1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

6 Fragen zu Sat-Antennenkabel

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bacchuswhv, 2. April 2008.

  1. Bacchuswhv

    Bacchuswhv Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2007
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo Sat-Freunde,
    geplant: Metz Linus 32 HDTV 100 R mit 2x DVB-S2 Modul. Sat-Antenne: SelfSat H10D2 (ich besitze bereits die SelfSat H10D fürs WoMo und bin zufrieden), Kabellänge von der Antenne zu den beiden eingebauten Receivern: 20 m
    Folgende Fragen zum Antennenkabel:
    1) Ist es richtig, dass es besser ist, zwei Kabel anstelle eines Twin-Kabels zu nehmen?
    2) Was muss ich ggf. hinsichtlich digital- bzw. HDTV-Tauglichkeit beachten?
    3) Genügt Schirmungsmass 90 db ?
    4) Sollte Dämpfung (100 m) bei 2000 MHz < 30db sein oder wo ist das Limit?
    5) Lohnt sich bei den F-Steckern die vergoldete Ausführung?
    6) Empfehlung hinsichtlich Produkt und online-Händler?

    Schon jetzt herzlichen Dank für kompetente Antworten.
    Gruß Bacchuswhv
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: 6 Fragen zu Sat-Antennenkabel

    Ja, denn die einzelnen Kabel sind üblicherweise dicker und haben somit eine geringere Dämpfung.

    Garnichts.

    Ja. Mehr ist natürlich besser. Aber werden die 90 dB eingehalten (richtige Steckermontage, keine Kabelbeschädigungen) reicht es vollkommen aus.

    Es gibt kein Limit. Die Dämpfung dämpft einfach das Signal. Legst du 100 Meter Kabel hast du bei einem Kabel mit 30dB Dämpfung bei 2000MHz halt 30dB weniger. Bei einem Kabel mit 40dB Dämpfung hast du halt 40dB weniger Signal.
    Wichtig ist halt nur das am Receiver genug ankommt.

    Und mit 20 Metern Kabellänge brauchst du da nichts sonderlich übergutes. Da passt jedes Markenkabel.

    Nur darauf achten das Fensterdurchführungen (diese flachen Antennekabelstücke) teilweise extrem Dämpfen und die Schirmung kaputtmachen. Solltest du also eine Fensterdurchführung verwenden wollen gib hier lieber acht (Wobei ich da auch keine konkrete Markenempfehlung habe, aber tendenziell lieber teurer kaufen).

    Nein. Wichtig ist hier das der F-Stecker (bei der Aufdrehausführung) zum Kabeldurchmesser passt und fachgerecht montiert wird.
    Ferner wird gesagt das man die mit innenligenden Konus nehmen soll (wobei ich bissher so einen noch nicht in der Hand hatte. Meine Sat Anlage funktionier hervorragend mit den billigen zu 1,50 EUR für 10 Stück).

    Hier im Forum sollten sich die F-Stecker Montageanleitungen finden lassen.


    Kaufen würde ICH bei eBay. Ansonsten wird immer das Kathrein LCD95 empfohlen. Aber es gibt auch andere vergleichbare Modelle von anderen Herstellern (teilweise günstiger). Hier im Forum sollten sich die Threads finden lassen wo die Modelle genannt werden.

    Wobei es beim Kabel wichtig ist das die angegebenen technischen Daten glaubwürdig sind (nimm als Vergleich die Werte des LCD95, die reichen hin).
    So einen grossen Zauber muß man ums Kabel auch nicht machen.

    Nur nicht den eBay Wunderkram kaufen (20 Gelschichten und 200dB Abschirmung vom ungenannten Hersteller).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. April 2008

Diese Seite empfehlen