1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von simpelsat, 16. Mai 2007.

  1. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    Anzeige
    Als ich auf der hervorragenden Wetterkarte des Meteorologischen Instituts der Universität Bonn (Dank nochmals an emtewe) eine Schlechtwetterfront herannahen sah, habe ich den TV-Bildschirm geteilt und mit baugleichen Receivern die Signalqualitäten meiner 70er und 33er, die in etwa 1m Abstand aufgebaut sind, ab 13:30 MESZ minutenweise am besonders schwachen ZDF-Transponder protokolliert:

    00 - 13:30 - 70er - 80% - +++++ +++
    00 - 13:30 - 33er - 50% - +++++

    01 - 13:31 - 70er - 75% - +++++ +++
    01 - 13:31 - 33er - 45% - +++++

    02 - 13:32 - 70er - 60% - +++++ +
    02 - 13:32 - 33er - 35% - oooo

    03 - 13:33 - 70er - 60% - +++++ +
    03 - 13:33 - 33er - 00% - -

    04 - 13:34 - 70er - 75% - +++++ +++
    04 - 13:34 - 33er - 45% - +++++

    05 - 13:35 - 70er - 65% - +++++ +
    05 - 13:35 - 33er - 40% - oooo

    06 - 13:36 - 70er - 60% - +++++ +
    06 - 13:36 - 33er - 00% - -

    07 - 13:37 - 70er - 45% - +++++
    07 - 13:37 - 33er - 00% - -

    08 - 13:38 - 70er - 00% - - (!!!)
    08 - 13:38 - 33er - 00% - - (!!!)

    09 - 13:39 - 70er - 55% - +++++ +
    09 - 13:39 - 33er - 00% - -

    10 - 13:40 - 70er - 65% - +++++ ++
    10 - 13:40 - 33er - 35% - oooo

    11 - 13:41 - 70er - 75% - +++++ +++
    11 - 13:41 - 33er - 45% - +++++

    12 - 13:42 - 70er - 75% - +++++ ++
    12 - 13:42 - 33er - 50% - +++++

    Die 70er ist für etwas mehr als eine Minute ausgefallen und die 33er für 5-8 Minuten. Die anderen Transponder werden sich etwas länger gehalten haben. Die Wetterfront brachte mit bis zu 30mm/h äußerst heftigen Niederschlag, der nur selten im Jahr zu verzeichnen ist.

    Seit fast einer Stunde liegen die Pegel immer noch bei konstant 50/80% - aber selbst das ZDF lässt sich nun wieder störungsfrei genießen. Hier könnte der andauernde Regen und die Tropfen auf dem LNB und dem Reflektor eine Rolle spielen, da die Werte normalerweise 60/85% erreichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2007
  2. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Und wo ist das problem,
    wenn deine 33er alle 3 bis 6 Monate mal für 6 Minuten ausfällt :rolleyes:


    (Das hätte Ich zum beispiel überhaupt nicht bemerkt den 13,30 Uhr ist nicht so meine Fernsehzeit...)

    Aber das ist doch besser als abspritzen !


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2007
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Danke für die Mühe, das hat mich auch mal interessiert. Bleibt die Frage wo sich meine 45cm Multytenne befunden hätte, und ab wieviel cm es gar keinen Ausfall gegeben hätte.

    Hast du zum Zeitpunkt der Wetterfront mal einen Elevationsscan angeschaut? Wäre interessant zu sehen ob das "nur" Regen (3-5km) oder ein richtiges Gewitter (8-12km) war.

    Gruß
    emtewe

    PS: War das heute Mittag? Dann war die Regenfront 3-4 km hoch, bzw. tief
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Für die Multytenne (im Fokus etwa einer 55er entsprechend) hätten die Empfangswerte vermutlich im Mittelfeld zwischen der 33er (entsprechend 40cm) und der 70er gelegen. Ob allerdings hier der Durchmesser (und nicht die Fläche) als Berechnungsfaktor herhalten kann, ...

    Für die äußeren Satellitenpositionen der Multytenne werden erfahrungsgemäß die Werte der 33er gelten.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Und für diese Regenfront könnte man dann annehmen dass ab 90cm der Empfang gar nicht ausgefallen wäre, oder?

    Kannst du deinen Aufbau mal ein Jahr so stehen lassen und die Werte kontinuierlich dokumentieren? ;)

    Gruß
    emtewe
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    emtewe - du hattest damals die Bonner Wetterkarte hier abgebildet, aber bei mir klappt das nicht. Sondern nur dieser Link mit der Situation kurz nach dem Ausfall. Aber die Karte ist bei weitem nicht so aussagekräftig.

    [​IMG]
     
  7. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.018
    Ort:
    Rheinland
  8. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Mein Versuch dazu (über -Grafikadresse kopieren-):

    [​IMG]

    Komisch - vor einigen Tagen hat es nicht geklappt. Du weisst schon: 33er geht in die Knie (Unwetter)

    -

    Jetzt wird plötzlich meine gelinkte Grafik auch in deinem Post gezeigt ...

    -

    Und noch besser: Nach der Textergänzung wird die Karte jetzt gar nicht mehr abgebildet ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Mai 2007
  9. anton551

    anton551 Gold Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    1.901
    Ort:
    Göttingen
    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Klasse Idee mit diesem Versuchsaufbau!

    Freunde grosser Bleche können sagen, da sieht man ja, wieviel besser der Empfang mit 70 cm ist. Wer dagegen kleine Schüsseln besser findet, sagt, die paar Minuten Empfangsausfall stören nicht, und zwischendurch hatte das große Blech schließlich auch einen Aussetzer.

    Alle haben recht und können sich jetzt auf diese Messreihe beziehen.

    Gruß anton551
     
  10. doku

    doku Guest

    AW: 70er und 33er im Schlechtwetter-Vergleich

    Nicht schlecht, der Test. :) Hätte gedacht, dass der Vergleich noch deutlich mehr Vorteile für die große Schüssel ergeben hätte. Ein paar Minuten Ausfall im Jahr, kann man eigentlich locker verkraften.

    Hab meiner Tochter in ihrer Ausbildungsbude vor zwei Jahren auch ne 30er Schüssel aufn Balkon montiert und die funktioniert seit dem auch sehr gut. Es muß wirklich nicht immer ne 80er sein.
     

Diese Seite empfehlen