1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 28. Februar 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Vor 65 Jahren läutete die Ultrakurzwelle eine regelrechte Revolution im Radio ein. Heute kämpft UKW immer heftiger mit der digitalen Konkurrenz und muss sich trotz technischer Weiternetwicklung eingestehen, dass ihre Tage wohl gezählt sind.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.891
    Zustimmungen:
    1.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    UKW ist (noch?) kein Auslaufmodell. Die großen Privatradioveranstalter bevorzugen diesen Verbreitungsweg weiterhin. Hält es ihnen doch lästige Konkurrenz vom Leib. Zudem gibt es noch kein Abschaltdatum.

    Von mir aus können DAB+ und UKW auf ewig parallel bestehen bleiben. Hauptsache ist, man schafft es endlich, überall in Deutschland terrestrische Vielfalt zu bieten.
     
  3. Audhimla

    Audhimla Senior Member

    Registriert seit:
    18. August 2011
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    93
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    Ich bin pro DAB+, obwohl ich im Norden Deutschlands in einer absoluten DAB-Wüste lebe, sprich in der Straße in der ich wohne, können genau 0 Programme empfangen werden. Allerdings sehe auch keinen Grund warum UKW das Zeitliche segnen sollte. Simulcast muss allerdings nicht sein.
     
  4. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.202
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    Finde ich schon sehr gewagt, den Artikel.
    Bei einer Nutzung von sicher über 90% UKW-Geräten gegenüber vielleicht 7% Internetradios und 3% DAB von einem Aussterben zu reden...
     
  5. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.697
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    So sehe ich das auch. Zumal es bislang kaum richtige Alternativen gibt, sei es, dass die Veranstalter gerne wieder von DAB+ abspringen, wie jüngst Kiss FM oder der Empfang wie von Audhimla beschrieben vielerorts nicht besteht.
    Da war die hr2-UKW Abschaltung in Hessen ein Witz, wo zum Teil das Programm dafür nicht einmal über DAB+ empfangen werden kann.
    Solange u.a. solche Probleme nicht gelöst sind, kann es nicht zu einer Analogabschaltung (UKW) wie beim terrestrischen Fernsehen oder Sat-Empfang kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2014
  6. worlds

    worlds Junior Member

    Registriert seit:
    24. Februar 2014
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    wie stellt man sich das eigentlich vor ?
    die DAB+ Radio Sender ziehen sich alle nach und nach aus DAB+ zurück 90elf , KissFM
    weil die zuviel Geld bezahlen müssen für DAB+ UKW billiger, KissFM ist weiter auf UKW zu
    bekommen nicht mehr über DAB+ ,
    es werden immer solche Parolen im Web verbreitet „wie Abschalten UKW „
    eines Tages sind dann bei DAB+ gar keine Sender mehr soll man auf Radio nun ganz verzichten und wie im Mittelalter mit Dudelsack sich die Musik selber machen und die Nachrichten holte man sich vom Marktplatz ,
    klar kann man heute Digital Radio über Kabel
    soll ich mir dann meinen 60 Zoll LED ins Schlafzimmer auf den Nachtisch stellen
    um Radio da zu haben oder wie stellt man sich das vor?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2014
  7. Frankenheimer

    Frankenheimer Gold Member

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    Raspberry Pi macht schon seit langem vor dass man heute quasi Mini-PCs mit äußerst geringen Stromverbrauch für wenig Geld bauen kann. Ich denke du wirst dann in Zukunft normale Radios haben in denen dann so ein Mini-WLAN-PC drin steckt und die Navigation z.B. auf Shoutcast läuft dann über LCD Display am Gerät. Ich glaube mittel bis langfristig wird Radio im Sat und Kabel verschwinden. Warum auch nutzen, wenn mitlerweile indirekt von jedem TV Besitzer mit SmartTV schon Internetverkabelung zur Quasi-Pflicht geworden ist.
     
  8. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.891
    Zustimmungen:
    1.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    Na da würden sich die Programmveranstalter aber bedanken. Bedenke, dass jeder Hörer via Internet auch zusätzliche Kosten verursacht, während man z. B. via Sat, UKW und DAB+ kalkulierbare Kosten hat.
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.266
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    Das trifft wohl her auf DAB+ zu.

    Siehe KEF Empfehlung ab 2016 kein Geld mehr der ÖR für DAB+.
     
  10. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: 65 Jahre UKW: Von der Radio-Revolution zum Auslaufmodell

    Das ist deine Interpretation! Andere lesen daraus, dass die KEF den ÖRs die Pistole auf die Brust gesetzt hat und ein Abschaltdatum (oder Abschaltjahr, ist auch interpretierbar) genannt haben möchte. Wollte der MDR nicht schonmal vorpreschen in Sachen UKW-Abschaltung?
    Schönes Wochenende
    Reinhold
     

Diese Seite empfehlen