1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Hubssc, 18. Mai 2007.

  1. Hubssc

    Hubssc Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallo,


    ich habe es jetzt erstmal endlich geschaft richtung Astra 19 alles auszurichten habe auch laut dvb-s software für astra 100% signalqualität
    und 88-90 % signalstärke.
    wen ich aber jetzt auf zdf umschalte hat es 100% signalqualität und 69-70 % signalstärke.

    meine frage ist ob es durch die 69-70 % fehler bei aufzeichnungen werden ?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    Wenn die Signalquallität hoch genug ist, dann interessiert die Signalstärke nicht.

    Bei geringer Signalstärke kann es natürlich sein, das wenn sie weiter absinkt (z.B. Unwetter), die Signalquallität auch unter dem Minimum sinkt.
    DANN gibt es Fehler bei der Aufzeichnung.

    BTW: Legst du wirklich Wert auf fehlerfreie Aufzeichnungen, dann empfehle ich die Aufnahme im TransportStream Format (TS) und das spätere Demuxen mit ProjektX.
    DANN siehst du ob evtl. Fehler in der Datei sind. Und ProjektX kann sie dann auch bestmöglichst korregieren.

    cu
    usul
     
  3. Hubssc

    Hubssc Neuling

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    was wäre das minimum der signalstärke ?
    mit welchen programm kann ich im TransportStream Format aufzeichnen ? ist es besser als PVA ?
    danke dir für die infos !!
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    Das wird dir hier evtl. ein Techniker verraten.
    Das wird in dB angegeben und nicht in Prozent. Wobei du dann wissen mußt wie deine TV Karte die Prozentangaben den dBs zuordnet.
    Wobei es auch von der TV Karte abhängt wieviel dB sie nun braucht um noch vernünftig zu Arbeiten.
    Mach dir da nicht allzuviele Gedanken drum solange du keine Probleme hast.

    Wichtig ist die Signalquallität bei Schlechtwetter (Strömender Regen) und die Bit Error Rate (BER) falls deine Software sie anzeigt. Die sollte "0" sein. Wenn nicht dann werden nicht alle Daten ferhlerfrei empfangen.

    PVA könnte schon Transport Stream sein. Nur mit der Endung PVA anstelle von TS.
    Schiebe es mal durch ProjektX dann wirst du es wissen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2007
  5. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    Der maximale Signalpegel soll nicht über 77 dBuV und der minimale Signalpegel soll nicht unter 47 dBuV liegen. Da niemand weiss wieviel 100% sind, haben Prozentzahlen keine Aussagekraft.
    Gruss Grautvornix
     
  6. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    sind auf jeden fall schon mal ein Paar zahlen, wenn man solche Werte angibt, würd ich sagen gibt bitte auch noch mal die in meinen augen mindestens genauso wichtigen wenn nicht sogar wichtigeren Werte an: den Signal/Rauschabstand (S/N-Wert) und den BER-Wert.

    wenn ich jetzt mal meine Angaben von zu Hause angeben darf so als Beispiel:
    meine gute Leitung im Zimmer:
    Pegel: 47,4dB
    S/N: 12,6dB
    BER: 1,00e7
    guter Empfang

    und die andere alten Leitung in der ich auch noch einen alten IN-Line-Verstärker drin habe:
    Pegel: 53,5dB
    S/N: 7,6dB
    BER: 5,34e4
    bedingt bis schlechter Empfang

    Jetzt muss ich aber auch mal zugeben das die zweite Leitung sehr alt ist und ich mich erlich gesagt ehe nur noch wundere warum da was ankommt. Wird aber nur selten benutzt und von daher - mir reichts.

    Sollte jetzt nur mal ein Beispiel von mir zu hause sein! Ich habe das ganze mit einen KWS AMA 301 gemessen.
    aber an und für sich Pegel angabe ist auf jeden fall schon mal was wert mit der man auch was anfangen kann

    MFG
    Birube

    P.S.: bei meiner guten Leitung habe ich Keinerlei aussetzt die läuft Hundert Prozentig (ausnahmen bestätigen die regel, bei extremer wetterlagen hab ich natürlich auch mal Probleme) und die andere Leitung Läuft bei gutem Wetter mit meinen Humi auch recht stabil, ab und an wohl mal Klötzchenbildung aber zum schauen reichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2007
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    Das sieht aber nicht gut aus. BER ist normalerweise "null".

    Ich bin bei der Signalstärke und Quallität an der unteren Grenze (D-BOX2 unter Neutrino, bringt nichts wenn ich Zahlen Poste), Aber der BER ist immer "null" (Ausser bei starken Regen).

    Oder ist die BER Anzeige bei dir kaputt, das sind doch ganz schön hohe Werte.


    Edit: Ich bin verwirrt. Welcher Programmierer programmiert solche dämlichen Anzeigen?
    1,00e7 = 1097 ???
    5,34e4 = 292 ???

    Edit2:
    Hm, ist das "bit error ratio" und sollte eigentlich so geschrieben werden, oder?
    1,00*10-7 (1 Fehler unter 10 Millionen)
    5,34*10-4 (5,34 Fehler unter 10 Tausend)
    (Das sagt jedenfall Wikipedia dazu)

    Das würde dann wohl auch besser zu den Tatsachen (zweite Leitung schlechter) passen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2007
  8. birube

    birube Senior Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2005
    Beiträge:
    408
    Ort:
    Legden (NRW)
    Technisches Equipment:
    DM8000; DM800; Panasonic TX-P42S20E; Sonos Multiroom Sound System
    AW: 69-70 % signalstärke gut genug? oder werden bei aufzeichnungen fehler enstehen ??

    sorry das ist ein minus wert und wie du es geschrieben hast ist richtig also 1 fehler unter so und so viel
     

Diese Seite empfehlen