1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

61,0 W Amazonas

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Rindsworschd, 25. Januar 2006.

  1. Rindsworschd

    Rindsworschd Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Badisch Sibirien
    Technisches Equipment:
    Zu nix zu gebrauchen, zu allem fähig.
    Anzeige
    Hallo.
    Vielleicht kann mich jemand aufklären.
    Fragen über Fragen.
    Ist es möglich von D aus diesen Satelliten reinzubekommen?
    Wenn ja, welche Schüsselgröße bräuchte man da?
    Hab mal hier gelesen, daß man mit C-Band auch viele Sender bekommen kann (allerdings mit einer großen Schüssel).
    Könnte mir jemand sagen, ob C-Band eine Alternative wäre?
    Auch in Bezug auf 58,0 W PAS 9 ?
    Bin in diesen Dingen überhaupt nicht bewandert, nehmt´s also nicht übel, wenn ich vielleicht Schmarrn wissen will.
    Gruß rindsworschd
     
  2. Dr Feeds

    Dr Feeds Foren-Gott

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    14.641
    Ort:
    Calbe (Saale) .Sachsen-Anhalt
    Technisches Equipment:
    Gibertini 125 Motor SG 2100
    Triax TDA 88 Alu-Antenne
    Sat Kathrein CAS 90 19,2+13E
    Megasat Flachantenne H30 D1 Single Sat Spiegel
    Vantage X211S CI(2CI+2Conax/Xcrypt)Blind Scan
    Clarke-Tech 2100 Blind Scan
    Clarke-Tech 2500 Plus
    Blind Scan
    Dr HD F15 Blind Scan
    Lypsi Twin LNB 0,2db
    Quali 1080 4:2:2
    SkyStar HD+ CI
    Pace Sky HD1
    Karte von MTV unlimited,Sky Film+ Sky Sport+Sky Fußball Bundesliga+Sky Welt+Extra+alle HD SKY .
    No HD+
    AW: 61,0 W Amazonas

    61 W ,58W ein Sat-schüssel von 200 oder 300
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2006
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: 61,0 W Amazonas

    Die meisten Satelliten haben unterschiedliche Beams. Laienhaft könnte man dies mit Taschenlampen vergleichen, die mit unterschiedlich starker Bündelung verschiedene Regionen einer Kugel anleuchten.
    Je nach Bündelung und Ausrichtung des Strahls werden dann unterschiedliche Bereiche der Kugel mehr oder weniger stark ausgeleuchtet.

    Bei einem Satelliten funktioniert es genau so, nur daß man die Strahlung mit dem Auge nicht sehen kann.
    Es wäre möglich mit einem Satelliten den kompletten Bereich der Erde auszuleuchten, den der Satellit erreichen kann.
    Dann müsste allerdings die Sendeleistung des Satelliten enorm stark sein, da sich die Sendeleistung auf eine riesige Fläche verteilt, weil ansonsten überall Monsterantennen zum Empfang nötig wären.
    Und hohe Sendeleistung bedeutet auch hohe Produktionskosten des Satelliten (riesige Solarpanels) und hohe Startkosten (Gewicht)

    Von daher beschränkt man sich zumeist auf ausgewählte Regionen der Erde, wohin das Signal fokusiert wird.
    Dadurch sind im gewünschten Empfangsgebiet nur verhältnismäßig kleine Antennen notwendig.
    Außerhalb dieses Bereichs sind hingegen gigantische Antennen nötig.

    Das hat auch noch den Vorteil, daß Fernsehsender so absichtlich ihre Reichweite beschränken können, um auf diese Weise nicht Senderechte für die halbe Welt bezahlen zu müssen.

    Diese Empfangsproblematik kommt nun hauptsächlich dann zum Tragen wenn man Satelliten empfangen will, die eigentlich nicht für die Versorgung Europas vorgesehen sind.

    Beim Ku-Band hat man die meisten Probleme, da dieses System hauptsächlich dann zum Einsatz kommt, wenn gezielt kleinere Regionen, sprich einzelne Länder oder kleinere Kontinente versorgt werden sollen.

    Das C-Band kommt hingegen hauptsächlich dort zum Einsatz, wo großflächige Gebiete versorgt werden sollen. Also zumeist in Afrika, Amerika und Asien, wo die Bewohner oft über riesige Gebiete verteilt wohnen.

    Je stärker das Signal fokusiert wird, umso stärker fällt es zum Rand hin ab.
    Dabei ist es im Prinziep auch egal, ob es sich um C- oder Ku-Band handelt.

    Zudem kann man die Sendeeinrichtungen der Satelliten so konstruieren, daß das Signal außerhalb der gewünschten Zone ins Bodenlose abfällt.
    Die Amerikaner haben dieses System mit den Conus-Beams (Continental US) nahezu perfektioniert.
    Obwohl breitflächig gesendet wird, konnte in Europa noch kein Empfang verzeichnet werden.

    Ähnlich sieht es auch beim "Amazonas" aus. Durch eine geschickte Konstruktion der Sendevorrichtung wird das Signal fast ausschließlich auf Nord oder Südamerika fokusiert und fällt am Rand extrem stark ab.
    Wenn das Signal außerhalb der gekennzeichneten Regionen weiterhin so stark abfällt, dürfte in Deutschland höchstens noch mit Antennen, wie dieser hier etwas empfangbar sein.

    Beim PAS-9 und dem C-Band sieht es hingegen besser aus, da der Beam einen kleinen Ausläufer Richtung Europa hat.
    Hier kommt man schon mit 2,5 Metern aus.
    Es gibt aber auch noch einige andere Satelliten, wo man relativ einfach südamerikanische Programme empfangen kann.
    Schau am besten mal hier die Satelliten zwischen 30° West-60° West durch. In der Spalte ganz Rechts findest du zu jedem Sender den entsprechenden Beam.
    Auf dieser Seite hier kannst du dann nachschauen, welche Antennengröße du für den jeweiligen Beam benötigst. "Nicht empfangbar" bezieht sich dort übrigens auf normalen technischen Aufwand.
    Solange die Antenne groß genug ist, sollte alles Empfangbar sein, sofern der Satellit noch nicht hinter dem Horizont steht.
    Aber wer kann sich schon nen 1000 Meter Spiegel leisten ;)

    Gruß Indymal
     
  4. Rindsworschd

    Rindsworschd Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Badisch Sibirien
    Technisches Equipment:
    Zu nix zu gebrauchen, zu allem fähig.
    AW: 61,0 W Amazonas

    @Indymal

    da müsste ich schon mal anfangen, die ganzen Nachbarsgrundstücke aufzukaufen.:winken:


    Hab vielen Dank für die Info und für die Links.
    Werd mich jetzt erstmal durcharbeiten, ob für uns was nützliches
    (und bezahlbares!!!) dabei ist.

    Gruß rindsworschd
     
  5. Rindsworschd

    Rindsworschd Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Badisch Sibirien
    Technisches Equipment:
    Zu nix zu gebrauchen, zu allem fähig.
    AW: 61,0 W Amazonas

    Aaaaaaaaaalso !

    Hab da was gefunden.:winken: :winken:

    Nämlich den NSS 806 auf 40,5° W
    Nur noch ein paar Fragen dazu, die mir hoffentlich jemand beantworten kann.
    Laut Lyngsat hat der Sat C-Band....
    Und hinten beim Beam steht Hemi. Schlagt mich tot,aber ich weiß nicht was das bedeutet. :eek:
    1.- kriege ich den in Mitteldeutschland ?
    2.- welche Schüsselgröße wäre ausreichend ?
    3.- welchen LNB braucht man dazu überhaupt ?
    4.- braucht man da einen anderen Receiver ?

    da wären schon einige interessante Kanäle drauf.:cool:

    Wäre toll, wenn sich einer erbarmen könnte, uns aufzuklären,ob das funktionieren würde.

    Gruß rindsworschd
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: 61,0 W Amazonas

    Also 58.0°W kann man problemlos mit 80cm empfangen, 61°W hat ebenfalls ein Europabeam, den ich ebenfalls bekommen müsste.
     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: 61,0 W Amazonas

    Fragt sich nur für was...
    Auf dem PAS-9 gibt es auf dem Ku-Band Europabeam nur einen einzigen Sender zu empfangen. Und das ist Cubavision International, den man durchaus auch leichter haben kann.
    Ansonsten gibt es dort nur ca. ein Dutzend Feeds, die wohl nicht wirklich der Bringer sind.

    Auf dem Amazonas ist ist sogar garkein Sender über den Ku-Band Europabeam empfangbar. Lediglich ein mickriger Feed ist dort aufgeschaltet.

    Ergo kommt man mit 80cm nicht wirklich zu brauchbaren Ergebnissen.

    Gruß Indymal
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: 61,0 W Amazonas

    Hemi steht für Hemisphäre.
    Es wird beim Satempfang zwischen der östlichen und der westlichen Hemisphäre unterschieden.
    Also East Hemi und West Hemi.
    Wenn nur Hemi da steht, sind die Sender sowohl östlich als auch westlich des Satelliten empfangbar.
    Dies betrifft hauptsächlich Satelliten, die über dem Atlantic stationiert sind.
    Da im Atlantik selber keine relevante Zielgruppe existiert, wird das Signal dort ausgespart.
    Dadurch ergibt sich dann eine östliche und eine westliche Empfangszone.

    Über welche Gebiete sich die Empfangszonen erstrecken, würdest du sehen, wenn du bei Lyngsat auf den Beam (Link) klicken würdest.
    Dann bekämst du dieses Bild hier: Klick
    Da wie schon gesagt beim NSS 806 alle Sender Hemi Beam haben, also nicht differenzeiert wird, zwischen Ost und West, kannst du sämtliche Sender über den für dich passenden "Hemi Beam, Europe and Western North Africa" empfangen.

    Normalerweise könnte man anhand der Karte auch ermitteln, welche Antennengröße, wo benötigt wird.
    NSS gehört allerdings zu den Betreibern, die es scheinbar nicht für nötig halten, für die Endkunden solche Infos bereit zu stellen.
    Deswegen entsprechend nur diese skizzenhafte Darstellung der Empfangszonen.

    Normalerweise kannst du die Antennengröße aber aus diesen Beamkarten heraus lesen.
    Normalerweise sehen diese auch eher so wie hier aus: Klick
    Dort findest du auch eine Erklärung, wie du die Angaben auf der Karte zu deuten hast.
    Zur Anmerkung: Die Beschreibung bezieht sich auf den Ku-Band Empfang.
    Beim C-Band Empfang sind bei gleichem Eirp Wert etwas kleinere Antennen erforderlich, als aus der Liste ablesbar.

    Beim NSS806 musst du dich hingegen auf Erfahrungswerte verlassen.
    Roli schreibt dazu auf seiner Seite:
    Den Link zu Rolisat hatte ich dir aber eigentlich auch schon gegeben ;)

    Du kannst also davon ausgehen, daß du eine 2 Meter große Antenne benötigst, um alle Sender von NSS 806 empfangen zu können.

    Im Gegensatz zum Ku-Band brauchst du allerdings völlig anderes Equipment.

    Die Antenne muss zum Beispiel nicht aus Vollblech sein, sondern es reicht ein feinmaschiges Netz.
    Dieses wird einfach auf eine Grundkonstruktion aufgezogen.
    Das hat auch den Vorteil, daß die Antenne nicht so stark auffällt, da sie von der Ferne halb Transparent wirkt.
    Auch brauchst du ein anderes LNB.

    Schau dazu einfach mal hier rein. Unter Antennenarten wäre es die Mesh Antenne (die gibt es auch kleiner) und bei den LNB Arten bräuchtest du ein C-Band LNB und ein Feedhorn (Feed)

    Rein technisch gesehen funktionieren C-Band LNBs genau so, wie Ku-Band LNBs.
    Die Signale werden vom LNB empfangen, verstärkt und dann in den Frequenzbereich von ca 1.000-2.000 Mhz umgesetzt.
    Also genau den selben, wohin auch Ku-Band LNBs die Signale hin umsetzen.
    Die Umschaltung zwischen Horizontal/Vertikal erfolgt ebenfalls mittels 14/18V und die Videodaten sind ebenfalls DVB-S.
    Deshalb ist auch generell jeder Receiver dazu in der Lage C-Band zu empfangen.

    Was dich der ganze Spaß kostet, kann ich dir leider nicht sagen, da ich selber keine Möglichkeit habe so etwas aufzustellen und somit auch nie nach den Preisen geschaut habe.
    Tendenziell ist allerdings alles etwas teurer, da alle Teile aus den USA, Asien oder dem nahen Osten importiert werden müssen, weil in Europa der C-Band Empfang kaum eine Rolle spielt und entsprechend solche Komponenten hierzulande nicht her gestellt werden.

    Ich hoffe, ich konnte dir damit schon einmal etwas mehr Klarheit verschaffen.

    Gruß Indymal
     
  9. Rindsworschd

    Rindsworschd Junior Member

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Badisch Sibirien
    Technisches Equipment:
    Zu nix zu gebrauchen, zu allem fähig.
    AW: 61,0 W Amazonas

    @ Indymal
    ...ohne Worte.

    Hab vielen Dank. Hast mir schon viel weiterhelfen können.
    Auf dem NSS 806 sind schon viele Kanäle in spanisch drauf, die uns interessieren.

    Vielleicht liest sich ja ein DXer in diesem Forum durch und kann mir evtl.
    was über diese handlichen Antennen berichten.
    (Bezugsquellen,Preise,Verschiffungsarten;) )

    Wenn ich vergleiche, was so ein Abo (Televisa) übers Jahr kostet, :mad: (oder zwei oder fünf)
    und bekomme dafür 6 Sender und stelle dem gegenüber,was so eine Antenne kostet, denke ich, daß ich besser fahre, wenn ich mir so ein Teil in den Garten stelle.
    Von Vorteil ist hier natürlich ein eigenes Haus mit großem Garten.

    Ich gehe die Sache mal an und wenn ich näheres weiß,werd ich mich wieder melden.
    Ich denke, daß hier im Forum auch welche an lateinamerikanischen Programmen Interesse haben.

    Kommt eigentlich wer aus Venezuela,Mexico,RD oder so ? :winken:
    PN wäre nett.

    Gruß rindsworschd
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: 61,0 W Amazonas

    Wenn du dich näher informieren willst, schau am besten mal hier vorbei: Klick
    In diesem Board geht es Schwerpunktmäßig um den Empfang exotischer Satelliten.
    Dort wirst du auch den Großteil der deutschen DXer antreffen, die dir bei deinem Problem bestimmt schnell weiterhelfen können.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen