1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ralf Hofmann, 5. Januar 2008.

  1. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wir haben derzeit im Haus folgende SAT-Technik:

    Kathrein Schüssel mit ca. 94 cm Durchmesser auf einem Dachmast (Dach ganz flache Neigung), darauf ein LNB von Telestar (Skyquattro 40-LNB).
    Die 4 Kabel laufen von dort etwa 15 Meter bis in's Haus und gehen dort in folgenden Multischalter: TechniSat TechniSwitch 5/8 G.
    Vom Multischalter gehen die Kabel zu 8 Zimmern mit einer Entfernung von 15 bis 30 Metern.
    Derzeit sind nur 4 Receiver (Digital und Analog) angeschlossen, es sollen aber bald 2 weitere hinzukommen. Dazu kommt noch, dass wir für 4 der Receiver zusätzlich russisches Fernsehen zur Verfügung stellen wollen. Und das ist der Knackpunkt, wo ich Eure Hilfe brauche.

    Ich bin grundsätzlich technisch begabt und in anderen Branchen erfahren, nicht aber in der Fernsehtechnik. Darum habe ich mich die letzten Tage durch die Materie gelesen, unter anderem in diesem prima Forum. Dabei bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen, um eine preiswerte und doch möglichst effiziente Lösung zu finden:

    Auf die vorhandene Schüssel kommt ein Multifeed-Halter. Zunächst wird das alte LNB dort draufmontiert und der ganze Kram nochmal feinjustiert (kleiner Fernseher mit digitalem Receiver auf's Dach und dort mit einem Anschluß direkt an's LNB und passenden Sender gewählt). Dann kommen weitere LNB's dazu, ich glaube 2 weitere Satelliten senden russisch (welche sind das genau?), die ich mit der gleichen Schüssel noch bekommen kann. Von jedem LNB ein zusätzlicher Kabelbaum von je 4 Kabeln in den Raum, wo bereits der Technisat Multiswitch hängt und dort in einen oder mehrere weitere Multiswitches, die ich wiederum über DiSEqC-Schalter zusammenschalte. Von diesen DiSEqC-Schaltern gehen dann die Kabel zu den einzelnen Receivern ab.

    Jetzt meine Frage:
    Ist das soweit richtig? Oder kann man das zu vertretbaren Kosten besser machen? Ich brauche eigentlich nur zusätzliche Multischalter mit 4 Ausgängen, oder?
    Ich möchte mir die benötigten Teile am liebsten gebraucht zusammenkaufen (eBay oder so), dazu habe ich noch folgende Frage:
    Kann ich beliebige Multiswitches und DiSEqC-Schalter kombinieren oder sind die verschiedenen Hersteller nicht miteinander kompatibel?

    MfG
    Ralf Hofmann
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2008
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Die Frage ist, wieviel und welche russischen Programme genau Du zukünftig verteilen willst. Sie werden einzeln bzw. grüppchenweise über mehrere Satelliten verteilt, das ist der Knackpunkt. Ein guter Teil von ihnen ist mit wirklich vertretbarem Aufwand empfangbar. Erforderlichenfalls wäre unter Umständen eine T90 eine gute Alternative zum CAS09, weil mit ihr unproblematisch mehr Satelliten empfangen werden können. Mit der Abklärung dieser Fragestellung würde ich beginnen.
     
  3. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Hallo Schüsselmann,

    vielen Dank für's Feedback.

    Da fängt das Problem schon an. Ich hab' keine Ahnung, welche Sender und Satelliten es für's russische Fernsehen überhaupt gibt. Meine Frau, die gern russisch sehen möchte auch nicht. Sie sagt nur, alle ihre Freundinnen haben russisches Fernsehen. :rolleyes: Ihr Onkel hat, soweit mir bekannt neben Astra noch Hotbird und Sirius angepeilt, Amos sagt er bekommt er mit seiner Antenne nicht mehr. Wir wohnen übrigens in 35745 Herborn, ca. 100 km nördlich Frankfurt/Main.

    Ich habe mir aus Budgetgründen zunächst die Vorgabe gemacht, möglichst viel bereits vorhandene Technik weiterzuverwenden. Also wenn's geht die vorhandene Schüssel nebst LNB und Multiswitch.
    Dann stellt sich erstmal die Frage, welche Satelliten kann ich mit der 94er Kathrein noch sauber 'reinkriegen, wenn der jetzt vorhandene Astra 19,2° dabei nicht verloren gehen soll.
    Ich würde also sagen, beschränken wir uns erstmal auf die so erreichbaren Satelliten und Sender.

    Das hört sich schonmal gut an. Besondere Anforderungen hat meine Frau nicht gestellt, das bedeutet in ihrem Fall: Nachrichten, Spielfilme, klassische Musik.

    Sicher, dass meine Kathrein eine CAS09 ist? Ich hab' kein Schild drauf gefunden, einfach mit dem Zollstock gemessen. Kathrein stand in der Schüssel selbst drin, die ist aber noch aus alter analog-Zeit und vor ca. 2 Jahren mit dem neuen LNB nachgerüstet worden.
    Du meinst stattdessen die T90 von Wavefrontier? Hab' ich bei eBay für über EUR 100,- ohne LNBs gesehen, ist ein geiles Ding. Ist aber im Augenblich eher nicht so, dass ich mir über EUR 100,- nur für die Schüssel leisten kann.
    Wenn ich erstmal bei der alten bleibe, habe ich dann große Einschränkungen? Kann ich dann später doch noch auf die T90 und weitere LNB's aufrüsten, ohne neu montierte Technik (ausser dem Multifeed für die Kathrein) wieder einmotten zu müssen?

    MfG
    Ralf Hofmann
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Ein 90er Kathrein ist ein CAS09 bzw. CAS90 ;)

    Ihr Onkel hat, soweit mir bekannt neben Astra noch Hotbird und Sirius angepeilt, Amos sagt er bekommt er mit seiner Antenne nicht mehr.

    Mit einer T90 käme Amos auch noch mit rein, genauso wie der Eutelsat W2 mit dem Programm STS Dixi. Dein LNB und Deinen Technisat kannst Du in jedem Fall weiternutzen. Du selbst entscheidest, welcher Empfangsplatz mit zukünftig mehr Programmen versorgt wird als jetzt ;)
    Der CAS ist ein wirklich ordentliches Teil, Du kannst ihn in Deinem Fall sinnvoll aber nur für die Programme von Astra/Hotbird nutzen. Das schont Dein Budget, ermöglicht aber eben weniger Programme. Willst Du lediglich um Hotbird erweitern, brauchst Du ein weiteres Quattro-LNB und einen 5/x-Multischalter Deiner Wahl. Es hängt von der Anzahl derjenigen Empfangsplätze ab, die Du real zusatzversorgen willst. Je eine Ausgangsleitung je eines Multischalters werden dann mit je einem Diseqc 2/1-Schalter auf je eine vorhandene Teilnehmerleitung geschaltet. Die Anzahl der nötigen Diseqc 2/1-Schalter richtet sich wiederum nach dem vorgenannten Kriterium.
     
  5. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Hallo Schüsselmann,

    alles klar, dann macht die T90 nur Sinn, wenn ich mehr als 2 Satelliten haben will. Dann wähle ich erst mal die Low-Budget-Lösung mit einem weiteren LNB und einem 5/4 Multiswitch. Ich hab' bei eBay da einige gesehen von Spaun oder Technisat, mit oder ohne integriertes Netzteil. Auch einige NoName Produkte. Ist's egal welche ich mit meinem vorhandenen Multiswitch kopple oder ist's besser (Stromverbrauch, Kompatibilität, Lebensdauer) bei Spaun oder Technisat zu bleiben?

    Auch egal, von welchem Hersteller die Schalter sind? Auch zur Not in einer Anlage verschiedene gemischt?

    Das ganze mit 'ner T90, weiteren LNBs und weiteren Multiswitches erweitern kann ich dann ja später noch problemlos, oder?

    MfG
    Ralf Hofmann
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Du kannst eine T90 zu jedem Zeitpunkt austauschen, wann immer Du willst. Bei Satellitenverteilkomponenten empfehle ich nur Markenprodukte. Spaun oder Technisat bei Multischaltern sind recht sicher keine Fehlkäufe. Bei Diseqc-Schaltern ist das nicht wesentlich anders. Die Teile aus dem Wühltisch würde ich eher nicht auswählen.
     
  7. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Hi Schüsselmann,

    alles klar soweit. Bei eBay läuft gerade ein Spaun SMS 9401 NF aus. Lohnt sich der höhere Preis (aktuell über EUR 50,-) gegenüber einem 5/4 im Hinblick auf einen späteren 3. Satelliten? Diseqc-Schalter gebraucht zu finden ist scheint's eher schwierig und dann brauche ich ja nicht unbedingt 4-fache, wenn ich schon einen 9er Multiswitch habe sondern kann preiswerte 2-fache nehmen.

    MfG
    Ralf Hofmann.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Achtung ! ;) Willst Du einen 9/x und einen 5/x Multischalter auf eine gemeinsame Teilnehmerleitung schalten, so kannst Du einen herkömmlichen 2/1-Schalter (Positionsschalter) nicht dazu nutzen. Du würdest dann einen identisch aussehenden Optionsschalter verwenden müssen.
     
  9. Ralf Hofmann

    Ralf Hofmann Neuling

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Hallo Schüsselmann,

    danke für den Hinweis. Wo liegt der technische Unterschied zwischen einem Optionsschalter und einem Positionsschalter?

    Auf der Seite von Spaun habe ich z.B. den SAR 411 F gesehen, entspricht der einem Positionsschalter? Ist ein SUR 420 F dann ein Optionsschalter? Bei Technisat habe ich nichts vergleichbares gefunden. Gibt es ausser Kathrein noch einen anderen Markenhersteller? Ist z.B. EMP-Centauri oder Arcon auch o.k.?

    MfG
    Ralf Hofmann
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2008
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 8-Teilnehmer-Anlage erweitern auf mehrere Satelliten

    Die Verlinkten sind ungeeignet.

    Entweder von Spaun das SUR 211 F in der Schalterstellung "Option" http://www.spaun.de/?lang=de&modul=products&product=871434&productname=SUR211F

    Oder von Technisat der TechniSwitch 2/1 http://www.technisat.de/indexbabb.html?nav=Multischalter,de,58-119 (Wobei ich mich hier auf die dünne Beschreibung der Homepage verlasse. Ein Anleitung finde ich dort nicht)

    Oder von Kathrein der EXR 21 in der Schalterstellung "Option" http://www.kathrein.de/servicede/produktsuche.cfm?id=512&sprache=de

    Aus dem Bereich "Gut und Günstig" habe ich leider keine Empfehlung. Sowas gibs aber bestimmt auch.


    Der Rest deiner Fragen wird hier beantwortet: http://www.beitinger.de/sat/diseqc.html


    BTW: Dein Receiver muß in dem Fall (DiseqC Schalter kaskadiert (einmal der DiseqC Schalter und einmal der DiseqC Schalter im vorhandenen Multischalter)) den DiseqC Befehl zweimal senden können. Am Receiver muß dann ferner DiseqC 1.0 eingestellt sein.
    Willst du einen vierten LNB dann kannst du hinter dem DiseqC Optionsschalter noch einen DiseqC Positionsschalter schalten.
    Für mehr als vier Sateliten ändert sich die Technik dann Grundlegend. Dann baucht der Receiver auch DiseqC 1.1 (im Gegensatz zu DiseqC 1.0 findet man das nicht in allen).


    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2008

Diese Seite empfehlen