1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

88% der Zuschauer verstehen die Nachrichten in der Tagesschau nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Michael 1708, 7. März 2003.

  1. Michael 1708

    Michael 1708 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Baden-Baden
    Anzeige
    Ich hatte es gestern in einem anderen Thread schon mal kurz angerissen, aber ich denke dieses Thema hat einen eigenen Thread verdient.

    boah! durchein boah!

    Link zum Originalartikel und zu weiteren Infos zum Thema : hier

    Tja, was soll einem dazu jetzt einfallen?

    boah!

    PISA lässt grüßen!
     
  2. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    Für die PISA-Geschädigten gibt es doch die
    Bild-Zeitung und die Programme von RTL & Co.
    Jedem das Seine!

    MfG
    Rainer
     
  3. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Insbesondere die Tagesschau halte ich nicht soo schwierig. Aber ich denke mal, dass die Leute immer mehr von RTL2-News und Konsorten versaut wurden, die ja noch simpler als "Logo" gestrickt sind.

    Aber leider muss auch ich feststellen, dass häufig in den Nachrichten (allgemein, nicht nur Tagesschau) von Dingen gesprochen wird, von denen ich keine Ahnung hab. Insbesondere wenn sie irgend welche Namen von irgend welchen Konferenzen, Verträgen und ähnlichem Kram verwenden, verstehe ich oft nur Bahnhof, wenn ich das betreffende Ding nicht kenne.
    Da kann man dann schon eigentlich erwarten, dass in einem Nebensatz erwähnt wird, dass es sich z.B. beim "Kioto-Protokoll" um eine internationales Klimaschutzabkommen handelt.

    Übrigens: Da ich "von Anfang an" (also vor über 15 Jahren) nicht aufgepasst habe, hab ich nie so richtig verstanden, weshalb sie sich in Ex-Jugoslavien ständig die Köppe eingehauen haben. Da hab ich dann irgendwann nicht mehr hingehört... entt&aum

    Gag
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    ich wette, dass diese Meldung über irgendwelche Wege aus dem Zentrum der "Achse des bösen Kirch" kommt. Denn komischerweise sendet Pro Sieben seine Hetze (auch als BILD bekannt) zur selben Zeit. Die Tagesschau hat aber nach wie vor die höheren Quoten. Also kann an den 88% irgendwas nicht stimmen ... zumal ich, wie immer, nicht befragt wurde winken
    Es ist doch nur einleuchtend, dass da jemand Druck gegen die Tagesschau macht, um sein eigenes Produkt an den Mann zu bringen. Und da bleibt nunmal nur Pro Sieben übrig. Absolut gleich sieht es doch bei der Konkurrenz von Ex-Kirch's N24 aus: n-tv wird auch an allen Ecken und Enden schlecht gemacht und dennoch hat n-tv die besseren Quoten.

    Ich wette, dass man ganz schnell auf die ProSiebenSat1 Media AG stoßen wird, wenn man diese Quelle mal genau unter die Lupe nehmen würde. Und keiner ist bei mir unglaubwürdige, als diese Achse des bösen Kirch wüt
     
  5. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    LOL ... und ich hatte schon beim ersten Mausklick Recht: http://www.bild.t-online.de/
    BILD ... wer sagts denn?
    Auf diese Quelle braucht echt keiner was geben!
    LOL

    <small>[ 07. M&auml;rz 2003, 18:58: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  6. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.048
    Ort:
    London
    Häh? War laut obiger Meldung eine Umfrage des Hamburger Gewis-Instituts (1061 Befragte) für „TV Hören und Sehen“. Die Zeitschrift erscheint im Bauer Verlag, der nichts mit BILD zu tun hat.
     
  7. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    hi,

    Michael zieht gerne Verbindungen zu anderen Firmen, Leuten etc., einfach so stehen lassen.

    Mal zum Sachverhalt:
    „Vieles ist unverständlich formuliert und setzt Vorwissen beim Zuschauer voraus.“


    Was ist den das bitte für ein Statement. Was für ein Vorwissen. Solche Wörter sind ja wohl unterstes Bildungsniveau. Ist den die Gesellschaft schon so Arm, dass man sich jetzt schon Entschuldigungen suchen muss. durchein


    Grüsse,

    CableDX
     
  8. Michael 1708

    Michael 1708 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.396
    Ort:
    Baden-Baden
    @Michael:

    Ich glaub, da hast Du was falsch verstanden. durchein

    Wie mein Vorredner (Tom123) schon sagte und oben auch angegeben ist, handelt es sich um eine Umfrage, durchgeführt von einem professionellem Meinungsforschungsinstitut (Gewis Institut Hamburg) und in Auftrag gegeben von einem Fernsehmagazin (TV Hören und Sehen).

    Ich habe für den Originalartikel nur einen Link zur Bildzeitung gewählt, weil dort halt noch einiges mehr dazu stand (beispiele für nicht verstandene Wörter ect.) und ich diesen Link gerade zur Hand hatte.

    Genauso stand dieses Thema aber auch in anderen Zeitungen und Presseerzeugnissen (diverse Videotexte ect.).

    Somit lässt sich dies bestimmt nicht als eine Kampagne Springer gegen ÖR Fernsehen darstellen.


    Ich verstehe das Umfrageergebnis auch gar nicht als Meinungsmache gegen die Tagesschau, sondern ich verstehe das Umfrageergebnis viel eher als besorgniseregendes Achtungszeichen hinsichtlich des allgemeinen Bildungsstandes eines Großteils der Bevölkerung.

    Es geht doch hauptsächlich darum, daß viele Menschen gar nicht mehr hinter Schlagzeilen, Überschriften bzw. ähnlichem hintergucken und so oftmals das Hintergrundwissen auf der Strecke bleibt.

    In gleiches Thema ordne ich auch ein, was letztes Jahr im August/September vor der Bundestagswahl insbesondere durch Stefan Raab publik gemacht wurde, wo damals viele viele gerade junge Leute ein erschreckend schlechtes Allgemeinwissen erkennen ließen (konnten aktuelle Politikerfotos nicht zuordnen, hatten null Ahnung von einfachsten politischen Alltagsfragen usw.).

    Das ging doch damals auch durch viele Medien.

    In dieses Thema wollte ich eigentlich das hier angesprochene einordnen und nicht unbedingt in dieses Klischee "Spinger gegen Seriös".

    Ich denke eher gehört es in den PISA Topf!

    winken

    Gruss Michael1708

    <small>[ 07. M&auml;rz 2003, 20:11: Beitrag editiert von: Michael1708 ]</small>
     
  9. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.048
    Ort:
    London
    Nachtrag:

    Das Thema wurde übrigens auch von allen wichtigen Nachrichtenagenturen aufgegriffen!

    Ob's wirklich nur mit mangelnder Bildung (Stichwort: PISA) zusammenhängt? Oder ob mangelndes Interesse, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken nicht die größere Rolle spielt? Gerade das Verfolgen und Verstehen größerer Zusammenhäng erfordert ja auch eine gewisse eigene Anstrengung.

    <small>[ 07. M&auml;rz 2003, 20:21: Beitrag editiert von: Tom123 ]</small>
     
  10. riffraff

    riffraff Gold Member

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    1.064
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Sony KL50 W
    Sanyo PLV Z2
    Dreambox 7000
    88cm Thomson
    VDR
    Pioneer 859
    Hauppauge DEC 3000-S
    dbII
    ....
    Ich denke, dass das Problem eigentlich ist, dass wir alle mit Infos überflutet werden. Das irgendwann der Punkt gekommen ist an dem einem das eine oder andere Puzzleteil fehlt ist klar. Nicht jeder kann sich den ganzen Tag an seinen Schreibtisch setzen und die SZ, FAZ und FTD in aller Ruhe studieren. Ausserdem interessiert mich ein Anti-Doping-Code auch relativ wenig. So kann ich zwar den Begriff in den Zusammenhang mit der gerade laufenden Konferenz bringen u. auch noch eine oberflächliche Erklärung dafür geben aber danach ist auch schon Schluss. Ich glaube nicht, dass diese Meldung etwas über den Bildungsstand der Bevölkerung sagt ( obwohl der zugegebenermassen relativ schlecht ist ) sondern eher, dass hier ein Prozess eingestzt hat der schon vor einigen Jahren vorausgesagt wurde. Die Schere zwischen der Gesamtheit der Informationen und dem Wissen des einzelnen über diese wird sich immer weiter öffnen.

    RR
     

Diese Seite empfehlen