1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von mic.paul, 18. November 2004.

  1. mic.paul

    mic.paul Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    mein Problem ist folgendes: Seit dem 8.11. sind bei uns in Eichhof (gehört zu Kürten und liegt östlich von Bergisch Gladbach, was wiederum östlich von Köln und genau auf der Grenze vom Gebiet, wo digitaler Empfang möglich ist, liegt).
    Seit dem 8.11. ist bei uns der analoge Empfang kaum noch möglich, denn ZDF und WDR sind nur noch mit viel Schnee und auf anderen Kanälen zu empfangen. ARD hingegen befindet sich auf zwei Kanälen (allerdings auch andere als zuvor).

    Bei Bekannten (in Dürscheid, was zwar näher bei Köln, aber auch noch ziemlich weit von dort weg liegt) ist der Empfang genau so möglich wie vor der weiteren Umstellung.

    Woran kann das liegen?

    Beide Antennen sind übrigends auf unterschiedliche Sendemasten ausgerichtet!

    Irgendwas ist hierbei doch mysteriös, oder?
     
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.409
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    Im Oberbergischen Kreis haben die Öffentlich-Rechtlichen im Alleingang (also ohne die Privatsender, die an ländlichen Gegenden nicht interessiert sind) auf DVB-T umgestellt.

    ARD, ZDF und WDR senden jetzt mit jeweils 10kW von den Standorten Gummersbach und Hohe Warte, insgesamt sind 11 Programme (+ ZDF.digitext) empfangbar.

    Eine Karte des Empfangsgebiets und die Programmübersicht gibt's unter nrw.ueberallfernsehen.de :)
     
  3. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    Was hat das denn mit digital zu tun? Es gibt hier doch Analog-Forum.
    Das ist schon die Antwort. Unterschiedlich ausgerichtet. Deine Antenne ist bestimmt nach Köln ausgerichtet. Die analoge Sender in Köln wurde abgeschaltet (Kanal 5, 34, 40). Die Antenne von deine Bekannte ist woanders ausgerichtet, wo die analoge Sender noch nicht abgeschaltet sind.
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.475
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    ARD ist in Köln weiterhin analog über kanal 11 zu empfangen.
     
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    Komisch, wieso will ARD weiterhin analog on-air bleiben? Im Ruhrgebiet wird ab April auch alle analoge Sender abgeschaltet. Aber nur ARD auf Kanal 9 bleibt vermutlich bis 2006 on-air. Diese Doppelverbreitung kostet doch viel Geld und auch noch GEZ-Gebühren. :(
     
  6. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Platin Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    2.830
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    afaik muss man da eine Übergangszeit einbauen. Das da auf K11 kommt also irgendwann weg. Ähnliches Übergangsgedöns gab es auch anderswo.
     
  7. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.475
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    Hat frequenztechnische Hintergründe: der K11 darf für DVB-T nicht genutzt werden, weil der für DAB (also digitales Radio) geplant ist. Naja und da treibt der WDR halt ein wenig Besitzstandwahrung. Man hat den Kanal also warum hergeben ?
    K9 Langenberg hat nen anderen Grund: der Sender versorgt sehr viele Füllsender, da wollte man sich den Umbau Aufwand wohl sparen.
     
  8. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: 8.11. und DVB-T bzw. Analog im Raum Köln/Bonn

    @Spoonman: Kürten liegt nicht im Oberbergischen Kreis, sondern im Rheinisch-Bergischen-Kreis. Und wie die Karte für die Senderstandorte Gummersbach/Hohe Warte zeigt ist DVB-T-Empfang weder von dort (blaue Fläche), noch von Köln aus (grüne Fläche) möglich. Auch die T-Systems-Problem auf der NRW-Überallfernsehen-Seite sagt für die größte Anzahl der Kürtener Ortsteile nur "Dachantenne: vereinzelt". Daher gehe ich auch mal davon aus, dass die Füllsender _hier_ noch in Betrieb sind.

    @mic.paul: Welches waren denn die alten und welche sind die neuen Kanäle? Auf welchen Kanälen empfangen deine Bekannten in Dürscheid? Dann gibt's auch weitere Infos zu den evtl. Abschaltungen der Sendemasten? Weißt du, worauf die Antennen genau ausgerichtet sind? Ansonsten könnte ich es dir sagen, wenn du die Kanäle hier reinschreibst.
     

Diese Seite empfehlen