischer Tonaussetzer nur bei einem einzigen Film einmal möglich war. Auch live ging es zuvor nicht und jetzt doch, also muß die Platte sehr wohl etwas damit zu tun haben, die nimmt das ja immerhin in Timeshift auf.

    Man hört auch, daß die neue Seagate zumindest lauter, wenn nicht auch schneller zur Sache geht, vor allem, wenn im Hintergrund ein programmierter Film aufgenommen wird.

    Aber bisher sind es noch zu wenige Beispiele. Falls sich das Bild ändert, melde ich mich noch mal.

    Gruß Alaska
     
  8. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Habe gerade meine neusten Aufnahmen angesehen und auch mal in den ÖRs herumgezappt, das Verhältnis ist jetzt 2:1 bezüglich der Aussetzer, 2 ohne Störungen gegen eine mit, die habe ich also immer noch. Aber weniger. Ob es nun mit der Platte zusammenhängt, kann ich mit Sicherheit nicht sagen.

    Gruß Alaska
     
  9. utrinker

    utrinker Senior Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Bamberg
    Technisches Equipment:
    Humax PDR 9700 ++ Humax PDR iCord HD ++ Samsung 40R72 ++ Panasonic 50ETX64 ++ Playstation 3 slim 250 GB ++ Denon AVR 1912
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Gestern abend der Film im Feuer auf Premiere1 war vollkommen ohne Tonaussetzer. Mit Timeshift ca. 10 Minuten zeitversetzt angeschaut.
     
  10. Urvieh

    Urvieh Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2005
    Beiträge:
    84
    AW: 9700S - Festplattentyp beeinflusst Tonaussetzer?

    Kann ich mir nicht vorstellen. Wir reden bei der DVD-Spezifikation von max. etwas über 1 MB/s inkl. Ton, und selbst heutige 5400er Platte lesen und schreiben über 20x soviel.
     

Diese Seite empfehlen