1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

65 Zoller UHD oder 1080p Beamer

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Shootster, 15. März 2017.

  1. Shootster

    Shootster Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo zusammen,

    Ich plane demnächst mein Wohnzimmer mit einem Upgrade auszustatten und schwanke zwischen einem 65 zoller Premium uhd tv oder einem 1080p kurzdistanzbeamer (Optima gt5000) incl. Kontrastleinwand ( elitescreens cinegrey 5d ).

    Hat jemand schon mal solch einen Vergleich gezogen?
    Wie würdet ihr entscheiden?

    Grüße
    Shootster
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.415
    Zustimmungen:
    2.652
    Punkte für Erfolge:
    213
    Unabhängig vom Bildvergleich, würde ich eher die Sehgewohnheiten für so eine Entscheidung heran ziehen. Vor allem zwei Dinge könnten wichtig sein, die Helligkeit im Raum, und die Häufigkeit nur mal kurz eine Kleinigkeit wie Nachrichten zu schauen. Ein heller Raum spricht zB. eher für einen TV...
     
  3. Volkmar60

    Volkmar60 Senior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    156
    Punkte für Erfolge:
    53
    Den TV würde ich persönlich immer einen Beamer vorziehen
     
    Hb6791 gefällt das.
  4. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.616
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Das kommt darauf an. Wenn ich dereinst vor der Wahl stehe, würde ich aus heutiger Sicht zweigleisig fahren. Den Beamer nehmen und einen 50 Zöller an die Wand hängen. Die Leinwand würde elektrisch ausfallen und bei Bedarf vor der Mattscheibe herunter fahren. Für den Alltag ist ein TV in meinen Augen die bessere Wahl, fürs Kino aber doch eine Leinwand.
     
  5. hdtv4me

    hdtv4me Gold Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bei mir ist es genau umgekehrt. Seit ich vor 12 Jahren meinen ersten Beamer erworben habe, habe ich nie wieder einen Spielfilm, Serie oder Sportereignis am TV gesehen. Dieser dient nur noch für Nachrichten oder ähnliches. Das Bilderlebnis auf 120 Zoll ist doch ein ganz anderes als über einen 65 Zoll Fernseher. Ich möchte das nicht mehr missen.
     
    Hb6791 gefällt das.
  6. Shootster

    Shootster Neuling

    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Vielen Dank schon mal für eure Meinungen. Mein Wohnzimmer ist recht hell, das möchte ich aber mit Verdunkelungsplissees lösen.
    Bezöglich der Fernsehgewohnheiten schaue ich zu 98% nur noch Amazon, Netflix oder iTunes. Reguläres TV bis auf Tagesschau und Sport so gut wie gar nicht mehr.
     
  7. hdtv4me

    hdtv4me Gold Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93
    Beim Beamer ist zu beachten: Kurze Einschaltzeiten-weniger als 1 Stunde-sollte man eher vermeiden, dadurch altert die Lampe schneller. Zu beachten sind auch die Lampenpreise die auch schon mal bei 300-400 Euro liegen. Bei meinem Epson Beamer Modell 9200 sieht das anders aus. Diese ist auch schon für etwas über 100 Euro(Originallampe) zu erhalten. Bei in der Regel doch mehr als 3000 Lampenstunden ist das zu verschmerzen. Epson gibt auch 3 Jahre oder 3000 Stunden Garantie auf die erste Lampe, was bei anderen Anbietern nicht der Fall ist. Eine einfache Verdunkelung des Wohnzimmers reicht aus, es muss nicht stockdunkel sein. Ich würde aber auch immer einen kleinen Fernseher extra nutzen, so mache ich es. Es sollten mit Beamer hauptsächlich HD Inhalte genutzt werden. Bei SD ist das Bild wegen der Grösse doch eher bescheiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2017
  8. atomino63

    atomino63 Platin Member

    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    2.616
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    beyerdynamic, canton, marantz, panasonic, pro-ject, sennheiser, sony, technisat
    Naja, je heller die Umgebung, desto grauer auch das Schwarz. Alle Beamer die ich bisher anschauen konnte, profitierten ungemein von eher sehr dunkler Umgebung. Deshalb plädiere ich auch für einen zusätzlichen TV, der ist bis auf die Größe wesentlich weniger Kompromiss behaftet.
     
  9. hdtv4me

    hdtv4me Gold Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    348
    Punkte für Erfolge:
    93

    Da hast du natürlich recht, je dunkler desto besser. Aber z.b. ein Fussballspiel kann man auch schon mal am späten Nachmittag bei bedecktem Himmel und leichter Verdunkelung schauen. Extra Fernseher sollte schon sein.
     
  10. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    Ich habe 60" TV und Projektor mit 106" LW. Glaube mir 60" ist auch sehr klein, aber ausreichend für Kochshows und Tagesschau oder Tatort.
    Filme bzw. BR oder Sport möchte ich auf dem TV aber nicht mehr schauen, da fehlt iegendwie das immersive Gefühl dabei zu sein.

    Wenn möglich würde ich beides in betracht zieheen. TV für daily soap ohne gleich die Vorhänge zuzuiehen, den Proki dann für das Großbilderlebnis.
    Entweder Rahmenleinwand und TV auf Wägelchen oder aber ein tesnion-LW die man vor dem TV ablassen kann. Von einer Rolloleinwand rate ich dir dringend ab, das diese früher oder später immer wellig werden und dann bei Kameraschwenks das Bild verzerren.

    Beim Projektor darauf achten, dass keine Plastiklinsen verbaut sind, da diese nach 3000h eintrüben können und das Bild verfärben. Gerade bei LED-Projektoren der unteren Preisklasse (<2000€) werden gerne mal Plastiklinsen verbaut. Da nützen dann 20000h Betriesbstunden für die LEDs garnix.
     

Diese Seite empfehlen